Diskussion:Massentierhaltung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fairytale Trash Info.svg Die Löschung der Seite „Massentierhaltung“ wurde ab dem 12. Februar 2018 diskutiert. In der Folge wurde der Löschantrag entfernt. Bitte gemäß den Löschregeln vor einem erneuten Löschantrag die damalige Diskussion beachten.
Fairytale Trash No.svg Die Löschung der Seite „Massentierhaltung“ wurde ab dem 14. Februar 2019 diskutiert und abgelehnt. Für einen erneuten Löschantrag müssen gemäß den Löschregeln neue Argumente vorgebracht werden.

Redundanz wurde am 26. Februar hier eingetragen und primär hier diskuttiert.

Vor dem Einsetzen von QS- oder sonstigen Bausteinen bitte erst diese Diskussion lesen.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Massentierhaltung“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Anmerkung zur Quelle[Quelltext bearbeiten]

Die Erstfassung dieses Artikels und auch die Begriffsdefinition ist belegt mit einer Studie des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vom März 2015 (hier online als pdf). Beteiligte Wissenschaftler:

  • Prof. Dr. Harald Grethe (Vorsitzender); Universität Hohenheim, Institut für Agrarpolitik und Landwirtschaftliche Marktlehre
  • Prof. Dr. Olaf Christen (stellvertretender Vorsitzender); Marin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften
  • Prof. Dr. Alfons Balmann; IAMO; Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften
  • Prof. Dr. Jürgen Bauhus; Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen
  • Prof. Dr. Regina Birner; Universität Hohenheim, Institut für Agrarökonomie und Sozialwissenschaften in den Tropen und Subtropen
  • Prof. Dr. Wolfgang Bokelmann; Humboldt-Universität zu Berlin, Department für Agrarökonomie
  • Prof. Dr. Dr. Matthias Gauly; Universität Bozen, Fakultät für Naturwissenschaften und Technik
  • Prof. Dr. Ute Knierim; Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften
  • Prof. Dr. Uwe Latacz-Lohmann; Christian Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Agrarökonomie
  • Dr. Hiltrud Nieberg; Thünen-Institut, Institut für Betriebswirtschaft
  • Prof. Dr. Matin Qaim; Universität Göttingen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung
  • Prof. Dr. Achim Spiller; Universität Göttingen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung
  • Prof. Dr. Friedhelm Taube; Christian-Albrechts-Universität Kiel, Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
  • Prof. Dr. Peter Weingarten; Thünen-Institut, Institut für Ländliche Räume

Wer an der Definition etwas ändern will sollte bessere wissenschaftliche Belege liefern. Weitere zehntausende an Kilobyte, wenn jemand beleglos meint diese Definition wäre falsch sind überflüssig. Beste Grüße --V ¿ 19:52, 2. Mär. 2018 (CET)

Service: Zur Diskussion Quelle und Darstellung. Fiona (Diskussion) 21:37, 2. Mär. 2018 (CET)

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Belegsammelstelle[Quelltext bearbeiten]

Insbesondere zur Darstellung und Verwendung des Begriffs in Medien und durch Vereine/Organisationen. Es wäre schön, wenn die hier versammelten Belege auch den Kriterien von WP:Belege genügen.


Bisher kaum verwendete wissenschaftliche Belege:

Kann ergänzt werden. Diskussionen bitte in eigenen Abschntten weiter unten.

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Hoax im Artikel[Quelltext bearbeiten]

Der Begriff war schon 1968 etabliert, vgl. mit Berichte über Landwirtschaft, 1968, siehe LD und [1]. --2001:4DD3:8797:0:79BD:891D:EC65:A86E 22:15, 25. Feb. 2019 (CET)

Ich würde das eine ungenaue Beschreibung nennen. Nicht so kritisch argumentieren. Es ist jetzt mit Beleg der Realität angepasst. --Usteinhoff (diskUSsion) 22:20, 27. Feb. 2019 (CET)

Politik[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Abschnitt herausgenommen, da er original research darstellt. In dem Sinne, dass keine externe Quelle diese Untersuchung vornimmt (zumindest nicht angegeben) und so einen Zusammenhang thematisiert.--Belladonna Elixierschmiede 22:21, 25. Feb. 2019 (CET)

Es ist auch OR, wenn im Artikel steht, dass ein Begriff in einem Buch nicht verwendet wird. Daher habe ich auch den Teil gelöscht. -- 2001:4DD3:8797:0:79BD:891D:EC65:A86E 22:38, 25. Feb. 2019 (CET)

