Das schöne Ende dieser Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Das schöne Ende dieser Welt
Originaltitel Das schöne Ende dieser Welt
Produktionsland Deutschland
Originalsprache deutsch
Erscheinungsjahr 1984
Stab
Regie Rainer Erler
Drehbuch Rainer Erler
Produktion Rainer Erler
Musik Eugen Thomass, James Brookes
Kamera Wolfgang Grasshoff,
Peter Mathes
Schnitt Ulrike Pahl,
Babette Nischwitz
Besetzung

Das schöne Ende dieser Welt ist ein deutscher Fernsehfilm von Rainer Erler, der im Jahr 1983 von der Pentagramma im Auftrag des ZDF produziert wurde. Die Erstausstrahlung im Fernsehen war am 10. Januar 1984.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Chemiker Dr. Brandt wird von seiner Firma nach Australien geschickt, um dort heimlich Vorbereitungen zum Bau eines Zweigwerkes zur Produktion von in Europa verbotenen Chemikalien zu treffen. Während des Fluges nach Perth macht er die Bekanntschaft der Stewardess Elaine, mit der er sich verabreden will. Diese lehnt erst ab, aber später kommt ein Mann mit der Visitenkarte, die er Elaine gegeben hatte, mit der Nachricht sie am nächsten Tag zu treffen. Als er bei der angegebenen Adresse ankommt, wird er brutal zusammengeschlagen, und man legt ihm nahe, sofort wieder abzureisen...

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ein Film, der zwar durch die Fülle der Fakten, das brisante Thema und das glaubhafte Engagement für sich einnimmt, der wegen seiner Vereinfachungen und der abenteuerlichen Rahmenhandlung aber kaum überzeugt.“

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das schöne Ende dieser Welt. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 8. April 2017.