Delta Ophiuchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
δ Ophiuchi
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Schlangenträger
Rektaszension 16h 14m 20,7s [1]
Deklination -03° 41′ 40″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,73 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse M1 III [1]
B−V-Farbindex +1,58 [2]
U−B-Farbindex +1,96 [2]
R−I-Index +1,03 [2]
Veränderlicher Sterntyp ja 
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (−19,6 ± 0,1) km/s [3]
Parallaxe (19,06 ± 0,16) mas [4]
Entfernung [4] (171 ± 1) Lj
(52,5 ± 0,4) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis −0,87 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (−47,54 ± 0,22) mas/a
Dekl.-Anteil: (−142,73 ± 0,14) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse (1,6 ± 0,3) M [5]
Radius (56) R [6]
Leuchtkraft

(500) L [6]

Effektive Temperatur (3800) K [5]
Metallizität [Fe/H] (0,32)
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungδ Ophiuchi
Flamsteed-Bezeichnung1 Ophiuchi
Bonner DurchmusterungBD −3° 3903
Bright-Star-Katalog HR 6056 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 146051 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 79593 [3]
SAO-KatalogSAO 141052 [4]
Tycho-KatalogTYC 5037-1068-1[5]
2MASS-Katalog2MASS J16142073-0341393[6]
Weitere Bezeichnungen FK5 603, Yed Prior
Aladin previewer
Anmerkung
  1. aus scheinbarer Helligkeit und Entfernung abgeschätzt

Delta Ophiuchi (δ Ophiuchi, abgekürzt auch Delta Oph, δ Oph) ist ein Stern der Spektralklasse M1 im Sternbild Schlangenträger. Er hat eine scheinbare Helligkeit von 2,73 mag. Dies entspricht einem Stern dritter Größe. Damit ist er der viert-hellste Stern in diesem Sternbild. Nach Messungen der Parallaxe durch Hipparcos ist der Stern ca. 170 Lichtjahre von der Erde entfernt. Er trägt den Eigennamen Yed Prior[7] (arab.يد jad / lat.), „vordere Hand“. Er bildet einen, mit bloßem Auge sichtbaren, visuellen Doppelstern mit Epsilon Ophiuchi (Eigenname: Yed Posterior[7], Entfernung ca. 106 Lichtjahre).

Nomenklatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

δ Ophiuchi ist die Bayer Bezeichnung des Sterns.

Der traditionelle Name dieses Sterns ist Yed Prior. Yed ist von dem Wort "Yad" aus der arabischen Sprache abgeleitet und bedeutet "Die Hand". Delta und Epsilon Ophiuchi bilden zusammen die linke Hand von Ophiuchus (Schlagenträger), welche den Kopf einer Schlange hält. Dieser Kopf wird "Serpens Caput" genannt und ist eine Sternkonstellation im Sternbild Schlange. Seit dem 5. Oktober 2016 ist der Name "Yed Prior" der Standardname dieses Sterns, aufgenommen in der Liste der Sternnamen der International Astronomical Union.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Delta Ophiuchi gehört zu der Spektralklasse M 1 III. Der Stern ist ein roter Riesenstern. Er hat seinen Wasserstoffvorrat für die Kernfusion nahezu verbraucht. Dies führt dazu, dass sich seine äußeren Hüllen erheblich ausgedehnt haben. Der scheinbare Durchmesser des Sterns konnte mit 10,47 ± 0,12 mas[8] beobachtet werden. Bei der von Hipparchos ermittelten Distanz ergibt sich damit ein ca. 59 facher Sonnendurchmesser. Trotz des im Vergleich zur Sonne großen Durchmessers, verfügt der Stern nur über die 1,5 fache Masse der Sonne.

Die Effektivtemperatur der Photosphäre des Sterns ist relativ kühl mit ca. 3700 K. Aus diesem Grund leuchtet der Stern im orange-roten Licht, was typisch für einen Stern der Klasse M ist.

Der Stern gehört zur Klasse der variablen Sterne. Seine Helligkeit schwankt visuell um 0,03 Größenklassen. Die äquatoriale Rotationsgeschwindigkeit des Sterns liegt bei 7,0 km/s. Die Anwesenheit von Elementen, die schwerer als Wasserstoff und Helium sind (Metallizität), ist doppelt so hoch, wie bei unserer Sonne.

Das von dem Stern ausgesendete Licht ist von roten zu blauen Frequenzen zunehmend linear polarisiert und zeigt dabei eine gewisse Variabilität. Diese Eigenschaft kann auf eine asymmetrische Verteilung von Staub in seiner äußeren Hülle hinweisen. Es ist auch denkbar, dass ein photometrischer Hotspot hierfür verantwortlich ist.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

δ Ophiuchi wurde am späten Abend (MESZ) des 8. Juli 2010 von dem fast 11 mag dunkleren Asteroiden (472) Roma für ca. 5 Sekunden bedeckt. Dieses Ereignis war von Europa und Südamerika aus zu beobachten. Aufgrund der großen Helligkeit von δ Ophiuchi war dieses Ereignis theoretisch mit bloßem Auge sichtbar.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. a b T Tsuji: Cool luminous stars: The hybrid nature of their infrared spectra. In: Astronomy & Astrophysics. 489, Nr. 3, 2008, S. 1271. arxiv:0807.4387. bibcode:2008A&A...489.1271T. doi:10.1051/0004-6361:200809869.
  6. a b P Cruzalèbes, A Jorissen, Y Rabbia, S Sacuto, A Chiavassa, E Pasquato, B Plez, K Eriksson, A Spang, O Chesneau: Fundamental parameters of 16 late-type stars derived from their angular diameter measured with VLTI/AMBER. In: Monthly Notices of the Royal Astronomical Society. 434, 2013, S. 437. arxiv:1306.3288. bibcode:2013MNRAS.434..437C. doi:10.1093/mnras/stt1037.
  7. a b Naming Stars. IAU.org. Abgerufen am 28. Juni 2018.
  8. mas = Millibogensekunden