Diskussion:Alice Weidel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Alice Weidel“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Fairytale Trash No.svg Die Löschung der Seite „Alice Weidel“ wurde ab dem 30. Dezember 2016 diskutiert und abgelehnt. Für einen erneuten Löschantrag müssen gemäß den Löschregeln neue Argumente vorgebracht werden.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 40 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Weblinks, persönliche Webseite, Reihenfolge: first or last?[Quelltext bearbeiten]

Es ist zwar zugegebenermassen ein recht unwichtiges Detail, aber dennoch: Warum soll die persönliche Homepage von Weidel nicht an die oberste Stelle, von mir aus hinter Wikicommons? Die Person steht ja an erster Stelle, erst dann kommt Beruf oder Politik. Ich habe stichprobenmässig bei anderen Personen geprüft, dort steht meist die persönliche Homepage nach Wikicommons und ev. Bibliographie an oberster Stelle.--ZenobiaDieErste (Diskussion) 16:53, 27. Jul. 2018 (CEST)

"Nazi-Schlampe" - ist das nicht eine persönliche Beleidigung?[Quelltext bearbeiten]

Weidel wird in dem Artikel in einem Zitat als "Nazi-Schlampe"bezeichnet. Ist das nicht eine grobe Beleidigung, und verstösst das nicht gegen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen? --ZenobiaDieErste (Diskussion) 17:02, 27. Jul. 2018 (CEST)

Nein. Es handelt sich um ein Zitat in einem enzyklopädischen Kontext. Ob die ursprüngliche Äußerung beleidigend war oder Weidel sie sich als Satire auf eigenes Verhalten hin bieten lassen musste, ist eine juristische Geschmacksfrage, die gegen Weidel entschieden wurde -JosFritz (Diskussion) 17:18, 27. Jul. 2018 (CEST)

Tendenziöser Abschnitt[Quelltext bearbeiten]

"Zur Bewältigung ihrer Mandatsaufgaben und Unterstützung ihrer parlamentarischen Arbeit stellte Weidel nach Recherchen von Zeit Online wie auch achtzehn weitere Abgeordnete ihrer Fraktion Mitarbeiter aus dem rechtsextremen Milieu ein: Ihr Mitarbeiter Daniel Tapp war zuvor Geschäftsführer des Studienzentrums Weikersheim, das mit seinen Vorträgen und Veranstaltungen Verbindungen zwischen Nationalkonservativen und extremen Rechten zu knüpfen versucht,[29] sowie Mitarbeiter von Barbara Rosenkranz, damalige niederösterreichische Spitzenkandidatin der rechtspopulistischen FPÖ."

Hier werden patriotische oder rechtspopulistische Positionen mit Neofaschismus/Neonazismus in einen Topf geworfen. Das ist diffamierend und unsachlich. Das Studienzentrum Weikersheim hat historisch eine Nähe zur CDU und stellte dort den früher noch vertretenen rechtskonservativen Flügel dar. Dies hat aber nichts mit Neonazismus und in dieser Form verfassungsfeindlichen Rechtsextremismus zu tun. Die Aussage Frau Weidel würde rechtsextreme Mitarbeiter(Daniel Tapp) beschäftigen ist folglich schlichtweg falsch und daneben. Das grenzt im Übrigen an Rufmord und persönlicher Beleidigung Herrn Tapp gegenüber. 80.131.53.17 04:06, 14. Aug. 2018 (CEST)

Stimmt, tendenziös und schlechte Darstellung. Nebenbei auch nicht relevant. Entfernt[1]. --KurtR (Diskussion) 04:26, 14. Aug. 2018 (CEST)

Dies war und ist keine Diskussion, sondern die Entfernung von belegten Informationen, die die klare Nähe von führenden AfDlern zur rechtsextremen Szene aus dem Artikel belegen. Die voreilige Löschung wird nun von mir rückgängig gemacht (erneute Löschung führt direkt zur VM-Meldung). Schon interessant, wie hier ein zumindest nach seiner Editanzahl erfahrener Benutzer mal eben das Statement einer IP als eine Diskussion darstellt, die eine Löschung belegter Informationen rechtfertigen würde. Das TF der IP steht im Gegensatz zu den Aussagen in den Quellen. Wer hier also etwas verändern will, sollte Quellen finden, die konkret und kontextuell im Widerspruch zu den anderen Quellen stehen. Bis dato bleibt die Information, dass Weidel rechtsextreme Kräfte beschäftigt im Artikel. --Jens Best Antifa.svg 07:34, 14. Aug. 2018 (CEST)

