Diskussion:GNU

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „GNU“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 14 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Objektivität[Quelltext bearbeiten]

"Da die Kombination Mach und Hurd noch schlecht produktiv einsetzbar ist, wird sehr häufig Linux als Betriebssystemkern eingesetzt."

So formuliert ist es reines Wunschdeken. Hurd wird heute de facto nicht benutzt, und selbst wenn es irgendwann bei trivialen Sachen wie Unterstützung von größerem Arbeitsspeicher aufschließen sollte, bleibt es bei einem Nischendarsein, wie diverse BSD-Derivate. Linux ist die Norm, und wird dies für die nächsten 10 Jahre bleiben, eine natürliche Entwicklung zu Hurd hin vorzuzeichnen ist irreführend. Dafür gibt es zu viele Menschen die den Microkernel-Ansatz ablehnen. -- 130.60.165.217 12:43, 29. Jun. 2009 (CEST)

"Diese Kombination ist das GNU/Linux-Betriebssystem, obwohl viele es irrtümlicherweise nur „Linux“ nennen."

Über die Nomenklatur wird nach wie vor gestritten, nach Torvalds bzw. der Linux Foundation kann das ganze System Linux genannt werden, während die Stallman Anhänger auf GNU/Linux beharren. Es geht hier rein um die Gewichtung der GNU-Utils. (nicht signierter Beitrag von 84.72.75.218 (Diskussion) 15:30, 11. Jan. 2013 (CET))

Linux ist keine Norm, das wäre eine falsche Verwendung des Wortes Norm. Richtig ist, dass heute die GNU-Tools am häufigsten in Verbindung mit einem Linuxkernel eingesetzt werden (sie werden allerdings auch mit BSDs, AIX u.a. Unixen eingesetzt, aber darum ging es hier ja nicht). Ob dies auch für die nächsten zehn Jahre so bleiben wird, weiß niemand. Wie man an MS Windows sehen kann oder an iOS können sich OS-Dominanzen in weniger als fünf Jahren deutlich ändern, daher würde ich meinen, dass eher diese Aussage von 130.60.165.217 "reines Wunschdenken" ist, dass dies auch für die nächsten zehn Jahre so bleiben wird. Natürlich ist es möglich und auch nicht völlig unwahrscheinlich. Die Aussage "gibt es zu viele Menschen die den Microkernel-Ansatz ablehnen" scheint mir sogar rein ideologisch motiviert zu sein, denn den meisten Menschen ist diese Frage m.E. völlig egal. Die meisten Linuxuser wissen nicht einmal, was ein Mikrokernel ist. Sie benutzen schlicht, was es gibt, was funktioniert, was supportet wird und was empfohlen wird. Würde Hurd an einem Tage X funktional zum Linuxkernel aufgeschlossen haben (wir wissen nicht, ob das je passiert) und danach eine Organisation oder Firma eine große Werbekampagne starten und gute Distris angeboten werden, würde das vermutlich auch einen großen Abnehmerkreis finden. Jedenfalls ist der inkriminierte Satz unproblematischer als das, was die IP hier geschrieben hat. Von dem Satz "Da die Kombination Mach und Hurd noch schlecht produktiv einsetzbar ist, wird sehr häufig Linux als Betriebssystemkern eingesetzt" ist eigentlich nur das "noch" angreifbar. Alles andere ("wird sehr häufig Linux als Betriebssystemkern eingesetzt" und "Da die Kombination Mach und Hurd schlecht produktiv einsetzbar ist") sind reine Faktenfeststellungen. --Payton (Diskussion) 10:32, 15. Okt. 2013 (CEST)

Cygwin[Quelltext bearbeiten]

  • Ich kenne mich mit GNU nicht aus, aber Cygwin kenn ich einigermaßen. Gehört das hierein? Für mich ist das eine Toolsammlung. --Flea 09:48, 25. Okt 2005 (CEST)
Hm, cygwin ist einfach nur eine Portierung einiger Tools, darunter auch die des GNU-Projekts, auf die Windows-Architektur. Das gehört vielleicht mit einem Satz hierher, aber ich wüßte nicht, ob das noch viel weiter ausgebaut werden sollte. --Liquidat Diskussion 13:20, 25. Okt 2005 (CEST)
Habe mir die gleiche Frage gestellt, finde diesen Satz so wie er da steht, etwas zusammenhangslos, ein kleiner Nebensatz dazu wäre vielleicht nicht das schlechteste --D-Generated 09:27, 28. Okt 2005 (CEST)

Review vom 15. Sep 2005[Quelltext bearbeiten]

dieser noch-stub-artikel ist dazu gedacht das GNU-Betriebssystem (aka GNU/Hurd) zu behandeln.

habe diesen artikel neu angelegt und eine erste struktur mit einigen sätzen aus GNU-Projekt und GNU Hurd eingefügt. um es vorweg zu nehmen, spreche ich mich gegen eine umbenennung des artikels in GNU/Hurd oder GNU (Betriebssystem) aus, da GNU die offizielle bezeichnung des betriebssystems ist (siehe http://www.heisl.org/forum/files/screenshot-gnu_150.png - dort steht GNU 0.3), so wie es auch von der FSF immer gedacht war/ist.

vermutlich müssen aus den artikeln GNU-Projekt und GNU Hurd die entsprechenden passagen hierhin verschoben werden, um die überschneidungen zu klären. --Pythagoras1 21:23, 15. Sep 2005 (CEST)

