Diskussion:Drohnen der Bundeswehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lemma[Quelltext bearbeiten]

Schlage eine Verschiebung auf Entwicklung und Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen bei der Bundeswehr vor. Eine Überarbeitung sollte auch den essayhaften Eindruck des Artikels mildern. Gruß --Quezon Diskussion 10:57, 31. Jul. 2012 (CEST)

Meiner Meinung nach sollte man einem solchen Artikel einfach mal etwas Zeit gönnen. Er ist ja gerade mal einen halben Tag alt. Auch bin ich persönlich kein Freund von so ewig langen Lemmata, ist aber eben Geschmacksache. Gruß --Berg2 (Diskussion) 14:11, 31. Jul. 2012 (CEST)
Habe kein Problem mit der Zeit. Ich bin generell auch für möglichst kurze Lemmata, nir erscheint dieses Lemma jedoch zu unspezifisch. „Man“ denkt bei Drohnen der Bundeswehr zuerst mal an eine Auflistung o. ä., aber es steckt ja mehr drin. Gruß --Quezon Diskussion 15:18, 31. Jul. 2012 (CEST)

"ethische " Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt: "gesellschaftliche Diskussion " enthält grammatikalische Fehler und zitiert ungenannte "Experten" ? Wo bleibt da ein Quellenhinweis ?

Darüberhinaus finde ich es am Thema vorbeigeschrieben, den Artikel über Drohnen der Bundeswehr mit "ethischen" Diskussionen über DrohnenEINSÄTZE zu überladen. Die Frage, ob ein Kämpfer in Pakistan im Einklang mit dem Völkerrecht getötet werden kann oder nicht (nebenbei: wieso wird im Artikel bei dem Begriff "gezielte Tötung einzelner Menschen" auf "Mord" verlinkt?) könnte bei jedem Waffensystem gestellt und diskutiert werden. Ich zitiere hier Thomas Wiegold: Wer bewaffnete Drohnen aus scheinbaren rechtlichen Gründen infrage stellt oder ihre Anschaffung für problematisch hält, muss das für jede andere Waffe im Einsatz genau so tun – erst recht für jede auf Distanz wirkende Waffe wie die Panzerhaubitze 2000 oder einen Jagdbomber. Jedenfalls so lange, wie die Entscheidung über den Waffeneinsatz von einem Menschen getroffen wird und nicht automatisiert erfolgt – aber danach sieht es selbst bei den entwickelsten Drohnen der USA (bislang) noch nicht aus. Deswegen stellt sich die Frage: geht’s um die Drohnen – oder sind sie nur ein (untaugliches) Vehikel für eine grundsätzliche Diskussion über Einsätze in bewaffneten Konflikten wie in Afghanistan? Und noch eine Anmerkung dazu: Die umstrittenen Drohnen-Angriffe der USA auf so genannte feindliche Kämpfer in Pakistan sind zu Recht umstritten. Aber nicht in erster Linie, weil sie mit Drohnen geführt werden – höchstens, weil diese Systeme diese Art der Angriffe einfacher macht. Aber flögen die US-Streitkräfte jede Nacht mit Kampfjets diese Angriffe, würde das an der rechtlichen Problematik nichts ändern. http://augengeradeaus.net/2012/07/drohnen-wenn-die-politische-diskussion-aus-dem-ruder-lauft/

Auch wichtig: In der Diskussion äußert sich ein Drohnenanwender (Stefan H.) der Bundeswehr zu technischen und taktischen Einzelheiten. Dieses Fachwissen findet man im aktuellen wikipedia-Artikel leider noch nicht:http://augengeradeaus.net/2012/08/fast-wie-der-griff-nach-der-atombombe/

--Degruyter (Diskussion) 22:42, 6. Aug. 2012 (CEST)

Ich hab zwei Sätze gestrichen, die waren unbelegt, POV und außerdem falsch. Es handelt sich um:Mit Kampfdrohnen ist die gezielte Tötung einzelner Menschen möglich, ohne das es zu einem Kampf kommt oder der Beschossene den Angreifer überhaupt im Vorfeld wahr nimmt. Dies kommt in vielen Fällen einer Exekution gleich, was zu schwerwiegenden moralischen und ethischen Problemen führt. Nach deutschem Recht sind solche Angriffe nur in Notwehr tollerierbar und bleiben nur dann straffrei.--Frogfol (Diskussion) 05:18, 11. Aug. 2012 (CEST)
Waffensysteme (oder sagen wir "Kampfmittel") sind in der Praxis von ihrer Anwendung nicht zu trennen. Sonst gäbe es keine Diskussionen über Landminen oder Kernwaffen. Ausser frage steht, dass all diese Systeme von Menschen bedient werden und tödlich sind. Aber darum geht es in dem Abschnitt „Ethischen Diskussion“ nicht - sondern, darum dass das Kampfgeschehen immer mehr "virtuell" erscheint und in der Praxis die hoch gelobte "Zielgenauigkeit" und „Spezivität“ dieser System genau nicht funktioniert. Ich finde es gerade bereichernd, wenn im Lemma die Diskussion abgebildet wird und man nicht nur das Datenblatt der Rüstungskonzerne zu ihrem System oder die offizielle Lesart aus dem Reibert hier wieder findet. Das kann man googeln - dazu braucht keiner Wikipedia.--Friedjof (Diskussion) 09:39, 24. Sep. 2012 (CEST)