Unterstützt! MfG, GregorHelms (Diskussion) 07:37, 14. Aug. 2018 (CEST)
@Jens Best und an alle: Ich habe mich nicht auf die IP verlassen, ich habe den Zeit-Beleg gelesen, Du offensichtlich nicht, sonst sollte Dir aufgefallen sein, dass die Darstellung so nicht haltbar ist. Hier der Zeit-Artikel zum nachlesen. Bitte um dritte, *seriöse* Meinungen, danke. --KurtR (Diskussion) 16:43, 14. Aug. 2018 (CEST)
Wenn man den Zeit-Artikel liest (was ich auch getan habe), stellst man fest, dass gemäß der Quelle zitiert wurde. Die Darstellung ist nicht falsch oder verzerrt wiedergegeben. Aber netter Trick, mal einfach so in den Raum zu behaupten, dass die Quelle falsch zitiert wird. PS: Wenn du nochmal indirekt unterstellst, meine Meinung wäre nicht *seriös*, landest du wegen WP:PA auf der VM. So einen Kindergarten gebe ich mir nicht mehr. --Jens Best Antifa.svg 16:50, 14. Aug. 2018 (CEST)
Warum drohst Du ständig mit VM? Zwei Beiträge hier, beides Mal VM-Drohung. Gerade Du, der ein ein seitenlanges Sperrlog hat, im Gegensatz zu mir, der noch nie gesperrt wurde. Ich setze auf seriöse Meinungen hier von Enzyklopädisten statt Aktivisten, die Wikipedia nach deren politischer Einstellung vollpflastern wollen. Neutralität und Relevanz ist wichtig. --KurtR (Diskussion) 00:24, 15. Aug. 2018 (CEST)
Originalzitat aus dem Zeit-Artikel:
Ein Nazi-Netzwerk im Deutschen Bundestag: Mindestens 27 Mitarbeiter von AfD-Abgeordneten sind Aktivisten und Anhänger rechtsradikaler Organisationen. […] Das Studienzentrum [Weikersheim] versucht mit seinen Vorträgen und Veranstaltungen, Verbindungen zwischen Nationalkonservativen und extremen Rechten zu knüpfen. Sein Geschäftsführer, Daniel Tapp, hat nun einen neuen Job: Er arbeitet im Büro der Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel. Zuvor war er Mitarbeiter der österreichischen FPÖ-Abgeordneten Barbara Rosenkranz.
Das das Studienzentrum Weikersheim irgendwann mal CDU-nah war ist richtig. Die Betonung liegt auf „war“. Gegründet wurde es 1979, d.h. vor fast vierzig Jahren. Initiator war Hans Filbinger, auch als Marinestabsrichter während des Nationalsozialismus, der u. a. das Todesurteil gegen Walter Gröger fällte, bekannt geworden. 1998 durfte der Holocaust-Leugner Horst Mahler einen Vortrag vor dem Studienzentrum halten,[2] er forderte dort, das „besetzte“ Deutschland müsse sich von seiner „Schuldknechtschaft“ zum aufrechten Gang seiner „nationalen Identität“ befreien.[3] Günter Rohrmoser, Vize-Präsident des Studienzentrums, erklärte sich mit Mahler „seit langer Zeit in Freundschaft verbunden“ und seinen Standpunkt mit dem Mahlers identisch.[4] 2007 begründete das Simon-Wiesenthal-Zentrum den Vorwurf „rechtsextreme Sympathien“ gegenüber Günther Oettinger explizit mit dessen Mitgliedschaft im Studienzentrum Weikersheim.[5] und so weiter und so weiter. --Wibramuc 19:08, 14. Aug. 2018 (CEST)
MIt der jetzigen Darstellung gibt es mehrere Probleme. Ich überarbeite es. --KurtR (Diskussion) 23:56, 14. Aug. 2018 (CEST)
Bzgl. Weidel genügte die Info, dass Tapp seit Nov. '17 ihr Pressesprecher ist. Aber vielleicht kann man noch was zur Kriegsmarine dazuschreiben. --Virtualiter (Diskussion) 00:14, 15. Aug. 2018 (CEST)
So hab etwas gekürzt, weniger tendenziös formuliert. Finde aber immer noch, dass es zu ausführlich ist für den BIO-Artikel. --KurtR (Diskussion) 00:17, 15. Aug. 2018 (CEST)
Ach so ... und fertig ist die Eva Weiß! MfG, GregorHelms (Diskussion) 00:34, 15. Aug. 2018 (CEST)