Das Du den speziellen gut belegten Abschnitt zu Robert Habeck, immerhin Vorsitzender der Grünen, mit ebtfernt hast, war bestimmt ein Versehen. Ansonsten gehört das chon in den Artikel, das keine ernstzunehmende Partei desn Begriff benutzt. Und Nichtnutzung zu belegen ist erst einmal schwierig - deshalb nachvollziehbar nach gleichen Kriterien belegt wieder gekürzt drin. --V ¿ 01:23, 26. Feb. 2019 (CET)

Bestandsgrößen, Gesetz zur Umweltverträglichkeit[Quelltext bearbeiten]

Habe ich rausgenommen, da das Wort Massentierhaltung dort nicht auftaucht, sondern nur Intensivhaltung. Desweiteren FAO und Tierschutzvereine unter definition gestellt, da es hier ja explizit um Definition geht und nicht um Verwendung--Belladonna Elixierschmiede 01:02, 26. Feb. 2019 (CET)

ProVieh als privatrechtlicher Verein mit höchstens 2000 Mitgliedern ist wohl denkabr ungeeignet einen Begriff zu definieren. --V ¿ 01:24, 26. Feb. 2019 (CET)
Pro Vieh ist als Beispiel! für die Def. von Tierschutzorganisationen genannt worden. Zitiert bei SZ--Belladonna Elixierschmiede 01:28, 26. Feb. 2019 (CET)
Ein Beispiel. Könnte man wirklich als beispiel nehmen wie schwierig ist wirklich zitierfähige Beispiele für die allgemeine Verwendung des Begriffes in Deinem Sinne zu finden. War mir leider auch nicht gelungen - und Du kannst mir glauben, dass ich nicht nur im Internet und relativ aufwendig gesucht hatte. Aber versuchen kannst Du es ja weiter :-) --V ¿ 06:15, 26. Feb. 2019 (CET)

Tierschutzorganisationen[Quelltext bearbeiten]

Als relevante Akteure gehört deren Definition (SZ) unter Definition und nicht unter Verwendung.--Belladonna Elixierschmiede 01:25, 26. Feb. 2019 (CET)

Da darfst Du jetzt ein allgemeinen Beleg suchen., wie diese den Begriff definieren. Ausgerechnet die Website einer der kleinsten und radikalsten Tierrechtsorganisationen zu nehmen ist aber dann echte OR und TF - sonst kommt noch jemand auf den Gedanken die ISN zur Definition heranzuziehen. Immerhin beschäftigt die sogar wissenschaftliche Mitarbeiter und hat einiges mehr an Mitgliedern, Angestellten und (wahrscheinlich) an politischem Einfluss. Keine Sorge - an sich halte ich sowohl ISN als auch ProVieh für eher ungeeignet als Beleg. Letztere schaffen es aber mit ihren 13 Angestellten in einem Teil der allgemein verbreiteten Medien relativ präsent, so dass ihre Position in der entsprechenden Kürze durch aus im Abschnitt "Verwendung des Begriffs" genannt werden kann. --V ¿ 01:37, 26. Feb. 2019 (CET)
Die SZ hat pro Vieh zitiert, beschwer dich bei denen und gib deinen Suchauftrag dorthin.--Belladonna Elixierschmiede 01:42, 26. Feb. 2019 (CET)
Jede Beschwerde liegt mir fern - ist aber dort kalr als Meinung gekennzeichnet und deshalb lassen wir das so wie es ist - geht keine Info verloren:-) --V ¿ 01:51, 26. Feb. 2019 (CET)
Wir lassen gar nichts. Hierzu sind erst mal andere Meinungen zu hören.--Belladonna Elixierschmiede 02:04, 26. Feb. 2019 (CET)
Zuerst wären Belege zu liefern. WP:Meine Meinung ist aus guten Gründen noch rot. --V ¿ 06:11, 26. Feb. 2019 (CET)

Verschiebung auf Massentierhaltung (Begriffskontroverse)[Quelltext bearbeiten]

Die Verschiebung auf das Lemma Massentierhaltung (Begriffskontroverse) erfolgte mit falscher Begründung, hier findet sich kein Diskussionsabschnitt und schon gar kein Konsens dafür. Ich habe die Rückverschiebung beantragt. --Sense Amid Madness, Wit Amidst Folly (Diskussion) 10:00, 27. Feb. 2019 (CET)

Hallo! Da die Verschiebung durch Fiona geschah, spare ich mir mal einen Kommentar dahingehend, und rein wikitechnisch.