Mir scheint darüber, dass GNU/Hurd identisch zu GNU sei, keine Einigkeit zu bestehen. Auf http://www.gnu.org ist zu lesen:
Welcome to the GNU Project web server. The GNU Project was launched in 1984 to develop a complete UNIX like operating system which is free software: the GNU system, (GNU is a recursive acronym for “GNU's Not UNIX”; it is pronounced “guh-noo,” “noo” being like the American “new”). Variants of the GNU operating system, which use the kernel Linux, are now widely used; though these systems are often referred to as “Linux”, they are more accurately called GNU/Linux systems.
Ergo: GNU/Linux ist auch GNU ("Ich bin Brian. Und meine Frau ist auch Brian"). GNU/Hurd wird nicht einmal erwähnt. Der Gebrauch des Begriffs GNU als Bezeichnung eines Hurd-basierten BS ist auf einen sehr engen Kreis beschränkt. Mir fällt da eigentlich nur Alfred Szmidt, ein Mitwirkender an Debian GNU/Hurd ein. Die meisten reden jedoch von GNU/Hurd. Das mit dem GNU 0.3 stimmt zwar, hat jedoch die Crux, dass ein GNU(/Hurd) 0.3 niemals veröffentlicht wurde. Das letzte offizielle Release heißt 0.2 und stammt aus dem Jahre 1998.
Wenn die FSF selbst auf ihrer Startseite GNU/Linux als Variante von GNU bezeichnet, dann bestätigt das meinen Eindruck, dass man (ie. RMS) dort Hurd eher stiefmütterlich behandelt. Wo denn zum Henker die eigenständige Entwicklung eines kompletten GNU(/Hurd)-systems unabhängig von Debian GNU/Hurd vor sich gehen soll, täte mich auch mal interessieren. Bisher kenne ich nur die Absichtserklärung dazu.
Ceterum censeo: Der relevante Begriff, nach dem jemand sucht, der etwas über dieses BS erfahren will, ist im Zweifelsfall nicht "GNU" sondern GNU/Hurd. Ich fände es ziemlich unverständlich, wenn sich Wikepedia aufgrund irgendwelcher FSF-amtlicher Verlautbarungen aus den frühen 80er Jahren hier der Realität verweigern würde. --Jrohr 22:42, 15. Sep 2005 (CEST)
die fsf unterscheidet auch in dieser hinsicht beides begrifflich: gnu/linux wird auch nicht als das gnu system, sondern als linux based gnu system bezeichnet, um sich vom eigenen hurd-basierenden gnu abzugrenzen (linux war nie teil von gnu, hurd dagegen schon). ebenso ist in deinem zitat auch zu lesen Variants of the GNU operating system ... was verdeutlicht, dass es sich nicht um das "echte" gnu, sondern nur um eine variante davon handelt (wie Cygwin). was mich aber bei einer umbenennung des artikels stören würde wäre, dass sich die hurd-variante selbst konsequent GNU 0.3 nennt (von den zusätzlichen debian-strings in denen Debian GNU/Hurd steht abgesehen), wie es auf dem oben gelinkten screenshot zu sehen ist. im gegensatz zu gnu/linux verwendet die fsf die bezeichnung gnu/hurd praktisch gar nicht, außer in fällen um zu betonen, dass es sich nicht um ein linux-basierendes gnu handelt.
das kernargument lautet: warum sollte der artikel zu einer software nicht seinen eigenen namen tragen und diesen namen vergeben schließlich die entwickler der software und nicht deren benutzer. in solchen fällen sind redirects in der wikipedia üblich. den redirect von GNU/Hurd zu GNU hab ich gesetzt, was das problem ohnehin nichtig machen sollte.
wegen der versionsnummer: die 0.3er ist offensichtlich eine cvs version und dementsprechend noch nicht released. --Pythagoras1 00:29, 16. Sep 2005 (CEST)
Nach meinem Verständnis bedeutet "Variante des GNU-Systems" dass "GNU/Linux" eine Untermenge der Menge "GNU-System" ist, so wie "Cockerspaniel" eine Untermenge von "Hund" ist. Das heißt im Umkehrschluss, dass "GNU-System" nicht mit "GNU/Hurd" identisch sein kann, denn dies ist ebenfalls eine Untermenge. "GNU-System" kann schwerlich Obermenge und eigene Untermenge sein.
Es ist mir bekannt, dass manche im FSF-Lage trotzdem beide Behauptungen simultan aufstellen, also: "GNU/Linux ist eine Variante des GNU-Systems" und "GNU/Hurd ist das GNU-System", doch enthält dies einen nicht-auflösbaren Widerspruch.
Freilich geht es bei diesen Aussagen wohl weniger um Logik als um Politik: Die erstere Aussage dient dem Ziel, den "Credit" für die eigene Leistung einzufordern, das betont RMS ja immer wieder. Das zweitere dem, zu betonen, dass man noch ein Ass im Ärmel habe, das noch viel besser, reiner und schöner ist.
Dass sich The Hurd, der zweiten Aussage folgend, (seit kurzer Zeit) als "GNU" vorstellt, stimmt zwar, dies ist aber eher Anspruch als Wirklichkeit.
Daher wäre es wichtig, dass der Artikel Absichtsbekundungen und Realität deutlich als das kenntlich macht, was sie sind. Realität ist, dass Debian GNU/Hurd von einer kleinen Gruppe von Enthusiasten entwickelt wird, was jedoch mit den ursprünglichen Absichten der FSF sehr wenig zu tun hat. Gleichzeitig scheint die FSF in die Realisierung dieser Absichten kaum mehr Energie und Ressourcen zu stecken - zumal wenn man sich vor Augen hält, dass das letzte Posting in hurd-devel vom Februar diesen Jahres stammt. Man stelle sich einmal vor, am Linux-Kernel würde ein Dreivierteljahr lang (so alt war das letzte inhaltliche Posting) überhaupt nicht gearbeitet. Wäre da nicht Marcus Brinkmann, wäre das ganze Teil schon lange tot.
Ach ja: Dass Linux keine GNU-Projekt ist, stimmt zwar, aber selbiges triff auch auf Xorg, Mysql, OpenSSH, Apache und unzählige andere Projekte zu, auf die ein GNU-System schwerlich verzichten kann. Ursprünglich mag es zwar einmal den Plan gegeben haben, ein vollständig aus einem Guss gemachtes GNU-System zu schaffen, dass gänzlich von der FSF kontrolliert wird. Aber dies ist Historie. --Jrohr 17:09, 17. Sep 2005 (CEST)

Nur, um es noch mal klar zu stellen: Linux wird von der FSF als GNU/Linux bezeichnet, und als Unterklasse von GNU gesehen - das ist aber auch nur die Sicht der FSF. Andere Leute sehen das deutlich anders, und nur überschaubare Teile der Community nennen das System GNU/Linux. Das sollte man vielleicht immer im Hinterkopf behalten. --Liquidat Diskussion 23:18, 17. Sep 2005 (CEST)

So, dann will ich auch mal meinen Senf zum Artikel abgeben: Du selbst schreibst zum Sinn und Zweck des Artikels: "dieser noch-stub-artikel ist dazu gedacht das GNU-Betriebssystem (aka GNU/Hurd) zu behandeln." Genau das erfüllt der Artikel aber meiner Meinung nach nicht. Mal davon abgesehen dass ich GNU = GNU/Hurd etwas kritisch sehe, denke ich dass der Artikel sich zu sehr auf den Kernel konzentriert. Der Kernel ist nur ein kleiner Teil von GNU. GNU selbst ist zum Beispiel die GCC, oder find, ping, und all die anderen tausend kleinen Programme die ein Betriebssystem erst funktionsfähig machen. Der Aspekt fehlt im Artikel vollkommen. Das GNU Projekt wurde als Unix Klon geschrieben, und dafür wurde eben jedes der kleinen Programme 1:1 neu geschrieben. Irgendwann kam dann der Kernel dazu, aber mMn ist der Artikel in seiner aktuellen Form zu sehr auf den Kernel fixiert. GNU/Linux zum Beispiel läuft AFAIK auch auf anderen Maschinen als IA-32, und damit (wieder meine Namensgebung) die GNU Tools. Das bringt uns auch schon zum Abschnitt Hardware-Vorraussetzungen wo ich über den Text "Die Portierung [...] sollte nicht so schwer sein" Ist meiner meinung nach Wertend und sollte umformuliert werden. So, und nun noch eine kleine Liste mit Ideen für erweiterungen:

