Eerste Divisie (Suriname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eerste Divisie
Surinaamse Voetbal Bond.svgVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband Surinaamse Voetbal Bond
Erstaustragung 1924
Mannschaften 14
Meister Inter Moengotapoe
Rekordmeister SV Robinhood
(24- oder 25 Titel, Stand: 2018)
Website http://www.svb.sr/
Qualifikation für CFU Club Championship
↓ Tweede Divisie

Eerste Divisie ist seit der Saison 2017/18 die Bezeichnung der bisherigen Topklasse und die höchste Spielklasse im surinamischen Fußball. Erst in der vorigen Saison wurde die alte Bezeichnung Hoofdklasse in Topklasse geändert.[1] Bei der Eerste Divisie handelt es sich um eine Amateurklasse. Eine Profiliga gibt es in Suriname bislang nicht (Stand: 2019/20).

In der Saison 1923/24 wurde in der Hoofdklasse die erste Fußballmeisterschaft von Suriname ausgespielt, organisiert vom Surinamischen Fußballbundes (SVB).

In der Saison 2019/20 spielen vierzehn Mannschaften in der Topklasse um die surinamische Fußballmeisterschaft. Der Landes- und Vizemeister sind für die CFU Club Championship qualifiziert.

Topklasse Vereine – Saison 2016/17[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. November 2016 startete die neue, auf zwölf Vereine aufgestockte, von Hoofd- in Topklasse umbenannte Saison. Sportlich qualifiziert hat sich nur der Meister der Saison 2015/16 der bisherigen Eersteklasse, SV Voorwaarts. Zwei Vereine der vorigen Hoofdklasse-Saison, der SV Excelsior sowie der SCSV Takdier Boys zogen ihre Teilnahme zurück. Die Meisterschaft wurde erneut in einem Zweirundensystem ausgetragen. Die teilnehmenden zwölf Vereine:

Die Reihenfolge ist gleichzeitig die Abschlusstabelle der Saison 2016/17. Nach 22 Spielrunden hatten die Vereine Inter Moengotapoe und SV Leo Victor beide 49 Punkte, hierdurch war ein Entscheidungsspiel zur Ermittlung des Landesmeisters erforderlich. Dieses entscheidende Spiel wurde am 17. Juni 2017 im André-Kamperveen-Stadion ausgetragen und durch Inter Moengotapoe mit 2:1 gewonnen.[2] Beide Mannschaften sind für die Karibik-Klubmeisterschaft qualifiziert.

Torschützenkönig wurde Ivanildo Rozenblad vom SV Robinhood mit 20 Toren.

Eerste Divisie Vereine – Saison 2017/18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der erneut geänderten Bezeichnung Eerste Divisie startete am 20. Oktober 2017 die neue, auf dreizehn Vereine aufgestockte Saison. Zwei Vereine aus der unteren, von Hoofdklasse in Tweede Divisie umbenannten Liga sind aufgestiegen, während der SV Jong Ramban seine Teilnahme zurückzog. Die teilnehmenden dreizehn Vereine:[3]

Die Reihenfolge ist gleichzeitig die Abschlusstabelle der Saison 2017/18. Der Landes- und Vizemeister SV Robinhood und der SV Notch sind damit auch für die kommende Karibik-Klubmeisterschaft qualifiziert.

Torschützenkönig wurde wie in der letzten Saison Ivanildo Rozenblad vom SV Robinhood mit 22 Toren.

Eerste Divisie Vereine – Saison 2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. November 2018 begann die Saison 2018/19 des SVB um die surinamische Fußballmeisterschaft. Die höchste Liga wurde erneut auf jetzt insgesamt sechzehn Vereine aufgestockt und die Meisterschaft wird in einem Zweirundensystem ausgetragen. Die teilnehmenden sechzehn Vereine:

Die Reihenfolge ist gleichzeitig die Abschlusstabelle der Saison 2018/19. Der Landes- und Vizemeister Inter Moengotapoe und der SV Robinhood sind damit auch für die kommende Karibik-Klubmeisterschaft qualifiziert.

Der SV Papatam und SV Botopasie sind in die Tweede Divisie abgestiegen.

Torschützenkönig wurde Renzo Akrosie vom SNL mit 33 Toren.