Lieber KurtR, du hast nun zweimal ohne ein vorheriges Disk.-Ergebnis belegte Inhlte gelöscht. Es ist nicht "tendenziös" etwas, das rechtsextrem ist, als rechtsextrem zu bezeichnen. Außerdem unterlasse es bitte mit dem Argument "Kürzung" relevanten Kontext zu entfernen. Dass es dir, der den restlichen Artikel nicht mal betrachtet, hier mit Kürzung argumentiert, ist nicht glaubwürdig. Grüsse, --Jens Best Antifa.svg 07:03, 15. Aug. 2018 (CEST)

Ich habs euch ja gesagt: Was zur Kriegsmarine dazuschreiben wäre das Mindeste! --Virtualiter (Diskussion) 12:39, 15. Aug. 2018 (CEST)
Es war ja klar, dass Du Jens Best einfach automatisch revertierst, auch wenn meine Version besser ist für einen Biografieartikel. Das ist das Vorgehen von Aktivisten, auch die vielen VM-Drohungen von Dir, um Enzyklopädisten fort zu jagen. Das ist mit ein Grund für die laufende Abnahme von Autoren, die in der Wikipedia mitmachen. Und auch ein Grund für Dein seitenlanges Sperrlog.
Und jetzt konkret die Erklärung warum meine Version passend ist. Hier die zwei Versionen, rechts meine, links die alte. Zuerst muss man festhalten, es handelt sich um den BIO-Artikel von Weidel. Hier kommt also rein, was sie direkt betrifft. In diesem Fall ihr Mitarbeiter Daniel Tapp, der namentlich im Zeit-Online-Artikel genannt wird. Nicht direkt betrifft Weidel die anderen 18 Afd-Parlamentarier. Dies gehört, wenn schon denn schon, in den Afd-Wiki-Artikel, falls es nicht bereits dort ist, was ich nicht überprüft habe. Zu Tapp habe ich genau das übernommen, was im Zeit-Online-Artikel-Abschnit über ihn steht. Ich habe also vom Zeit-Online-Artikel übernommen: Laut Zeit Online versucht das Studienzentrum mit Vorträgen und Veranstaltungen Verbindungen zwischen Nationalkonservativen und extremen Rechten zu knüpfen. Dann zur FPÖ-Mitarbeit: Hier habe ich etwas gekürzt, da es sich immer noch um den BIO-Artikel von Weidel handelt und nicht denjenigen von Daniel Tapp. Falls Tapp selber Wiki-Relevant sein sollte, würden die genauen Details zur FPÖ in dessen Artikel aufgeführt. Meine Version ist also kürzer, enzyklopädischer, neutraler und entspricht den Belegen. Auch nimmt er Rücksicht, dass es sich um einen Biografie-Artikel handelt, und nicht um den Afd-Wiki-Artikel. --KurtR (Diskussion) 22:09, 15. Aug. 2018 (CEST)
Ich finde es auch richtig, die anderen 18 Parlamentarier zu entfernen (und den 2. Link zu Weikersheim). Das übrige halte ich für den Kontext wichtig und erwähnenswert, den ganzen Absatz ohnehin. Es war ein Fehler von dir, diesen belegten Absatz auf die persönliche Polit-TF der IP oben hin einfach zu entfernen und dann einen Konsens auf der Disk zu suggerieren. Wenn du Aktivisten so auf den Leim gehst, bist du selbst kein guter Enzyklopädist. Das kannst du mit persönlichen Angriffen gegen andere nicht überspielen. --Don-kun Diskussion 22:40, 15. Aug. 2018 (CEST)
(nach BK) @KurtR Blablabla…du bist Aktivist, kein Enzyklopädist…blablabla…wegen dir gibt's immer weniger "echte" Autoren…blablabla…und außerdem: dein Sperrlog…blablabla – dein verunglimpfendes-selbstgerechtes ad personam-Geschreibe kannste dir sparen. Solche Versuche, die eigene verharmlosende Editierarbeit als "echte" Arbeit an Bio-Artikeln dazustellen und Autoren, die Kontext für wichtiger halten, als ein paar Text-Byte zu löschen, billig diskreditieren zu wollen, ist wirklich mehr als durchschaubar. Du bringst keine Argumente, sondern versuchst nur deine wie auch immer motivierten Kürzungen in hübschem pseudo-enzyklopädischem Licht darstehen zu lassen. Sorry, falle weder ich noch andere vernünftige Diskutanten drauf rein. Für mich ist dann hier jetzt wirklich EOD, hab schon zuviel Zeit mit diesem Löschunsinn verbracht. Du hast keine validen Argumente, die belastbar für eine Löschung dieser belegten Infos sprechen, ergo bleiben sie im Artikel. Kontext matters. Schönen Abend, --Jens Best Antifa.svg 22:47, 15. Aug. 2018 (CEST)