  • Was war die Motivation GNU zu schreiben (freien Unix Klon bauen)
  • Wie ist der Erfolg?
  • Wo wird es heute eingesetzt?
  • Wer waren die Programmierer?
  • Geschichtlicher Überblick über das Projekt
  • Status des Projektes heute

Weiterhin würde ich überlegen ob die drei GNU Artikel wirklich getrennt bleiben sollen, oder ob man nicht lieber einen großen Artikel draus macht mit den Unterabschnitten Philosophie (freie Software, Idee, Projekt), Kernel (Hurd, Linux), Basissystem (eben die GNU Tools) --Regnaron 10:22, 9. Okt 2005 (CEST)

Und was ist jetzt der Konsens? Denn aktuell kümmert sich abgesehen von einer Handvoll eisener Vandalisten niemand um dieses Review - das Resultat wird nicht gerade der Thematik gerecht. Da ich mit der Bearbeitung des ein oder anderen Linux-Artikels etwas Erfahrung gewonnen habe, würde ich gerne helfen, nur sollte dann wenigstens ein Minimal-Konsens bestehen, wie im Review weiter zu verfahren ist! --Liquidat Diskussion 23:51, 17. Okt 2005 (CEST)
Einen Konsens kann ich auch nicht herbeiführen, aber meine Meinung kann ich mal hinzugeben: GNU ist kein Betriebssystem (wenn jemand vom GNU-System redet, meint er wohl eher Linux als Hurd) sondern ein Projekt (mit dem Ziel u.a. ein Betriebssystem zu entwickeln). Deshalb sollten die Artikel vereinigt werden bzw. GNU ein Redirect auf GNU-Projekt werden. --Kurt seebauer 13:52, 28. Okt 2005 (CEST)
Ich kann zwar jetzt auch keinen Konsens aus dem Ärmel schütteln, aber würde wirklich jemand gegen die Idee opponieren die Artikel zu vereinigen und unter einem Abschnitt Das GNU-Projekt etwas über die Philosophie zu sagen und unter dem Abschnitt Das GNU Betriebssystem etwas über das Betriebssystem zu sagen? Also alles auf GNU linken lassen und dann dort halt am Anfang die Philosophie erklären und später darauf eingehen was das GNU Projekt an Software zustande gebracht hat (also das GNU System) Regnaron 19:19, 7. Nov 2005 (CET)
Mach es einfach - ich habe zur Zeit leider zu wenig Ruhe, um mich darum zu kümmern, aber alles ist besser als der jetzige armselige Zustand. --Liquidat Diskussion 23:07, 7. Nov 2005 (CET)
Hm, wenn ich dazu die Zeit hätte. Momentan sieht auch meine ToDo Liste momentan leider noch ein paar andere Dinge vor. Aber da es scheinbar momentan keinen Hauptautor zu geben scheint, und weder im Artikel in letzter Zeit substanziell etwas geändert wurde, noch hier groß jemand die Zeit zu haben scheint das Teil umzubauen wollte ich fragen ob sich jemand noch dem Artikel annimmt, oder ob ich ihn erst einmal aus dem Review entfernen kann? Regnaron 18:55, 12. Nov 2005 (CET)
  • hallo allerseits! GNU sollte IMHO tatsaechlich ein redirect auf das GNU-Projekt sein. "GNU's not Unix! steht nicht nur fuer ein betriebssystem, sondern fuer eine philosophie. im uebrigen ist der Hurd eine sammlung von services und modulen, die auf einem Mach Mikrokernel (dem kern des betriebssystems) aufsetzen. "The GNU Hurd is the GNU project's replacement for the Unix kernel." (s. http://www.gnu.org/software/hurd/hurd.html) natuerlich ist Linux nicht der urspruenglich vom GNU-Projekt fuer ein freies Betriebssystem konzipierte betriebssystemkern und er ist nach ansicht vieler auch nimmer als frei im sinne der GNU Philosophie anzusehen, nichtsdestotrotz ist GNU/Linux das "real-existierende freie Betriebssystem". nachdem GNU bzw. GNU Hurd ein projekt der FSF ist, wird es - anders als bei GNU/Linux - in der regel ohne slash (/) geschrieben; die Debian-schreibweise (s. http://www.debian.org/ports/hurd/) ist also nicht ganz korrekt. insgesamt gibt es aber auch unter den entwicklerInnen uneinigkeit: "The GNU Hurd, plus Mach, is a kernel, not an operating system." (http://www.gnu.org/software/hurd/hurd-flash15). sollte es helfen, kontaktier ich gern Alfred M. Szmidt <ams@kemisten.nu>. --RedTux 19:35, 20. Nov 2005 (CET)
da scheint ein kleines missverständnis zu existieren. die benennung ist ja eindeutig, aber z.t. verwirrend. "gnu hurd" (mit leerzeichen) ist der offizielle name der sammlung von services für den mach-microkernel. gnu mach + gnu hurd + gnu utilities = gnu (betriebssystem) welches auch real existiert, ich hab das gnu-betriebssystem sogar auf der platte und benutze es. das gnu-betriebssystem wird jedoch auch gnu/hurd (mit schrägstrich) genannt, was jedoch nicht der offizielle name des systems ist. ich bin gegen die umbenennung des artikel in "gnu/hurd" u.a. auch weil eben die verwechslung mit "gnu hurd" gegeben ist, außerdem ist hurd nicht der kernel, sonder mach, weshalb die analogie auch nicht ganz stimmt. der artikel gnu-projekt behandelt dagegen die ganze geschichtliche thematik, und die ideologischen zusammenhänge des projektes. dort rein kommt auch stuff, wie worin gnu alles involviert ist und nicht hier her. --Pythagoras1 14:57, 22. Nov 2005 (CET)
hallo pythagoras! ack! - aber wir sollten zumindest klarmachen, dass z.b. GNU/Linux auch eine version des GNU-Betriebssystems (mit einem "anderen" kern) ist. - aussagen wie "Die Basis von GNU bildet Hurd" find ich halt suboptimal, weil sie GNU auf GNU Hurd reduziert ... lg --RedTux 16:37, 22. Nov 2005 (CET)

Arbeitsvorschlag[Quelltext bearbeiten]

Hier ein konkreter Arbeitsvorschlag, nach all den Diskussionen in den Reviews und dem beschränkten Löschantrag: - GNU ist der Artikel für das GNU-Betriebssystem. GNU/Hurd ist ein inoffizieller Name, der ein Redirect auf GNU wird, GNU Hurd beschreibt nur die Services für den Mach Mikrokernel, sowas wird in GNU ebenfalls aufgegriffen, also wird GNU Hurd ebenfalls ein Redirect hierauf. Die genauen Bedeutungen von "GNU Hurd" und "GNU/Hurd" wird im Artikel GNU dann sauber mit Fußnote auf die jeweilige Quelle erklärt, damit hat sich das dann auch erledigt. - GNU-Projekt wird das Projekt beschreiben: wichtige Personen, historische Hintergründe, andere Aspekte des Projekts außer rund um Hurd, Einfluss auf Programmierer, wichtige Erfolge, etc.