  • 1. Es gibt keine gleichnamigen anderen Artikel, was einen Klammerqualifikator nötig macht. Diese dienen der Unterscheidung zwischen diesen Artikeln, sind aber keine Elemente der Informationsgestaltung.
  • 2. Als große Enzyklopädie sollte man bei der Auswahl eines Qualifikators große Sorgfalt walten lassen. Der Artikel ist in 4 Kategorien, deren Namen alle unstrittig sind, und damit per se besser geeignet.
  • 3. Den einzigen Grund für eine Neustrukturierung würde ich sehen, wenn man den Rechtsbegriff von dem Begriff der Wirtschaftsethik/Politisches Schlagwort trennen wollten, und damit Platz für eine BKL braucht. In der Kategorie:Politisches Schlagwort findet sich da der Qualifikator "Schlagwort", den ich für wesentlich neutraler und strukturgerechter halte als die aktuelle Kombination.--Oliver S.Y. (Diskussion) 10:34, 27. Feb. 2019 (CET)

Die Verschiebung ist nur folgerichtig. Bereits in der Kopfzeile heißt es: Der Artikel behandelt den Begriff Massentierhaltung, für inhaltliche betrachtung siehe Intensivtierhaltung. Insofern ist die Verschiebung lediglich an den Artikelinhalt angepasst. Inhaltliches, wie Düngeproblematik, Antibiotikaeinsatz etc. wird ja tatsächlich im Lemma Intensivtierhaltung behandelt.

Weiter hebt sich mit der Verschiebung das wikiinterne Verlinkungsproblem auf. Vor der Verschiebung wurde bei dem Begriff Massentierhaltung in anderen Artikeln auf den jetzigen Begriffsartikel verlinkt, unabhängig davon ob die verlinkte Stelle den Begriff oder die inhaltlichen Gegebenheiten ansprach. Eine Verlinkung von Massentierhaltung auf Intensive Tierhaltung wurde rückgängig indem verlangte wurde, im betreffenden Artikel dann doch gleich intensive Tierhaltung zu schreiben, anstatt Massentierhaltung. Dies hätte zur Konsequenz, dass der Begriff Massentierhaltung weitgehend aus Wikipedia verschwindet, da mit überwältigender Mehrheit Massentierhaltung im Sinne inhaltlicher Betrachtung und nicht als Begriff verwendet wird. Das kann ja wohl nicht sein, dass ein Artikel bei korrekter Verlinkung den Begriff verschwinden lässt, dessen Lemma er trägt.--Belladonna Elixierschmiede 10:49, 27. Feb. 2019 (CET)

Der Artikelinhalt stellt nicht das dar, was man unter dem Lemma "Massentierhaltung" erwarten würde. Insofern hat der Klammerzusatz, der zumindest etwas Licht ins dunkle bringt, seine Berechtigung. Besser wäre es das Problem mit den beiden Artikel (Massentierhaltung und Intensivtierhaltung) anders zu lösen. Beim aktuellen Stand sehe ich die Verschiebung aber als erstmal sinnvoll an.--Perfect Tommy (Diskussion) 10:50, 27. Feb. 2019 (CET)

Wie oben geschrieben, sind Klammerqualifikatoren dafür nicht vorgesehen. Wenn Du diesen als berechtigt ansiehst, sollte man zur Entspannung zumindest einen Neutraleren wählen. Darum hab ich es entsprechend der Begründung verschoben.Oliver S.Y. (Diskussion) 10:57, 27. Feb. 2019 (CET)

Die Lösung mit der Begriffsklärungsseite Massentierhaltung halte ich an sich für nicht schlecht. Trotzdem würde ich vorschlagen, zuerst hier zu diskutieren, was genau wo hin soll. Inzwischen wurde dieser Artikel schon zum zweiten Mal heute verschoben, jeweils natürlich ohne Rücksicht auf das Archiv und die Einstellungen dazu. Eile finde ich hier unnötig. --Sense Amid Madness, Wit Amidst Folly (Diskussion) 11:20, 27. Feb. 2019 (CET)

Möchte ich so unterstützen. Meine inhaltliche Meinung dürfte den regelmäßig Mitdiskutierenden bekannt sein, aber dieses Vorgehen ist mir zu robust. Bitte, vor nochmaligen Hin- und Herschieberei, zumindest Diskussionsbeiträge der Benutzer Verum und Usteinhoff abwarten.--Meloe (Diskussion) 11:45, 27. Feb. 2019 (CET)

