Dick Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Richard „Dick“ Miller (* 25. Dezember 1928 in der Bronx, New York City[1]; † 30. Januar 2019 in Toluca Lake, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor. Er spielte in über 180 Filmen mit.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miller wurde in der Bronx in New York City als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geboren. Er ging auf das City College of New York und später auf die Columbia University.[2] Dann ging er zum Broadway und arbeitete nebenbei im Bellevue Hospital Center und dem Queens General Hospital.[2] 1952 zog er nach Los Angeles, Kalifornien und suchte dort Arbeit als Schriftsteller. Dort wurde der Filmproduzent und Regisseur Roger Corman auf ihn aufmerksam und castete ihn für mehrere seiner Low-Budget-Filme. Miller arbeitete mit ihm über 20 Jahre lang zusammen.[3] Des Weiteren diente er einige Jahre in der US Navy und gewann als Boxer einen Titel im Mittelgewicht.[3]

Miller spielte weiter in frühen Produktionen von Joe Dante und James Cameron mit. Er führte auch Regie bei einigen wenigen Fernsehsendungen wie beispielsweise 1986 einer Folge von Miami Vice namens „The Fix“.[1] Große internationale Bekanntheit erlangte Miller als ausländerfeindlicher Kriegsveteran Murray Futterman in den Horrorkomödien Gremlins – Kleine Monster (1984) und Gremlins 2 – Die Rückkehr der kleinen Monster (1990).

Dick Miller war seit 1967[3] mit der Drehbuchautorin Lainie Miller verheiratet. Er starb fünf Wochen nach seinem 90. Geburtstag in Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme

Fernsehserien

Dokumentationen

  • 1996: 100 Years of Horror (5 Folgen)
  • 2001: It Conquered Hollywood! The Story of American International Pictures
  • 2010: Machete Maidens Unleashed!
  • 2011: Ufos, Sex und Monster – Das wilde Kino des Roger Corman
  • 2014: That Guy Dick Miller

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Internet Movie Database – Dick Miller Hauptseite
  2. a b Dick Miller Biografie – Yahoo! Movies
  3. a b c Dick Miller – Internet Movie Database Biografie