Der Begriff "GNU/Linux" wird bei der ganzen Geschichte dann irgendwo eingearbeitet. Ich persönlich würde den GNU-Artikel nehmen, das kann man aber während der Arbeit dann noch entscheiden. Wenn es gegen diesen Arbeitsvorschlag keine begründeten Argumente gibt (nein, der sinnlose Löschantrag ist kein Argument), dann werde ich die nötigen Artikel mit einem {{inuse}} kennzeichnen, und den groben Anfang machen, die Bausteine dann entfernen, und mich an die Feinarbeit begeben - Hilfe gerne gesehen. --Liquidat, Diskussion, 08:40, 14. Dez 2005 (CET)

löschung und umleitung[Quelltext bearbeiten]

wth, wird hier etwa nur einen tag lang diskutiert und dann eine entscheidung gefällt? ich verstehe diese vorgehensweise nicht. kommentiert das bitte auf dieser diskussionsseite aus. hier wurde bereits geklärt, warum das gnu-projekt von gnu getrennt wird. hier in diesem artikel wird nur das gnu-betriebssystem behandelt. der ganze rest, wie die anderen einsatzbereiche von gnu-programmen haben ihren platz in GNU-Projekt. --Pythagoras1 16:53, 15. Dez 2005 (CET)

Stand der Umbauarbeiten, Koordination[Quelltext bearbeiten]

Wie angekündigt und abgesprochen habe ich den Artikel GNU Hurd nach GNU übertragen, bzw. dort eingebaut. Außerdem habe ich eine klare Unterscheidung der Namen eingearbeitet, und dabei jeweils Fußnoten gesetzt, damit sich leichter diskutieren lässt. Was noch zu tun bleibt:

GNU-Projekt muss dringend überarbeitet werden:

  • Entstehung: das sollte man, abgleichend mit dem Artikel zu Stallman und der GPL, deutlich ausbauen - wer hat mitgewirkt, wann waren wichtige Meilensteine, woraus bestanden die, wann unterstütze wer wen, wann gab es bemerkenswerte Streitereien um das Projekt, wer sind die größten Gegner, wie hat sich die Struktur des Projekts im Laufe der Zeit entwicklet (wie war sie früher, wie war sie heute)
  • chronologische Übersicht: wenn es sich lohnt, würde ich die noch mit reinbringen, damit man sich einen schnellen Überblick verschaffen kann
  • eventuell noch: kurz auf das Maskottchen eingehen
  • Beschreibungen der Lizenz: das sollte höchstens kurz angerissen werden, ansonsten aber sollte man den Hauptteil auf den Artikel zu der Lizenz verschieben
  • Programme unter freier Lizenz: das hat nichts in diesem Artikel zu suchen, sondern sollte in die Artikel zu der Lizenz selbst
  • Personen
  • Ideen, Ziele
  • Wann wurde das Projekt gestartet?
  • Was hat es bisher geschafft?
  • warum wurde das Projekt gestartet
  • Linux und das GNU-Projekt kritisch überdenken, wird in GNU schon zwei mal angesprochen, außerdem auch in Geschichte von Linux und auch in dessen Zusammenfassung in Linux ausführlich behandelt
  • Quellen: Aussagen belegen, Intext-Links entfernen

GNU:

  • Wer weiß was zur konkreten Umsetzung von "GNU Mach" (also nicht Mach-Kernel allgemein, sondern Besonderheiten vom GNU Mach)?
  • Ein Absatz oder zwei über die allgemeine "GNU Software", keine Programmlisten, denke ich
  • Hintergründe zur konkreten Umsetzung von "GNU L4" (aber wieder nicht L4 allgemein)
  • Mehr zum aktuellen Status: wie viele aktive Entwickler, welche Teams, etc.

Was denkt ihr? --Liquidat, Diskussion, 05:26, 16. Dez 2005 (CET)

Aktuelles ?[Quelltext bearbeiten]

Das Kapitel "geschichte" endet mit dem Satz: "Zur Zeit (Januar 2006) gibt es Überlegungen, statt des L4-Microkernels Coyotos zu verwenden."

Schön wäre dazu: a) wer überlegt hier? ich habe die hurd-l4 mailingliste durchgesehen und nichts dergleichen gefunden. b) selbst wenn irgendjemand das mal auf ner liste gepostet hat, muss dass dann gleich in einen wikipedia artikel.

Startx 14:20, 10. Feb 2006 (CET)

Siehe: Coyotos Microkernel Specification Version 0.2 (http://coyotos.org/docs/ukernel/spec.html), dort sind Neal H. Walfield und Marcus Brinkmann vom GNU Hurd Projekt als Co-Autoren eingetragen (letzterer war meines Wissens auch maßgeblich an der L4-Portierung beteiligt). Im Vorwort gibt es dort einen Abschnitt "Overrun by the Hurd", der die Motivation für das Interesse an Coyotos wiedergibt:

"Unfortunately, modeling copyable, protected object references using L4’s map/grant operations proved unexpect- edly challenging. This left the Hurd project temporarily disrupted, leading Brinkmann and Walfield to seek more information about capability-based design. An extended discussion between Shapiro, Walfield, and Brinkmann at the 2005 Libre Software Meeting about capability systems in general and the plans for Coyotos ensued."

Kehrseitig ist dort auch erläutert, welche Anpassungen an Coyotos dafür nötig werden (Stichwort: non-blocking IPC).

Andererseits ist es ja doch nicht sicher, ob Coyotos noch vor Hurd fertig wird...

Chris

Ich habe vorerst einfach nur die Formulierung "Zur Zeit (Januar 2006)…" durch "Im Januar 2006…" ersetzt. --Stefan Nagy (Diskussion) 12:48, 17. Jan. 2013 (CET)

POV und Linux[Quelltext bearbeiten]

Ich hatte in GNU#Varianten geschrieben:

»GNU/Linux ist bei weitem die populärste Variante von GNU und wird häufig fälschlicherweise als Linux bezeichnet (siehe GNU/Linux-Namensstreit).«

Liquidat hat es mit Hinweis auf einen NPOV geändert in:

»So wird Linux fast immer mit der GNU Software ausgegeben, weswegen einige Nutzer und Projekte solche Systeme auch als GNU/Linux bezeichnen.«

