Diskussion:Venusfliegenfalle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 7. Juni 2006 der Artikel des Tages.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 30 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Evolutionärer Ursprung der Venusfliegenfallen[Quelltext bearbeiten]

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Fragen zur Aufzucht oder Kultur bitte im Internetforum der Gesellschaft für fleischfressende Pflanzen stellen, diese Seite dient der Diskussion von Vorschlägen zur Artikelverbesserung

Auslöser[Quelltext bearbeiten]

  • Eva Obermüller: Venusfallen zählen ihre Beute aus. In: science.orf.at. 22. Januar 2016, abgerufen am 22. Januar 2016: „Auf der Suche nach vermeintlichem Futter berühren tierische Besucher die feinen Härchen und lösen damit einen elektrischen Impuls in der Pflanze aus. Aber erst wenn zwei solche Impulse innerhalb von 15 bis 20 Sekunden aufeinanderfolgen, schnappt die Falle zu, wie die Forscher um Rainer Hedrich vom Biozentrum der Universität Würzburg schon vor einigen Jahren festgestellt haben. [...] Noch ist der Verschluss jedoch nicht vollständig. Außerdem beginnt die Pflanze nicht sofort mit der Verdauung. Für größere Insekten ist ein Entkommen dennoch unmöglich. [...] Wie sich zeigte, reichen drei weitere Berührungsimpulse - also insgesamt fünf - aus, damit die Venusfalle einem Tier endgültig den Garaus macht. Ab diesem Moment läuft die Produktion der Verdauungsenzyme voll an und die Nahrungsaufnahme wird vorbereitet.“
  • Jennifer Böhm, Sönke Scherzer, Elzbieta Krol, Ines Kreuzer, Katharina von Meyer, Christian Lorey, Thomas D. Mueller, Lana Shabala, Isabel Monte, Roberto Solano, Khaled A.S. Al-Rasheid, Heinz Rennenberg, Sergey Shabala, Erwin Neher, Rainer Hedrich: The Venus Flytrap Dionaea muscipula Counts Prey-Induced Action Potentials to Induce Sodium Uptake. In: Current Biology. 21. Januar 2016, doi:10.1016/j.cub.2015.11.057.

Ich habe keine Ahnung über die im Artikel erwähnte chemische Prüfung, daher möge bitte jemand anders die Untersuchungsergebnisse einbauen. Der Originalartikel ist Open Access. Die beiden Links oben sind fertig ausgefüllte Vorlagen zum kopieren. --Franz (Fg68at) 10:48, 22. Jan. 2016 (CET)

Buzzy[Quelltext bearbeiten]

Erstmal scheint das System der offiziellen und inoffiziellen Kultiwaren ziemlich unaufgeräumt zu sein (Jaws gibt's z.B. in beiden Listen), und was ist die Buzzy? Wieso steht diese nicht in der Liste? — 109.45.0.250 22:38, 21. Jun. 2016 (CEST)

Aussprache gesprochener Artikel[Quelltext bearbeiten]

Mir gefällt der gesprochene Artikel sehr gut, allerdings ist mir aufgefallen, dass Rizom und Karnivorie falsch ausgesprochen sind. Richtig wäre: Rizom mit Betonung auf der letzten Silbe und Karnivorie spricht man aus wie Karnivori und die letzte Silbe soll stärker betont sein als die vorletzte.An Nasr Atair (Diskussion) 14:44, 17. Jun. 2017 (CEST)

Beuteverwertung über das Substrat?[Quelltext bearbeiten]

Die Angaben zur Verwertung der Beute erscheinen mir sehr merkwürdig. Auf das Substrat gefallene Insekten sollen die "Hauptnahrungsquelle" der VFF sein?