Wenn schon, dann bitte beide Seite zitieren! --House1630 (Diskussion) 11:48, 19. Jun. 2013 (CEST)

Zukünftige Entwicklung[Quelltext bearbeiten]

1.) Der letzte Satz unter Zukünftige Entwicklung im Artikel ist fehldeutig. Natürlich wird man auch irgendwann die AWACS-Aufgabe unbemannt durchführen, nur der EuroHawk mit seiner SIGINT-Ausrüstung, kann das nicht sein. AWACS dient der Luftraumüberwachung, der Hauptsensor ist ein Radar, im Gegensatz zu den passiven Sensoren beim EuroHawk. Mit den für die NATO geplanten AGS (Allied Ground Surveillance) sind Global Hawk mit SAR (Sythetic Arperture Radar) vorgesehen, die wiederum nur den Boden aufklären können. Ein Radar a la AWACS für Drohnen ist noch nicht operationell. Es wird auf jeden Fall ein eigenes Drohnensystem sein, wobei der Global Hawk als Träger natürlich nicht ausgeschlossen ist.--79.231.109.238 08:59, 25. Jan. 2013 (CET)

Typen von Drohnen[Quelltext bearbeiten]

Die Typisierung der verschiedenen Drohnensysteme ist mangelhaft:

  • KZO ist kein MAV.
  • Luna ist kein MALE.
  • Ebensowenig kann Heron 1 als HALE eingestuft werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Heron_1 weist das Fluggerät als MALE aus. Die Flugleistungen reichen ebenfalss nicht an die unter HALE subsummierten Werte heran (Flughöhe>15km; Einsatzdauer>24h) http://de.wikipedia.org/wiki/High_Altitude_Long_Endurance --212.91.254.66 14:50, 16. Mai 2013 (CEST)


Kosovo[Quelltext bearbeiten]

Zitat: Zudem wurde die Heeresdrohne KLO eingesetzt. Ich habe noch nie was von der Heeresdrohne Klo gehört, wahrscheinlich ist KZO gemeint, die flog aber nicht im Kosovo sondern ab 2000 LUNA. (nicht signierter Beitrag von Cakerider (Diskussion | Beiträge) 16:21, 13. Jun. 2013 (CEST))

"Jede siebte Bundeswehr-Drohne stürzt ab "[Quelltext bearbeiten]

FAZ / FAS 22. Juni 2013:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vorwuerfe-gegen-de-maiziere-jede-siebte-bundeswehr-drohne-stuerzt-ab-12240297.html

Auszug: Insgesamt hat die Bundeswehr von 871 in allen Teilstreitkräften betriebenen Drohnen 124 durch Flugunfälle verloren. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. Im März 2011 hatte das Verteidigungsministerium den Absturz von lediglich 12 Drohnen zugegeben. Im Februar 2012 listete es – ebenfalls auf Anfrage der Linkspartei – 17 Abstürze auf. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Bundeswehr jedoch schon 116 Unfälle verzeichnet. Das Ministerium ließ Fragen der F.A.S. zu seinen fehlerhaften Angaben unbeantwortet.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ministerium-weist-bericht-ueber-drohnen-abstuerze-zurueck-a-907348.html Drohnenabstürze: Ministerium weist Bericht über angebliche Falschinformationen zurück

zeit.de: Jede siebte Bundeswehr-Drohne abgestürzt

Wo / wie am besten in den Artikel ? Müde Grüße --Neun-x (Diskussion) 00:16, 23. Jun. 2013 (CEST)

"Signal Intelligent" bei Heron 1 im Abschnitt Einsatzzwecke[Quelltext bearbeiten]

Zum einen soll es wohl SIGINT, also Signal Intelligence heissen. Zum anderen hat HERON 1 einen EO/IR und einen SAR-Sensor, aber keinen signalerfassenden. Ich finde auch im Netz keinerlei Belege. Wenn nicht jemand wenigstens eine kreative Verschwörungstheorie auf Lager hat, lösche ich das. (nicht signierter Beitrag von Radar4587 (Diskussion | Beiträge) 07:41, 6. Sep. 2013 (CEST))

Einarbeiten[Quelltext bearbeiten]

Eine IP hatte im Artikel folgenden Text eingefügt: Bereits 1960 begann die Gefechtsfeldaufklärung mit Drohnen im Fliegerhorst Celle-Wietzenbruch. Als Unteroffizier der Drohen Lehr- u. Versuchsgruppe 1963-1967 habe ich daran teilgenommen. Eine detaillierte Beschreibung der frühen Entwicklung habe ich als .pdf im Garnison-Museum Celle vor kurzem entdeckt. Dem kann ich nichts hinzufügen. http://garnison-museum.celle.de/media/custom/2227_54_1.PDF?1379667144 Ich habe diesen hierher verschoben, da der Schreibstil für eine Enzyklopedie ungeeignet ist. Ggf. sollte die Information in geeigneter Form in den Artikel eingearbeitet werden. --Redonebird (Diskussion) 12:20, 30. Jan. 2014 (CET)

Abgrenzung von Marschflugkörper[Quelltext bearbeiten]

Diskussion:Marschflugkörper#Abgrenzung zu bewaffneten_Drohnen? --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 12:07, 29. Jan. 2016 (CET)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 09:16, 7. Feb. 2016 (CET)