Da es sich um den Artikel über GNU handelt und die Sektion Varianten heißt, sollte GNU/Linux wenigstens an dieser Stelle zuerst GNU/Linux genannt werden. Das »fälschlicherweise« ist wohl zu viel für Wikipedia. Wie wäre es, das Wort einfach wegzulassen? Wie ich schon in der englischen Wikipedia geschrieben habe, nimmt man immer einen POV ein, egal, wie man etwas nennt. Wikipedia muß sich entscheiden, welchen POV sie einnimmt. Wir sollten uns überlegen, was die korrektere Bezeichnung ist. Aber hier ist wohl nicht der richtige Ort hier, um diese Diskussion wiederzubeleben. Ich finde die von Liquidat reverted version nicht NPOV. Es geht nicht um beliebige GNU-Software, sondern um GNU, das Betriebssystem, und es geht nicht um Linux-Systeme, die keine GNU-Varianten sind. Es sind nicht nur irgendwelche Nutzer und Projekte, die von GNU/Linux sprechen, sondern es ist zuerst das GNU-Projekt. -- Mms 01:35, 10. Jan. 2007 (CET)

Ack. Die von Liquidat wiederhergestellte Version halte ich auch nicht für NPOV (NPOV gilt in beide Richtungen). Mit der neuen Formulierung von Liquidat ("So wird Linux fast immer mit der GNU-Software ausgegeben") wird bereits Stellung bezogen. Des Weiteren halte ich sie für unpassend, da Linux im Moment auf den Artikel linkt, der das gesamte OS beschreibt (GNU/Linux). Anschaulich folgt daraus: "So wird [das gesamte Betriebssystem] fast immer mit der GNU-Software ausgegeben". Das allerdings ist fast gar nicht anders möglich, denn:
"Zu welchem Schluss würden wir bei dem Versuch kommen, den Beitrag des GNU-Projektes danach zu messen? Ein Verkäufer von CD-ROMs fand einmal heraus, dass GNU-Software mit ungefähr 28% des totalen Quellcodes der größte Anteil eines einzelnen Projekts in ihrer ``Linux-Distribution war. Und das schloss einige der wesentlichen Hauptkomponenten mit ein, ohne die es kein System geben könnte. Linux selbst machte ungefähr 3% aus." (http://gnu.org/gnu/linux-and-gnu.de.html)
Von daher halte ich den Vorschlag von Mms (nur das fälschlicherweise wegzulassen) für einen guten Kompromis. -- ri st 02:06, 10. Jan. 2007 (CET)
  1. Ich habe die alte Version wiederhergestellt. Ich habe also keine neuen Sachen eingebracht. Was mich an der Änderung störte, war das "fälschlicherweise". Wenn man das weg lässt, kann man es auch so wie vorgeschlagen schreiben. Ob es dem Verständnis eines unbedarften Lesers hilft, sei dahin gestellt.
  2. Zu der Thematik (als einziges) gnu.org als Beleg heranzuziehen, ist sinnfrei, da gnu.org sich damit kaum objektiv auseinader setzt.
  3. "nimmt man immer einen POV ein, egal, wie man etwas nennt. Wikipedia muß sich entscheiden, welchen POV sie einnimmt." Ich stimme nicht zu, und sehe das krass anders: ohne das stete Bemühen um einen NPOV ist eine Enzyklopädie zum Scheitern verurteilt. So oder so erübrigen sich da aber persöhnliche Vorlieben weitestgehend, da es die Richtlinie WP:NPOV gibt.
  4. Ich verstehe den Sinn des Links auf die englische Linux-Diskussionsseite nicht ganz. Ohne Link auf die konrete Änderung bringt der Hinweis nichts.
--Liquidat, Diskussion, 04:06, 10. Jan. 2007 (CET)
Danke für den rv. Da wir hier über den GNU-Artikel diskutieren, finde ich kann man gnu.org ohne lange Diskussion als Autorität anerkennen. Laut WP:NPOV soll man zu umstrittenen Themen alle Meinungen in einer angemessenen Weise wiedergeben. Mit einer Aussage alleine bekommt man aber nie einen NPOV hin. Indem Wikipedia zur Zeit unter Linux über das Betriebssystem GNU/Linux schreibt, bekennt sie Farbe. Sie folgt der Argumentation von Linus Torvalds und spricht sich gegen Richard Stallmans Auffassung aus. Wäre es umgekehrt, wäre es umgekehrt. Konsistent ist Wikipedia (allein schon de:) sowieso nicht. Falls die Linux-Fan-Boys ihren POV konsequent durchdrücken wollen, müßten sie auch noch (merkbar) bestreiten, daß »ihr« Betriebssystem eine GNU-Variante ist. Zur Zeit gibt es nur en:Talk:Linux#Weird case als aktive Diskussion. Es ist aber nicht nötig, das alles zu lesen. Meine drei besten Argumente dort sind:
  1. Richard Stallman: GNU/Linux FAQ
  2. Auch wenn ich mehr Grüße zu Sylvester als zu Silvester bekam, beugt sich Wikipedia nicht der Mehrheit, sondern bleibt bei den Fakten.
  3. Bitte nennt Windows nicht Photoshop.
-- Mms 09:15, 10. Jan. 2007 (CET)
Gerade weil wir über GNU schreiben, sollte GNU.org nicht die einzige Autorität sein. Wie würde ein Artikel zu Siemens aussehen, wenn wir nur Siemens runterbeten würden, statt andere Meinungen, kritische Betrachtungen und Aufdeckungen von Journalisten mit reinbringen würden? Du schreibst selbst eine Zeile später, dass man mit einer Aussage alleine nicht weiter kommt?! --Liquidat, Diskussion, 20:09, 10. Jan. 2007 (CET)
Das GNU-Projekt nennt GNU/Linux GNU/Linux. Deswegen sollte es auch in diesem Artikel so genannt werden. Oder will Wikipedia auch die Produkte von Siemens umbenennen? Es steht Dir frei, dazu zu schreiben, daß es Zweifel gibt, ob "Linux" wirklich eine GNU-Variante ist. -- Mms 14:24, 13. Jan. 2007 (CET)
Es geht um deine Argumente im allgemeinen, nicht um Produktbezeichnungen im Artikel. Bitte lese, was ich schreibe. --Liquidat, Diskussion, 18:05, 14. Jan. 2007 (CET)
Und nein, die Wikipedia bekennt hier keine Farbe. Die Wikipedia versucht, den aktuellen Zustand abzubilden. Theoriefindung, aber auch der Kampf gegen Windmühlen oder "Wahrheiten" gehören nicht hierher. Und der aktuelle Zustand ist, dass die meisten Leute die Bezeichnung Linux benuzten, dass der Begriff Betriebssystem in der Fachliteratur nicht ansatzweise genug definiert ist, um die Frage zu klären, und dass es einen Namensstreit gibt. Und genau die Punkte findest du in der deutschen Wikipedia wieder. --Liquidat, Diskussion, 20:09, 10. Jan. 2007 (CET)
Falls "Linux" ein Unix-ähnliches Betriebssystem ist, ist mit Betriebssystem mehr als nur ein Kernel gemeint. Es gibt noch mehr Mehrdeutigkeiten bei diesem Begriff:
  1. Betriebssystem-Typ; Bsp.: GNU/Linux
  2. Betriebssystem-Distribution; Bsp.: Red Hat Linux
  3. konkrete Betriebssystem-Distribution; Bsp.: Red Hat Linux 9
  4. Installation eines Betriebssystems (selbst das ist wiederum doppeldeutig)
-- Mms 14:24, 13. Jan. 2007 (CET)
Das ist schön, dass du deine eigenen Meinungen hast. Aber ausschlaggebend sind eher Tanenbaum, Ralston/Reilly oder der Duden der Informatik, bzw. die Widersprüche in den dort gegebenen Definitionen. --Liquidat, Diskussion, 18:05, 14. Jan. 2007 (CET)
