Dominik Klingberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dominik Klingberg (* 17. Januar 1979 in Göttingen) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klingberg absolvierte seine Schauspielausbildung in Köln und Düsseldorf. Nach seiner Schauspielausbildung spielte er unter anderem am Schauspiel Köln, dem Schauspiel Leipzig, den Salzburger Festspielen, der Volksbühne Berlin, dem Schauspielhaus Hamburg und dem Nationaltheater Mannheim. Die Kölner Produktion Die Erscheinungen der Martha Rubin, bei der er mitspielte, war er 2008 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Er spielte in verschiedenen Fernsehproduktionen darunter Tatort, Mord mit Aussicht, Danni Lowinski, Kommissar Stolberg, SOKO Stuttgart, SOKO Köln, Der Bulle und das Landei. Von 2014 an spielte er in der Serie Rentnercops die wiederkehrende Rolle des Polizisten Benz.

Klingberg ist außerdem als Bühnenfecht- und Kampfdozent tätig. Seine Bühnenfechtausbildung erhielt er bei Emil Hartmann und Elvis Mihu, Weiterbildungen absolvierte er bei Claus Großer und Peter Theiss. Er belegte bei der Weltmeisterschaft im Bühnenfechten 2000 in Vichy, Frankreich, den 3. Platz. Als Kampfchoreograph war er unter anderem am Schauspiel Köln, am Theater Bonn, am Theater Aachen und am Theater Oberhausen tätig.

2006 begann Klingberg nebenberuflich als Caster für Networkmovie Köln zu arbeiten. Im Jahr 2013 begann er im Team die „Schauspielschule der Keller“ zu leiten, an der er auch seit 2003 als Dozent tätig war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]