EBYSL 2012/13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erste Bank Young Stars League
  Saison 2012/13 nächste ►
Meister: SAPA Fehervar AV19
EBEL  |  • EBYSL

Dieser Artikel beschreibt die Saison 2012/13 der Ersten Bank Young Stars League (kurz: EBYSL), der höchsten Nachwuchsliga im österreichischen Eishockey.[1]

SAPA Fehervar AV19

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte aller Vereins-Standorte der Saison 2012/13, Gruppe A (Red pog.svg) und Gruppe B (Green pog.svg)

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HC TWK Innsbruck „die Haie“
  • SPG Red Bull SBG/EK Zell
  • SAPA Fehervar AV19
  • Vienna Capitals Silver
  • LA Stars Prep Jun.
  • EHC LIWEST Black Wings Linz
  • HC Orli Znojmo

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • LA Stars Prep
  • LLZ Stmk. Süd/Graz 99ers
  • KHL Medvescak Zagreb
  • Olimpija Ljubljana Junior
  • EC VSV
  • EC-KAC
  • HD Mladi Jesenice

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teams wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Im Grunddurchgang wurden 38 Spiele ausgetragen, die sich wie folgt ergeben. In der eigenen Gruppe wurde eine doppelte Hin- und Rückrunde gespielt (= 24 Spiele). Gegen die Teams in der anderen Gruppe wurde eine einfache Hin- und Rückrunde ausgetragen (= 14 Spiele). Die letzten der beiden Gruppen schieden aus, die restlichen 6 Mannschaften jeder Gruppe absolvierten eine einfache Hin- und Rückrunde in der eigenen Gruppe (= 10 Spiele). Die 2 besten Mannschaften jeder Gruppe hatten damit das Halbfinale erreicht. Der jeweils 1. jeder Gruppe spielte gegen den 2. der anderen Gruppe, die 2 Sieger standen im Finale. Halbfinale und Finale wurden in einem auf-2-Gewonnene-Modus gespielt. Das am besten platzierte österreichische Team wurde Österreichischer U20-Meister.

Playoff-Baum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
A1 SAPA Fehervar AV19  
B2 HK Olimpija  
  A1 SAPA Fehervar AV19
  A2 HC Orli Znojmo
A2 HC Orli Znojmo
B1 KHL Medvescak Zagreb  

Neben den Liga-Playoffs wurde auch eine Serie um den österreichischen U20-Meistertitel ausgespielt, die das LLZ Süd/Graz 99ers gegen den EC KAC gewinnen konnte.

Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erste Bank Young Stars League: SAPA Fehervar AV19
  • Österreichische Bundesliga U20: LLZ Süd/Graz 99ers

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hockeyfans.at/?nid=41098