Wenn Unix ein Betriebssystem ist, gehört in diesem Sinne mehr zu einem Betriebssystem als nur ein Kernel. -- Mms 22:19, 14. Jan. 2007 (CET)
Übrigens: dein "Linux-Fan-Boy" impliziert, dass ich ein "Fan" der Bezeichnung Linux bin, oder dass ich die Bezeichnung privat der Bezeichnung GNU/Linux vorziehe, bzw. dass ich mit ideologischem Eifer hinter der Bezeichnung stehe. Die Annahme ist falsch! Ich habe da meine ganz eigene Meinung, die hier aber nichts zu suchen hat - die aber übrigens auch nicht einfach das runterbetet, was andere sagen. --Liquidat, Diskussion, 20:09, 10. Jan. 2007 (CET)
 »And when they did so, they realised they were installing these GNU programs, so they thought of themselves as fans or enthusiasts of GNU, and when they saw the articles that were in some of these packages, explaining the philosophy of Free Software, the same philosophy that I've been telling you today, they would think "Oh, this is the philosophy behind GNU, and I like GNU, I should read this." This didn't mean they would all agree with us, but at least they would pay attention to the arguments. They would give it serious consideration.« [1] -- Mms 14:24, 13. Jan. 2007 (CET)
Genau so fehlerhaft sehe ich die Behauptung "Wäre es umgekehrt, wäre es umgekehrt" - denn dann, und nur dann, würde die Wikipedia dem ideologischen Kampf gegen die Windmühlen folgen, statt ihn nur zu dokumentieren. --Liquidat, Diskussion, 20:09, 10. Jan. 2007 (CET)
Ich schlage nicht vor, den Namensstreit zu verbergen. Ich schlage vor, daß Wikipedia aufhört, GNU/Linux Linux zu nennen. Das wäre nicht weniger NPOV als die jetzige Situation. -- Mms 14:24, 13. Jan. 2007 (CET)
Wenn irgendwann mal mehr Leute GNU/Linux schreiben, dann gehört der Artikel umbenannt. Weil es die Abbildung des dann vorherrschenden Zustands ist. Nicht, weil es mir gefallen würde oder nicht. --Liquidat, Diskussion, 20:09, 10. Jan. 2007 (CET)
Eine Mehrheitsmeinung ist nicht unbedingt korrekt. Es ist wohl unstrittig, daß Linux ein Kernel ist. Das ist das Ding, was es zur Zeit in der Version 2.6.x gibt aber noch nicht in Version 9 oder 10.1. Es gibt einen anderen Gebrauch von "Linux" als Handelsnamen für GNU/Linux-Distributionen. Daß sie vom Betriebssystem-Typ her alle ein GNU/Linux sind, bleibt davon unberührt. Beide Bezeichnungen sind gebräuchlich. Daß die eine weiter verbreitet ist als die andere, ist für das NPOV-Kriterium irrelevant. -- Mms 14:24, 13. Jan. 2007 (CET)
Was auch immer du mir mit dem Zitat sagen willst, es kommt hier nicht an. Wann da noch was hinterstecken sollte, schick es mir bitte per Mail oder schreib es mir auf meine Diskussionsseite. Unkommentierte Zitate haben ansonsten den Fundamental-religiösen Beigeschmack, und haben hier nichts verloren. --Liquidat, Diskussion, 18:05, 14. Jan. 2007 (CET)
Das paßt doch zum »runterbeten«, ein Ausdruck, den Du zuvor benutzt hast. Das Zitat sagt aus, daß Stallman nicht verlangt, daß alle Welt ihm in allen Punkten zustimmt, sondern, daß alle GNU-Benutzer wissen sollten, daß sie GNU oder eine Variante von GNU benutzen. Dies würde sie dazu bringen, die ethischen Überlegungen, die zum GNU-Projekt gehören, ernsthaft zu bedenken. -- Mms 22:19, 14. Jan. 2007 (CET)
Und den Namensstreit will ich auch nicht verbergene, im Gegenteil. Er ist Teil dessen, was Realität ist, und muss deswegen wiedergegeben werden. Und die Wikipedia nennt nicht das eine so oder so, sondern beschreibt nur, wie etwas von der Mehrheit genannt wird. Da darf dann ja drunter stehen, dass viele das falsch finden. Spricht ja nichts dagegen. Aber es finden eben auch viele richtig. Merke: NPOV in der Wikipedia hat nichts mit wahr oder falsch zu tun, sondern mit der Abbildung der Realität, wie sie heutzutage gesehen wird (Meinungen und Einschätzungen von Leuten).
Es ist strittig, dass Linux nur der Kernel ist. Weil Linux der Asteroid ist. Und Linux ist das Waschmittel. Man kann einen Namen für so viele Sachen nehmen, wie man will. Man kann sogar zwei ähnliche Sachen mit dem gleichen Namen belegen. --Liquidat, Diskussion, 18:05, 14. Jan. 2007 (CET)
Das ist ein Strohmann-Argument. Schau Dir doch an, was Linux ist: http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/linux-2.6.19.tar.bz2 -- Mms 22:19, 14. Jan. 2007 (CET)
Nein, es ist ein Versuch, dir klar zu machen, welche Probleme Namensgebung (als eben nicht-exakte Wissenschaft) mit sich bringt. Und es steht dort auch deutlich, worauf es abzielt: das Namen doppelt vergeben werden können. Auf solche komplexen Probleme mit einem Link zu antworten ist übrigens weder hilfreich noch irgendwie der Diskussion zuträglich. --Liquidat, Diskussion, 01:20, 16. Jan. 2007 (CET)
Das Wort Betriebssystem-Typ findet sich übrigens nicht in der Fachliteratur, so weit ich das sehe, damit erübrigens sich Diskussionen um den Kunst-Begriff. Wikipedia ist nicht der Ort für Neuschöpfungen von Worten. --Liquidat, Diskussion, 18:05, 14. Jan. 2007 (CET)
Weil Du den Begriff in Deiner Fachliteratur-Sammlung nicht gefunden hast, gibt es ihn nicht? Kleiner Tip: versuchs mal in der englischsprachigen Literatur. -- Mms 22:19, 14. Jan. 2007 (CET)
Ich habe an keiner Stelle von meiner Fachliteratur gesprochen. Du interpretierst mal wieder Dinge in meine Aussagen rein, die ich nicht geschrieben habe. Das weise ich zurück.
Wenn du einen englischen Fachbegriff meinst, nutze ihn auch. Der Versuch, durch Übersetzen Fachbegriffe im Alleingang in anderen Sprachen zu etablieren, ist sinnfrei und vereinfacht den Dialog über damit verbundene Themen nicht.
Aber da du dich ja direkt auf englisch sprachige Literatur beziehst: zitier doch einfach mal eine Definition des Begriffs "operating system type" aus einem entsprechenden Werk, die ganz klar und unwidersprüchlich deine Behauptung stützt. Das macht vieles einfacher.
Auf den Rest wie auf deine Erklärung des Zitats gehe ich hier nicht weiter ein, es gehört hier nicht her. --Liquidat, Diskussion, 01:20, 16. Jan. 2007 (CET)
Ich besitze kein solches Werk. Ich kann mich nur erinnern, soetwas schon gelesen zu haben. Es gibt auf jeden Fall die Ausdrücke "Unix-like" und "foobar-based". Vielleicht gibt es dazu auch noch etwas im Netz. -- Mms 01:35, 16. Jan. 2007 (CET)