'Schlagwort' ist falsch. Es entspricht nicht dem fachwissenschaftlichen Diskussionsstand, stattdessen wird einmal mehr der ideologische POV fortgesetzt.--Fiona (Diskussion) 11:47, 27. Feb. 2019 (CET)

Es geht um eine Kontroverse bezüglich der Terminologie. Zahlreiche Fachlexika (darunter der Brockhaus online) haben als alleinigen Eintrag Massentierhaltung und setzen ihn synonym zu anderen Bezeichnungen, wie Intensivtierhaltung. Insofern ist der Klammazusatz Begriffskontroverse die treffendere Bezeichnung. --Belladonna Elixierschmiede 11:54, 27. Feb. 2019 (CET)

Nochmal, siehe oben, es geht beim Klammertext um einen Qualifikator zwischen gleichnamigen Artikeln. Was Ihr wollt, wäre regelkonform ein Lemma wie die Begriffskontroverse um Massentierhaltung, dafür braucht es keine Klammer.Oliver S.Y. (Diskussion) 16:14, 27. Feb. 2019 (CET)
Ein Begriff, der in Tertiärliteratur als synonym zu einem anderen, der kein Schlagwort ist, definiert wird, kann schlechterdings kein Schlagwort sein. Mach das Verschieben bitte selbst rückgängig.--Fiona (Diskussion) 17:31, 27. Feb. 2019 (CET)
So, nun hast ja unfreiwillig Deinen Willen, es ist zurückverschoben. War es die Aufregung wert? Persönlich halte ich Deine Wahl von (Begriff) als Qualifikator sogar für sinnvoll, vorausgesetzt, es gibt dafür einen Bedarf, wie eine BKL oder einen weiteren gleichnamigen Artikel.Oliver S.Y. (Diskussion) 10:16, 1. Mär. 2019 (CET)

Defintion durch den Agrarwissenschaftler Hörning[Quelltext bearbeiten]

Folgende Passage wurde gelöscht:

Der Agrarwissenschaftler Bernhard Hörning definiert die Massentierhaltung wie folgt: „Als Massentierhaltung wird die intensive Haltung von Nutztieren in Großbeständen bezeichnet“. Er stellt "typische Merkmale" für die Massentierhaltung auf: "Haltung nur einer Tierart (oder nur 1 Nutzungskategorie), Einsatz von Hochleistungstieren, Flächenunabhängige Erzeugung, Gewerblichkeit (steuerrechtlich: nicht-landwirtschaftlich, sondern gewerblich), Zukauf von Futter und Jungtieren (oft mit Importfutter), Abgabe des Dünger an andere Betriebe, viele Tiere je Arbeitskraft, weitgehende Automatisierung der Arbeitsabläufe, Kapital- und Energieintensive Haltung, intensive, wenig tiergerechte Haltungssysteme/-bedingungen (Käfig-haltung, Spaltenböden, hohe Besatzdichten, kein Auslauf, etc.)".[1]

Der Mann ist sicherlich kompetent und reputabel genug, um hier zitiert zu werden. Seine Stimme rundet das Bild ab. Gerade in einem Lemma, welches sich speziell dem Begriff widmet muss das möglich sein. -- 2001:4DD3:8797:0:B9DD:F23B:D400:C7C7 22:37, 27. Feb. 2019 (CET)

Ich habe seine Stimme weiter unten wieder eingefügt. Damit ist seine Meinung kontextualisiert. -- 2001:4DD3:8797:0:B9DD:F23B:D400:C7C7 23:05, 27. Feb. 2019 (CET)
Wieviele kompetente und reputable Einzelmeinungen kommen denn so zusammen? Wollen wir die 500 Professoren von der Petition hier alle mal formulieren lassen? Hörning ist sicher kompetent, genauso sicher ist er aber auch Exponent einer extremen Position. Warum bringst du dann nicht auch seine Kritiker, oder hältst du die nicht für kompetent [2]? Du verlässt einfach den neutralen Standpunkt und beginnst hier deine Positionen reinzudrücken. --Usteinhoff (diskUSsion) 23:18, 27. Feb. 2019 (CET)

Analog dazu: Unter 'Tierethik' ist Kunzenmanns (CDU) Position als Einzelmeinung ausführlich referiert, bei den Parteien Robert Habeck. Beides verstößt ebenfalls gegen den neutralen Standpunkt. --Fiona (Diskussion) 07:15, 28. Feb. 2019 (CET) Ich habe auf die Kernaussagen gekürzt.--Fiona (Diskussion) 07:50, 28. Feb. 2019 (CET)