Eerste Divisie Vereine – Saison 2019/20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche Plan des Surinamischen Fußballbundes (SVB) um in der Saison 2019/20 mit einer Profiliga zu beginnen konnte nicht umgesetzt werden. Hierdurch verzögerte sich der Start um die Landesmeisterschaft, die am 6. Dezember 2019 mit folgenden vierzehn teilnehmenden Vereinen begann:[4]

Landesmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1924 : Olympia
  • 1925 : SV Transvaal
  • 1926 : Ajax
  • 1927 : Ajax
  • 1928 : Ajax
  • 1929 : Ajax
  • 1930 : Excelsior/Blauw Wit
  • 1931 : keine Meisterschaft
  • 1932 : Cicerone
  • 1933 : Cicerone
  • 1934 : Cicerone
  • 1935 : Cicerone
  • 1936 : SV Voorwaarts
  • 1937 : SV Transvaal
  • 1938 : SV Transvaal
  • 1939 : Arsenal
  • 1940 : Arsenal
  • 1941 : SV Voorwaarts
  • 1942 bis 1947 keine Meisterschaft
  • 1948 : MVV (Militärverein)
  • 1949 : MVV
  • 1950 : SV Transvaal
  • 1951 : SV Transvaal
  • 1952 : SV Voorwaarts
  • 1953 : SV Robinhood
  • 1954 : SV Robinhood
  • 1955 : SV Robinhood
  • 1956 : SV Robinhood
  • 1957 : SV Voorwaarts
  • 1958 : keine Meisterschaft
  • 1959 : SV Robinhood
  • 1960 : keine Meisterschaft
  • 1961 : SV Robinhood- oder SV Leo Victor
  • 1962 : SV Transvaal
  • 1963 : SV Leo Victor
  • 1964 : SV Robinhood
  • 1965 : SV Transvaal
  • 1966 : SV Transvaal
  • 1967 : SV Transvaal
  • 1968 : SV Transvaal
  • 1969 : SV Transvaal
  • 1970 : SV Transvaal
  • 1971 : SV Robinhood
  • 1972 : keine Meisterschaft
  • 1973 : SV Transvaal
  • 1974 : SV Transvaal
  • 1975 : SV Robinhood
  • 1976 : SV Robinhood
  • 1977 : SV Voorwaarts
  • 1978 : SV Leo Victor
  • 1979 : SV Robinhood
  • 1980 : SV Robinhood
  • 1981 : SV Robinhood
  • 1982 : SV Leo Victor
  • 1983 : SV Robinhood
  • 1984 : SV Robinhood
  • 1985 : SV Robinhood
  • 1986 : SV Robinhood
  • 1987 : SV Robinhood
  • 1988 : SV Robinhood
  • 1989 : SV Robinhood
  • 1990/91 : SV Transvaal
  • 1991/92 : SV Transvaal
  • 1992/93 : SV Leo Victor
  • 1993/94 : SV Robinhood
  • 1994/95 : SV Robinhood
  • 1995/96 : SV Transvaal
  • 1997 : SV Transvaal
  • 1998/99 : SNL (Militärverein)
  • 1999/00 : SV Transvaal
  • 2000/01 : keine Meisterschaft
  • 2001/02 : SV Voorwaarts
  • 2002/03 : FCS Nacional
  • 2003/04 : Walking Boyz Company (WBC)
  • 2004/05 : SV Robinhood
  • 2005/06 : Walking Boyz Company
  • 2006/07 : Inter Moengotapoe
  • 2007/08 : Inter Moengotapoe
  • 2008/09 : Walking Boyz Company
  • 2009/10 : Inter Moengotapoe
  • 2010/11 : Inter Moengotapoe
  • 2011/12 : SV Robinhood
  • 2012/13 : Inter Moengotapoe
  • 2013/14 : Inter Moengotapoe
  • 2014/15 : Inter Moengotapoe
  • 2015/16 : Inter Moengotapoe
  • 2016/17 : Inter Moengotapoe
  • 2017/18 : SV Robinhood
  • 2018/19 : Inter Moengotapoe

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Natio Suriname vom 31. Oktober 2016: Start der neuen Topklasse-Saison 2016/17 niederländisch, abgerufen am 19. Dezember 2016.
  2. IMT meest succesvolle club van afgelopen 10 jaren, StarNieuws vom 18. Juni 2017 niederländisch, abgerufen am 18. Juni 2017.
  3. SME Sport vom 18. Oktober 2017: Wedstrijdschema speelronde 1 SVB Eerste Divisie (Memento des Originals vom 21. Oktober 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.smesport.com niederländisch, abgerufen am 21. Oktober 2017.
  4. De bal rolt weer bij 1e divisie SVB, StarNieuws vom 8. Dezember 2018 niederländisch, abgerufen am 11. Dezember 2019.