(Eingerückt zwecks besserer Lesbarkeit) Wie gesagt, es geht um saubere Definitionen. Im Netz wird der Begriff da für alles mögliche benutzt. --Liquidat, Diskussion, 02:01, 16. Jan. 2007 (CET)

Linux OS ohne GNU entstanden?[Quelltext bearbeiten]

Liquidat fragte, ob ich Quellen für die Behauptung habe, daß bestritten werde, dass Linux OS eine Variante von GNU ist. Einmal sieht man es immer wieder in der deutschen und in der englischen Wikipedia selbst. Am 13. Januar 2007 habe ich den Artikel Geschichte von Linux recht umfassend verändert. Der Abschnitt Entstehung von Linux begann mit "1991 begann Linus Torvalds" obwohl eigentlich vom Betriebssystem die Rede sein sollte. Auch die Chronologie fing mit 1991 an. Desweiteren begegne ich dieser Meinung sehr häufig im Real Life. Da fällt es mir immer positiv auf, wenn mal jemand GNU kennt. In Diskussionen mit solchen Leuten habe ich auch erfahren, daß es wohl mindestens zwei schlechte Bücher gibt, die diesen Mythos unterstützen. -- Mms 01:35, 16. Jan. 2007 (CET)

Eigene Erfahrungen und Meinungen, mögen sie noch so durchdacht sein, spielen in der Wikipedia keine Rolle! Gar keine. Hier geht es um verifizierbare Fakten. Welche Bücher sind es denn? --Liquidat, Diskussion, 02:01, 16. Jan. 2007 (CET)

Halbsatz, das Linux auch ein klassisches Unix ist gelöscht, denn erstens ist der inhaltlich fragwürdig und zweitens trägt er überhaupt nicht zum Artiktel bei. Die Eigenschaften von Linux sind in einem Artikel über Linux besser aufgehoben. Wenn man ein Beispiel möchte dann wäre ein wirklich "klassisches" Unix System als Beispiel wohl angemessener.

Link zu Richard Stallman[Quelltext bearbeiten]

wieso gibt es noch keinen Link? Stallmann sollte auch früher im Artikl erwähnt werden. --Tillmo 13:53, 16. Okt. 2007 (CEST)

und die Anwender von freien wie auch proprietären Unices ersetzen häufig die Unix-Tools durch entsprechende von GNU, da sich bei Vergleichen die GNU-Software als stabiler und weniger anfällig[Quelltext bearbeiten]

Glaub ich nicht. Die Gnu-Tools werden benutzt, weil sie mehr Features haben. -- Joachim Pense 22:42, 10. Jan. 2008 (CET)

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Könnte jemand die zwei Geschichtsabsätze die definitiv einen kausalen Zusammenhang haben auch miteinander verbinden? Danke! --88.70.160.80 16:06, 4. Nov. 2008 (CET)

Sprachdatei[Quelltext bearbeiten]

Die Sprachdatei könnte langsamer gesprochen werden, so hört es sich wie gnugnu an. --188.23.201.201 11:06, 21. Feb. 2010 (CET)

Ich wüsste nicht wie man dieses Wort noch langsamer aussprechen könnte. Ich habe auch nicht den Eindruck dass es sich wie "gnugnu" anhört… --Stefan Nagy (Diskussion) 13:28, 17. Jan. 2013 (CET)

Logo eher Büffel als Gnu[Quelltext bearbeiten]

Eine Erwähnung wert ist vielleicht noch, dass das Logo mehr einem Afrikanischen Büffel (Kaffernbüffel) ähnelt als einer Gnu-Antilope, z.B. die charakteristische Hornplatte auf der Stirn. -- BJL-2 13:09, 25. Aug. 2011 (CEST)

GNU/Linux wird oft "irrtümlicherweise" als Linux bezeichnet[Quelltext bearbeiten]

Siehe: 'Daher wird GNU häufig mit einem Betriebssystemkern namens Linux genutzt. Diese Kombination ist das GNU/Linux-Betriebssystem, obwohl viele es irrtümlicherweise nur „Linux“ nennen.'

Irrtum setzt eigentlich die falsche Überzeugung der Aussage voraus, viele Leute die "GNU/Linux" als Begriff kennen, werden es (sowie ich) trotzdem (wider besseres Wissen) als "Linux" bezeichnen, da es einfach "kürzer" ist. Auch wenn die Kombination GNU/Linux die verbreitetste ist, gibt es natürlich die Möglichkeit, den Kernel (ausschließlich) mit anderen "Standardprogrammen" (d.h. keine bzw. kaum Programme aus dem GNU-Projekt) zu betreiben, etwa mit anderen Shells und weiteren Betriebssystemkomponenten, die eigentlich aus dem BSD- oder anderem Bereich kommen bzw. mit vollkommen Neu-Implementationen aifwarten (so gibt es z.B. Substitute für die GNU-(Ent)packer bz2, gz, tar etc., die nicht auf GNU-Code basieren, sondern in Hinsicht auf Geschwindigkeit udn Effizienz "from scratch" neu geschrieben wurden). Trotzdem würden bei entsprechend kompatiblen Programmen die gleichen (auch binäridentische) (Nicht-GNU-)Programme laufen wie in einem "GNU/Linux"

Auf die Frage "Welches Betriebssystem benutzt du?" würde vermutlich niemand ernsthaft sagen "XYZ/Linux", sondern einfach "Linux" oder "ein Linux(basiertes)System"

Zumindest der Satz aus dem englischen Wikipedia-Artikel ist hier genauer (obwohl sehr ähnlich): 'Variants of the GNU operating system, which use the kernel Linux, are now widely used; though these systems are often referred to as “Linux”, they are more accurately called GNU/Linux systems.' (nicht signierter Beitrag von 88.71.86.20 (Diskussion) 15:31, 14. Jun. 2012 (CEST))

GNU[Quelltext bearbeiten]

Übertrag aus WP:Auskunft:

