Der Widerspenstigen Zähmung (1967)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der Widerspenstigen Zähmung
Originaltitel The Taming of the Shrew
Produktionsland USA, Italien
Originalsprache englisch
Erscheinungsjahr 1967
Länge 122 Minuten
Stab
Regie Franco Zeffirelli
Drehbuch Franco Zeffirelli
Suso Cecchi D’Amico
Paul Dehn, nach dem gleichnamigen Schauspiel von William Shakespeare
Produktion Richard McWorther für F. A. I. und Royal Films International
Musik Nino Rota
Kamera Oswald Morris
Schnitt Peter Taylor
Besetzung

Der Widerspenstigen Zähmung ist ein italienisch-amerikanischer Spielfilm (Literaturadaption) des Regisseurs Franco Zeffirelli aus dem Jahre 1967. Der Film basiert auf einem Schauspiel von William Shakespeare und wurde als Koproduktion der nur für diesen Zweck gegründeten F. A. I. und des Verleihunternehmens Royal Films International produziert.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung des Films lehnt sich eng an Shakespeares Komödie an, lediglich die Rahmenhandlung mit dem betrunkenen Kesselflicker Sly/Schlau fehlt.

Entstehung[Bearbeiten]

Nachdem Shakespeares Lustspiel 1929 mit Mary Pickford und Douglas Fairbanks senior verfilmt worden war, hatten Franco Zeffirelli, der sich zu diesem Zeitpunkt erst als Bühnenregisseur einen Namen gemacht hatte, und sein Agent Dennis van Thal 1965 die Idee, das Stück erneut zu adaptieren – diesmal mit dem berühmtesten Filmpaar der Gegenwart, Elizabeth Taylor und Richard Burton. Burton besaß große Erfahrung als Shakespeare-Darsteller, und er und Taylor waren nicht nur bereit mitzuwirken, sondern investierten als Koproduzenten sogar mehrere Millionen Dollar aus ihrem persönlichen Vermögen in den Film.

Die Dreharbeiten für den in 35 mm und Technicolor produzierten Film fanden zwischen dem 21. März und 6. August 1966 in Dino De Laurentiis' neu erbauten Studios in Rom statt.

Rezeption[Bearbeiten]

Der Film wurde am 27. Februar 1967 im Londoner Odeon Leicester Square als Royal Command Performance in Anwesenheit von Princess Margaret uraufgeführt. Er spielte in den USA 7 Mio Dollar ein und weltweit mehr als 12 Mio Dollar.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film erhielt einige Preise und Nominierungen für die Darstellung (David di Donatello Award, Nominierungen für den British Film Academy Award und Golden Globe Award für Richard Burton; Nominierung der British Film Academy für Elizabeth Taylor), einen Kamera-Preis (Best Cinematography Award der British Society of Cinematographers) und Anerkennung als bester Film (David di Donatello Award, Golden-Globe-Nominierung). Am höchsten ausgezeichnet wurden jedoch die Setdesigner (Luigi Gervasi u. a.) und Kostümbildner (Danilo Donati), die jeweils mit einem Oscar, und Donati auch mit dem Silberne Band des Italien National Syndicate of Film Journalists geehrt wurden.

Weblinks[Bearbeiten]