Delémont (Bezirk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirk Delsberg
(frz.: District de Delémont)
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Jura (JU)
Hauptort: Delsberg
BFS-Nummer: 2601
Fläche: 303.10 km²
Einwohner: 38'042[1] (31. Dezember 2016)
Bevölkerungsdichte: 126 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Delsberg (frz.: District de Delémont)

Der Bezirk Delsberg (französisch District de Delémont) ist ein Bezirk im Kanton Jura, Hauptort ist Delsberg.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Bezirk gehören folgende Gemeinden an:

Wappen Name der Gemeinde Deutscher Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2016)
Fläche
in km²
Boécourt Boécourt Biestingen 916 12.35
Bourrignon Bourrignon Bürkis 267 13.55
Châtillon Châtillon (JU) Kastel 483 5.31
Corban Corban Battendorf 465 7.85
Courchapoix Courchapoix Gebsdorf 444 6.39
Courrendlin Courrendlin Rennendorf 2882 11.08
Courroux Courroux Lüttelsdorf 3256 19.74
Courtételle Courtételle Cortittel 2547 13.57
Delsberg Delémont Delsberg 12'562 21.99
Develier Develier Dietwiler 1408 12.47
Ederswiler Ederswiler deutschsprachige Gemeinde 112 3.31
Haute-Sorne Haute-Sorne 6908 80.99
Mervelier Mervelier Morschwiler 490 9.77
Mettembert Mettembert Mettenberg 112 2.32
Movelier Movelier Moderswiler 391 8.08
Pleigne Pleigne Pleen 344 17.83
Rebeuvelier Rebeuvelier Rippertswiler 379 8.41
Rossemaison Rossemaison Rottmund 653 1.89
Saulcy Saulcy 249 7.86
Soyhières Soyhières Saugern 462 7.50
Val Terbi Val Terbi 2641 38.82
Vellerat Vellerat 71 2.04
Total (22) 38'042 303.10

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bezirk Delsberg/Delémont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.