Vielleicht kann man auch hier auf die Kernaussage „Als Massentierhaltung wird die intensive Haltung von Nutztieren in Großbeständen bezeichnet“ kürzen und schreiben, dass seine Defintion auch Kritik erfährt? Natürlich mit beiden Quellen. -- 2001:4DD3:8797:0:9C5D:FD1B:7494:BCB5 09:11, 28. Feb. 2019 (CET)
Warum soll speziell dieser Name genannt werden? Inhaltlich ist der Begriff mit mehreren Quellen definiert. Der Satz sagt nichts Neues.--Fiona (Diskussion) 09:31, 28. Feb. 2019 (CET)
Es geht nicht speziell um diesen Namen. Es geht darum, dass der wissenschaftliche Beirat, in welchem Prof. Spiller sitzt, dessen Erkentnisse in den Bericht aufgenommen hat. Spiller et al. haben untersucht, wie in der Öffentlichkeit der Begriff Massentierhaltung definiert wird. Sie leiten aus der Wahrnehmung des Begriffs in der Öffentlichkeit ab, dass der Begriff a) nicht genau zu defninieren sei und b) negativ konnotiert ist. Die Position Hörnings ist insofern interessant, da dieser sinngemäß sagt: "Doch, doch, der Begriff lässt sich definieren! Hier ist eine Definition." Dem Leser sollte deutlich werden, dass es einen Diskurs unter den Agrarwissenschaftlern gibt, und keinen Konsens in der Frage. Dazu gehört dann wohl auch wiederum die Kritik an Hörning. Das war die Motivation. Hörning et al. und Spiller et al. sind Teil der relativ kleinen agrarwissenschaflichen Community, die sich mit dem Begriff auseinandersetzen.--2001:4DD3:8797:0:581E:4118:34B9:7BB 15:43, 28. Feb. 2019 (CET)
Noch etwas: Hörning publiziert auch im Kritischen Agrarbericht [3]. Auch andere Wissenschafler, die dort publizieren setzen sich mit dem Begriff Massentierhaltung auseinander, vgl. Alle diese Aspekte untermauern die Notwendigkeit von Bestandsobergrenzen. Die damit verbundenen Höchsttierzahlen decken sich in weiten Bereichen auch mit den Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger. In einer Befragung zur Akzeptanz der Tierhaltung nann-ten 90 Prozent der Verbraucher die folgenden Tierzah-len pro Betrieb, ab denen für sie »Massentierhaltung« beginnt: circa 500 Rinder, circa 1.000 Schweine, circa 5.000 Hähnche, Eckehard Niemann, Pressesprecher der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) Niedersachsen/Bremen. (Niemann zitiert hier Spiller et al. und kritisiert diesen mit dieser Aussage indirekt.)
Warum sagen die Funktionäre des Bauernverbands, dass der Begriff Intensivtierhaltung passender sei? Wissenschaftliche Präzision? Hört sich positiver an? Ich denke, vor allem, da die Funktionäre selbst wesentlich größere Tierbestände haben, als das durchnittliche Mitglied. In jedem Falls sollte auch deutlich werden, dass es sehr wohl eine Diskussion darüber gibt, ob große Tierbestände sinnvoll oder problematisch sind - abgesehen vom Grad der Intensivierung. Es sollte deutlich werden, wo die Gräben und Bruchlinien im Diskurs verlaufen. --2001:4DD3:8797:0:581E:4118:34B9:7BB 16:31, 28. Feb. 2019 (CET)

Artikel Agrarwende[Quelltext bearbeiten]

Vieleicht kann man den Schwung hier mitnehmen und den Artikel Agrarwende auch einmal angehen. Dort geht's drunter und drüber. -- 2001:4DD4:28B:0:7975:5353:7FDD:5122 14:35, 3. Mär. 2019 (CET)

Sei mutig!--Fiona (Diskussion) 14:50, 3. Mär. 2019 (CET)
Mut alleine reicht hier nicht! Ich würde den Abschnitt [[4]] gerne in einen eigenen Artikel verschieben. Copy-paste scheint mir aber nicht das Mittel der Wahl. -- 2001:4DD4:28B:0:7975:5353:7FDD:5122 15:14, 3. Mär. 2019 (CET)
Das musst du auf der Diskussionsseite des Artikels Agrarwende vorschlagen.--Fiona (Diskussion) 18:20, 3. Mär. 2019 (CET)
  1. Prof. Dr. Hörning - Vorträge, Der Vortrag „Massentierhaltung“ in Deutschland kann dort heruntergeladen werden