Ellewicker Feld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet Ellewicker Feld

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

f1
Lage Vreden, Kreis Borken, NRW, Deutschland
Fläche 72 ha
Kennung BOR-042
WDPA-ID 162925
Natura-2000-ID DE-3906-301 DE-3807-401, DE-3906-301
Geographische Lage 52° 3′ N, 6° 44′ OKoordinaten: 52° 2′ 31″ N, 6° 43′ 42″ O
Ellewicker Feld (Nordrhein-Westfalen)
Einrichtungsdatum 1985
Verwaltung Kreis Borken

Das Ellewicker Feld ist ein 72 ha großes Naturschutzgebiet auf dem Stadtgebiet von Vreden im Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen.

Lage, Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ellewicker Feld liegt westlich von Vreden in der Nähe des Dorfes Ellewick-Crosewick im münsterländischen Kreis Borken, ganz in der Nähe der Grenze zu den Niederlanden. Es besteht fast ausschließlich aus Grünland, beinhaltet aber einige kleinere Gewässer. Diese sind entweder alte Weidetümpel oder in den letzten Jahren angelegte Blänken.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ellewicker Feld liegt in direkter Nachbarschaft des bekannten Zwillbrocker Venns. Das Naturschutzgebiet ist an das Radverkehrsnetzes NRW angebunden (Wabe 56) und liegt an der grenzüberschreitenden Flamingoroute[1], eine Themenroute der Radregion Münsterland. Der Knotenpunkt 48 und damit der Anschluss an das niederländische Knotenpunktsystem liegt westlich direkt auf der niederländisch-deutschen Grenze.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite der Flamingoroute: Ein Paradies für Wiesenvögel, abgerufen am 21. Dezember 2017.