Hallo, wer kann mir bitte erklären, warum bei der Abkürzung "GNU" nicht auf "GNU (Begriffsklärung) verlinkt wird sondern auf e i n e n speziellen Artikel? Wenn das so stehen bliebe, würde mich weiterhin interessieren, warum dann dort auf "Gnu (Begriffsklärung° -also Kleinschrift verwiesen wird, wo doch bei WP weit über 99 % dies auf Großschrift geschieht. Wer kann das bitte entsprechend korrigieren oder gibt es einen triftigen Grund, warum es ausgerechnet hier anders gehandhabt wird? Ich danke und grüße -- 217.227.213.102 14:47, 10. Nov. 2012 (CET)

Hallo zurück, also die Konstrucktion auf die du dich beziehst nennt sich Begriffsklärung Typ 2 und wird verwendet wenn die Autoren des Artikels der Meinung sind diese Buchstabenkombination wird absolut herausragen für einen der Begriffe verwendet. Falls du anzweifelst das dies hier der Fall ist hinterlasse eine Nachricht auf Diskussionsseite von GNU. Die Kleinschreibung der Begriffsklärung wird dann verwendet wenn die Buchstabenkombination neben der Abkürzung auch ein Wort sein kann d.h. hier das Tier. Vgl. Son und Pon. Gruß --Saehrimnir (Diskussion) 15:38, 10. Nov. 2012 (CET)

Hallo, ich zweifle tatsächlich die hier mitgeteilte Information an.... Gruß -- 217.227.213.102 15:45, 10. Nov. 2012 (CET)

Ende Übertrag

Frage hat nichts mit dem OS an sich zu tun, Bitte auf Diskussion:Gnu weiterverfolgen. --Geri 21:59, 11. Nov. 2012 (CET)
Mal schauen, ob der Fragesteller seine eigene Frage noch findet, nach dem ganzen herumkopieren...
Antwort: Gnu ist etwas anderes als GNU.
--Eike (Diskussion) 06:51, 12. Nov. 2012 (CET)

Hallo Eike, vielleicht gehörst Du zu der Gattung, die etwas, was sie wissen will, nicht mehr findet. Du darfst sicher sein, dass das bei mir nicht der Fall ist. Im Übrigen: Die Belehrung, was Gnu ist, hättest Du Dir schenken können! Lies Dir einfach noch einmal meine Fragestellung dazu und erkläre dann vielleicht, warum vom WP System (Verlinkung von Klein- auf Großschrift) abgewichen wird! Warum darf ich nicht auf GNU, Gnu diese Frage aufwerfen und wenn, wie geschehen keine oder keine plausible Erklärung kommt, sie dort platzieren? Oder hast Du vergessen dass WP eine freie Enzyklopädie ist? Und denke mit Deinen Äußerungen bitte künftig daran, dass es auch viele andere gibt, die nicht dümmer sind.... Trotzdem Gruß -- 217.227.213.102 07:43, 12. Nov. 2012 (CET)

Ich entschuldige mich vielmals dafür, dass ich dir helfen wollte, deine Frage und die Antwort zu finden. Ich kann leider deiner IP-Adresse nicht ansehen, wie erfahren du bist. Ist bestimmt mein Fehler.
GNU (Begriffsklärung) macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Wobei man eh darüber nachdenken könnte, GNU und GNU-Projekt zu einem Artikel zu machen.
Und warum verweist GNU auf die BK "Gnu"? Was würdest du denken: Gibt es Menschen, die "GNU" eintippen und nach dem Tier suchen? Ich denke schon...
--Eike (Diskussion) 08:24, 12. Nov. 2012 (CET)
Danke für das Rückgängigmachen meines Versuchs, die Diskussion an einer Stelle zu kanalisieren. *kopfschüttelnd* --Geri 11:18, 12. Nov. 2012 (CET)
Wenn der Fragesteller nicht erfahren gewesen wäre (was er ja anscheinend doch ist), hätte er schon so große Schwierigkeiten gehabt, die Diskussion wiederzufinden. Auf der Auskunft gefragt, dort ge-erlt, auf FZW kopiert, dort auch ge-erlt, hierher kopiert, hier auch ge-erlt - da finden 90% der IP-Fragesteller ihre Frage einen Tag später (wenn die Erlen abgeräumt sind) ihre Frage nicht wieder. Außerdem... Warum soll die Diskussion nicht auf dieser Seite hier stattfinden? Es wurde ja nicht Gnu, sondern GNU kritisiert. Ich hätte gerne noch Diskussion:Gnu#GNU mit Verweis auf diese Seite hier ge-erlt, um die Diskussion an einer Stelle zu kanalisieren, aber da war auch schon eine Antwort gekommen. --Eike (Diskussion) 11:24, 12. Nov. 2012 (CET)

Unverständliche und ungrammatische Bildunterschrift[Quelltext bearbeiten]

Das erste Bild des Artikels trägt die Bildunterschrift "Eine der GNU verwendbaren Arbeitsoberflächen Gnome". Mir ist völlig schleierhaft, was diese Wortaneinanderreihung bedeuten soll. Korrekte Sätze wären etwa "Eine von GNU verwendbare Arbeitsoberfläche: Gnome" oder "Eine GNU-Arbeitsoberfläche, Gnome" oder "Gnome, eine auf GNU basierende Arbeitsoberfläche" oder "Eine zusammen mit GNU verwendbare Arbeitsoberfläche: Gnome". Allerdings müsste man erst mal rauskriegen, was gesagt werden soll, denn diese Sätze (und viele andere denkbaren) bedeuten ja nicht das Gleiche. --Payton (Diskussion) 10:16, 15. Okt. 2013 (CEST)

Falscher WP-Link "Konsole"[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt Geschichte wird das Wort Konsole im Satz "Brinkmann erweiterte GNU Hurd zudem um eine Unicode-fähige Konsole" verlinkt, jedoch auf den Artikel zu Terminal (Computer) i.S. von Hardwaremonitor ("Ein Terminal, auch Konsole eines Computers, ist ein Benutzerendgerät zur Eingabe und Anzeige von Daten", mit Abbildung von alten Röhrengeräten). Gemeint ist hier jedoch etwas völlig anderes, nämlich ein Eingabefenster für Betriebssystemkommandos, auch Terminalfenster (kurz auch z.B. xterm, console) genannt. Einen entsprechenden Artikel "Terminalfenster" o.a. suchte ich in der WP vergebens. Auch die BKL-Seite Terminal bietet keinen passenden Eintrag. --Payton (Diskussion) 11:00, 15. Okt. 2013 (CEST)

Korrektur, sorry, habe es gefunden: Terminalemulation. --Payton (Diskussion) 11:04, 15. Okt. 2013 (CEST)

Verschiebung auf GNU-Linux[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die Verschiebung rückgängig gemacht, wie im Artikel steht, ist GNU-Linux zwar die häufigste, aber eben nicht die einzige Variante von GNU.--Emergency doc (D) 10:49, 21. Mai 2016 (CEST)