Distrikt in Sri Lanka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Provinzen in Sri Lanka sind in 25 Distrikte unterteilt. Jeder Distrikt wird von einem Distriktsekretär geleitet. Die Distrikte des Landes sind - nach Provinzen gegliedert - unten aufgeführt.

Die singhalesische Bevölkerungsmehrheit benutzt für die Distrikte auch den Namen Disa. Die ursprüngliche Bedeutung des Namens war Fürstentum. Die bedeutendsten dieser Disas waren Matale und Uva.

Jeder Distrikt ist wiederum in 'Divisions' unterteilt. Diese waren ursprünglich Feudalherrschaften wie die deutschen Grafschaften. Die Divisions trugen traditionell die Bezeichnung korale und rata. Während der britischen Kolonialzeit wurden sie zuerst als 'D.R.O. Divisions' bezeichnet. Ihr Verwalter war der 'Divisional Revenue Officer'. Später trugen diese die Bezeichnung 'Assistant Government Agents' und die Divisions wurden als 'A.G.A. Divisions' betitelt. Heute werden die von einem 'Divisional Secretary'geleitet und deshalb 'D.S. Divisions' genannt. Ländliche D.S. Divisions werden heute von einem gewählten Regionalrat ('Pradeshiya Sabha' in singhalesisch) verwaltet.

Distrikte von Sri Lanka nach Farben der Provinzen

Zentralprovinz[Bearbeiten]

Nördliche Zentralprovinz[Bearbeiten]

Nordprovinz[Bearbeiten]

Ostprovinz[Bearbeiten]

Nordwestprovinz[Bearbeiten]

Südprovinz[Bearbeiten]

Uva[Bearbeiten]

Sabaragamuwa[Bearbeiten]

Westprovinz[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]