Consorsbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Consorsbank
Logo
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Nürnberg
Rechtsform Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland
Bankleitzahl 760 300 80[1]
BIC CSDB DE71 XXX[1]
Gründung 1994
Website www.consorsbank.de
Leitung
Unternehmensleitung

Sven Deglow (CEO)[2]

Consorsbank ist eine Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland (Tochter der französischen Großbank BNP Paribas) mit Sitz in Nürnberg und München.[3][4] Die Direktbank verwaltet ein Kundenvermögen von 60,36 Mrd. € und beschäftigt rund 1200 Mitarbeiter, die etwa 1,5 Mio. Kunden in Deutschland betreuen (Stand 2021).[5] Gemessen an den Kundenzahlen ist Consorsbank damit die viertgrößte Direktbank Deutschlands.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo bis 7. Dezember 2014

1994 gründete Karl Matthäus Schmidt den Discount-Broker Consors als Tochter der Schmidtbank.[7] Am 16. Februar 1998 erfolgte die Umwandlung in die ConSors Discount-Broker GmbH mit Sitz in Hof. Nach der Umwandlung in die Consors Discount-Broker Aktiengesellschaft am 21. Oktober 1998[8] war Consors von 1999 bis 2002 an der Börse gelistet. Im Jahr 2001 betreute die Bank 450.000 Kundendepots und expandierte in die Schweiz sowie nach Frankreich, Italien und Spanien.

Übernahme durch BNP Paribas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Muttergesellschaft SchmidtBank kämpfte mit wirtschaftlichen Problemen, weshalb deren Tochtergesellschaft Consors 2002 von der französischen Großbank BNP Paribas übernommen wurde.[9] BNP Paribas führte dann die eigene Direktbanktochter Cortal mit dem übernommenen Broker Consors unter der neuen Firmierung Cortal Consors S.A. Zweigniederlassung Deutschland[10] zusammen. Der Firmensitz befand sich in Nürnberg. Am 30. September 2003 wurde die Consors Discount-Broker Aktiengesellschaft aus dem Nürnberger Handelsregister gelöscht.[8] Bis zum 7. Dezember 2014 trat die Direktbank unter Cortal Consors auf. Im November 2014 wurde die Cortal Consors S.A. dann Teil der deutschen Niederlassung der BNP Paribas S.A.[11]

Umfirmierung zur Consorsbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Folge der Übernahme von Cortal Consors S.A. durch BNP Paribas erfolgte am 8. Dezember 2014 die Einführung der Marke Consorsbank.[12] Das bisherige grüne Markenlogo der Cortal Consors wurde durch das blaue Markenlogo der Consorsbank ersetzt, um den Wechsel zur neuen Marke Consorsbank zu unterstützen und um es mit dem der Hello Bank! zu vereinheitlichen. Die Hello Bank! ist eine weitere Direktbankmarke von BNP Paribas, unter der die Bankengruppe u. a. in Frankreich, Italien, Belgien und Österreich aktiv ist.

Eingliederung der DAB Bank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 übernahm BNP Paribas die Mehrheit an der DAB von der UniCredit. 2015 wurde die DAB durch einen Squeeze-out der übrigen Kleinaktionäre dann vollständig übernommen.[13]

In der Nacht vom 12. auf den 13. November 2016 wurde das Onlineportal für Privatkunden der DAB Bank abgeschaltet und alle Privatkunden in das Portal der Consorsbank migriert. Das rief bei vielen DAB Bank Kunden Unzufriedenheit hervor, da mehrere Features und Auswertungsmöglichkeiten ersatzlos entfielen.[14]

Die DAB Bank firmiert seither unter der Marke DAB BNP Paribas. Gemeinsam mit den Marken DAB BNP Paribas, Hello bank! Austria und BNP Paribas Private Banking Wealth Management gehört die Consorsbank zur Geschäftseinheit Personal Investors Germany Austria der BNP Paribas.[15]

Produkte und Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Direktbank verfügt die Consorsbank über ein Angebot an Finanzdienstleistungen und -produkten, das dem einer Vollbank ähnelt.

Girokonto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

So bietet die Consorsbank beispielsweise ein klassisches Girokonto-Modell[16] an. Dieses beinhaltet neben der Girocard auch eine Visa Card (gegen Gebühr auch als Visa Card Gold mit zusätzlichen Services und Dienstleistungen[17]). Google Pay[18] und Apple Pay[19] werden unterstützt.

Depot und Wertpapiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über das Depot der Consorsbank können neben Aktien, Anleihen und Fonds u. a. auch ETF, Futures und Optionen gehandelt werden[20]. Als Besonderheit bietet die Consorsbank Depots für junge Trader[21] zwischen 18 und 25 Jahren sowie für Eltern[22], die für ihre minderjährigen Kinder investieren möchten.

