Elisabeth Pinedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elisabeth Pinedo
Elisabeth Pinedo (2013)

Elisabeth Pinedo (2013)

Spielerinformationen
Voller Name Elisabeth Pinedo Sáenz
Spitzname „Eli“
Geburtstag 13. Mai 1981
Geburtsort Amurrio, Spanien
Staatsbürgerschaft SpanierinSpanierin spanisch
Körpergröße 1,75 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2004 SpanienSpanien BM Bera Bera
2004–2005 SpanienSpanien CB Amadeo Tortajada
2005–2007 SpanienSpanien Astroc Sagunto
2007–2010 SpanienSpanien SD Itxako
2010–2011 DanemarkDänemark HC Odense
2011–2016 SpanienSpanien BM Bera Bera
Nationalmannschaft
Debüt am 4. März 2005 in Riesa
            gegen NorwegenNorwegen Norwegen
  Spiele (Tore)
SpanienSpanien Spanien 201 (438)[1]

Stand: 25. August 2016

Elisabeth „Eli“ Pinedo Sáenz (* 13. Mai 1981 in Amurrio) ist eine ehemalige spanische Handballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elisabeth Pinedo spielte bis 2004 in Donostia-San Sebastián beim BM Bera Bera, in der Saison 2004/05 beim CB Amadeo Tortajada und anschließend bis 2007 bei Astroc Sagunto. Von 2007 bis 2010 stand die 1,75 Meter große Linksaußen beim SD Itxako unter Vertrag, mit dem sie 2009 den EHF-Pokal sowie 2009 und 2010 die Meisterschaft gewann. Nachdem sie in der Saison 2010/11 beim dänischen Erstligisten HC Odense spielte, lief sie ab 2011 wieder für BM Bera Bera auf. Mit Bera Bera gewann sie 2013, 2014, 2015 und 2016 die Meisterschaft.

Pinedo gehörte zum Kader der Spanischen Nationalmannschaft, für die sie 201 Länderspiele bestritt. Mit Spanien gewann sie bei der Europameisterschaft 2008[2] in Mazedonien die Silbermedaille sowie bei der Weltmeisterschaft 2011[3] in Brasilien und den Olympischen Spielen 2012 in London jeweils Bronze. 2014 gewann sie bei der Europameisterschaft die Silbermedaille. Weiterhin nahm sie an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro teil. Nach der Olympiade 2016 beendete sie ihre Karriere.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elisabeth Pinedo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b rfebm.net: Eli Pinedo deja el Balonmano, abgerufen am 25. August 2016
  2. sportresult.com: 8th Women’s Handball European Championship Team Roster Spain (PDF; 49 kB), abgerufen am 16. Dezember 2014
  3. ihf.info: XX Women’s World Championship 2011 Team Roster Spain (PDF; 22 kB), abgerufen am 16. Dezember 2014