Bitte seid so gut und kommt von der persönlichen Schiene herunter. KurtR, Du hattest von einer „tendenziösen Darstellung“ geschrieben. Ich gehe davon aus, dass das ein mittlerweile erledigter Irrtum Deinerseits war. Damit stände also nur noch der Kontext zur Diskussion, dass es sich hier um keinen Einzelfall von Kontakten zur Neuen Rechten sowie rechtsradikalen Szene handelt. Dieses wurde gleich in mehreren Artikeln in der Zeit [6][7] wie auch von einer ganzen Reihe anderer überregionaler Medien aufgegriffen (Welt, taz, FAZ, Focus uvm.). Alice Weidel ist nicht irgendeine Abgeordnete, sie ist Fraktionsvorsitzende und trägt damit auch eine übergeordnete organisatorische Verantwortung. Den Aspekt des rechtsradikalen Netzwerks, das von der Bundestagsverwaltung bezahlt wird, vom Artikel Weidel mit Ø 2.300 Pageviews im letzten Quartal zu AfD-Bundestagsfraktion mit weniger als Ø 5% dieser Pageviews zu verbannen käme nach meinem Empfinden einem Verstecken gleich. --Wibramuc 23:13, 15. Aug. 2018 (CEST)
@Don-kun: Schön bist Du auch der Ansicht, dass die 18 anderen nicht in diesen Artikel gehören. Ich habe nie versucht einen Konsens zu suggerieren, wie Du mir vorwirfst. Das Wort Konsens habe ich nie in den Mund genommen. Ich habe den Abschnitt damals entfernt, weil er tendenziös ist, unabhängig was die IP schrieb, ich habe mir ein eigenes Bild gemacht und bleibe bei der Einschätzung von Tendenziös. Einen tendenziösen Abschnitt gehört nicht in den Artikel sondern auf die Disk-Seite zur Diskussion und ggf. Überarbeitung. Zur Relevanz: Das war ein Nebenpunkt, warum ich ihn entfernte. Ist die Relevanz gesichert? Wir haben gerade mal einen Presseartikel, der die Thematik Weidel/Tapp beleuchtet. Wenn dieser Tapp so eine umstrittene Figur sein sollte, dann dürfte es doch mehrere von einander unabhängige Medienberichte geben, die dies beleuchten. Zumindest mit einer kurzen Google-Suche finde ich dazu nichts handfestes. Ein Indiz, dass die Relevanz nicht gesichert ist. Ich habe übrigens die Überarbeitung gemacht, nicht weil ich denke, dass es relevant ist, sondern um eine Version zu finden, die nicht tendenziös ist. --KurtR (Diskussion) 01:41, 16. Aug. 2018 (CEST)
@Wibramuc: Du hast recht, kommen wir weg vom persönlichen und zur Sache. Doch, ich bin immer noch der Meinung von Tendenziös. Nicht mal der Zeit-Online-Artikel, der als Beleg für den Abschnitt dient, zieht den Zusammenhang von Weidel und den anderen Afd-Abgeordneten. Weidel wird gerade mal im Zusammenhnag mit Tapp erwähnt, das ist alles. Somit ist die Verkettung reinstes WP:TF und tendenziös. Auch die doppelte Erwähnung von zuerst rechtsextremem Milieu und dann gleich Tapp zu bringen und dort mit dem Institut auch wieder extremen Rechten zu schreiben, wirkt auf den normalen Leser, dass dieser Tapp ja ein ganz schlimmer Finger sein muss, ein bekannter Rechtsextremer, was nicht belegt ist und vermutlich auch nicht stimmt. Auch wird der Leser den Eindruck haben, Weidel habe die 18 anderen zu verantworten, was der Zeit-Beleg nicht hergibt. --KurtR (Diskussion) 01:56, 16. Aug. 2018 (CEST)

Die Aussage im Artikel bleibt falsch. Das Studienzentrum Weikersheim mit dem Herr Tapp als Frau Weidels Mitarbeiter in Verbindung steht hat eine historisch gewachsenen Nähe zur CDU Baden Württemberg, kann sicher als konservativ bis rechtskonservativ bezeichnet werden, hat aber nichts mit "rechtsextremen Milieu(Neonazismus, 4. Reich, Hitler, Verfassungsfeinde)" zu tun. Das ist einfach diffamierend und die Übernahme linker bis linksradikaler Narrative in der hiesigen wikipedia, die Personen wie Jens Best als Bühne für ihre Agitation missbrauchen. Ich bitte darum diesen Abschnitt zu löschen oder ihn deutlich zu verändern. 80.131.48.26 02:06, 16. Aug. 2018 (CEST)