Kredit und Finanzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Consorsbank bietet (Stand 2021) Ratenkredite, Kfz-Leasing und Baufinanzierungen an. Der Ratenkredit wird in Zusammenarbeit mit dem Schwester-Unternehmen Consors Finanz angeboten.[23] Die Baufinanzierung wird in Zusammenarbeit mit Prohyp angeboten, die Kreditausfallversicherung im Zusammenhang mit Immobilienkrediten mit BNP Paribas Cardif.

Zusammen mit Arval bietet Consorsbank Leasing-Möglichkeiten für verschiedene Fahrzeuge an.[24]

Soziales Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umweltschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Consorsbank misst, reduziert und kompensiert im Rahmen einer gruppenweiten Kampagne mit anderen BNP Paribas-Geschäftseinheiten jährlich CO2-Emissionen u. a. in den Bereichen Energie, Dienstreisen und Papier. Im Rahmen eines Tests von Focus Money wurde Consorsbank 2019 in einem Vergleich von Finanzdienstleistern mit dem Siegel „Nachhaltigstes Unternehmen“ ausgezeichnet.[25] Seit Ende 2017 ist die BNP Paribas Gruppe CO2-neutral.[26]

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Consorsbank unterstützt Einrichtungen in München und Nürnberg mit dem Fokus auf sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.[27] Als Teil der BNP Paribas Gruppe beteiligt sich Consorsbank an der gruppenweiten Corporate Volunteering Initiative #1millionhours2help.[28]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Consorsbank wurde von mehreren unabhängigen Experten und Medien bewertet und hat 2019 und 2020 für verschiedene Produkte Auszeichnungen erhalten, u. a. von Stern, Focus Money und Broker-Vergleichsportalen.[29]

Einlagensicherung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Consorsbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken. Dieser sieht eine Sicherungsgrenze pro Kunde von derzeit 120 Millionen Euro (Stand: April 2016, 30 % des maßgeblichen haftenden Eigenkapitals) vor.[30] Er kommt dann zum Tragen, wenn die EU-weit gesetzlich garantierte Absicherung in Höhe von 100.000 € ausgeschöpft ist. Die Einlagen der Kunden sind somit durch zwei unabhängige Sicherungssysteme abgesichert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Börse-Online am 6. Juli 2019: Consorsbank – Aus für Doppelspitze
  3. Impressum und Bayern Amtsgericht Nürnberg HRB 31129.
  4. Unternehmensporträt der Consorsbank. Abgerufen am 5. Mai 2020.
  5. consorsbank.de Unternehmen Abgerufen am 2. Mai 2020
  6. Direktbanken in Deutschland nach Kundenzahl 2018. Abgerufen am 5. Mai 2020.
  7. capital.de: Rausch und Ruin in Oberfranken Abgerufen am 18. November 2020
  8. a b Bayern Amtsgericht Hof HRB 2790
  9. Cortal Consors und DAB Bank machen nun gemeinsame Sache Die Welt vom 2. August 2014, Abgerufen am 11. August 2015
  10. Bayern Amtsgericht Nürnberg HRB 20075
  11. Bayern Amtsgericht Nürnberg HRB 20075 und 31129
  12. Cortal Consors heißt jetzt Consorsbank. Abgerufen am 8. Dezember 2014.
  13. DAB Bank verschmilzt mit BNP Paribas S.A. Abgerufen am 2. Januar 2016.
  14. Online-Umfrage: Wie zufrieden sind ehemalige DAB-Kunden mit Consors?, consorsbank.de am 17. November 2016
  15. dab-bank.de Abgerufen am 17. Dezember 2020
  16. Unser kostenloses Girokonto. Abgerufen am 12. März 2021.
  17. VISA Card Gold. Abgerufen am 12. März 2021.
  18. Google Pay™. Sie zahlen mit dem Smartphone.. Abgerufen am 12. März 2021.
  19. Die neue Art zu bezahlen – die Consorsbank Visa Card mit Apple Pay. Abgerufen am 12. März 2021.
  20. Consorsbank Test und Erfahrungen. Abgerufen am 12. März 2021.
  21. Traden für 0 Euro – die Consorsbank Visa Card mit Apple Pay. Abgerufen am 12. März 2021.
  22. Gemeinsam wachsen. Abgerufen am 12. März 2021.
  23. Richtig finanzieren Abgerufen am 17. Dezember 2020
  24. Exklusive Privatleasing-Angebote für Kunden der Consorsbank Abgerufen am 17. Dezember 2020
  25. Focus Money (Ausgabe 44/2019).
  26. consorsbank.de Abgerufen am 17. Dezember 2020
  27. consorsbank.de Abgerufen am 17. Dezember 2020
  28. #1MillionHours2Help: the BNP Paribas Group’s volunteer programme Abgerufen am 17. Dezember 2020
  29. Alles ausgezeichnet: Produkte, Beratung, Service Abgerufen am 17. Dezember 2020
  30. Sicherheit im Online-Banking bei Cortal Consors. In: consorsbank.de. 1. Juni 2016, abgerufen am 29. April 2016.

Koordinaten: 49° 26′ 53,8″ N, 11° 5′ 31″ O