Erzbistum Moncton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Moncton
Basisdaten
Staat Kanada
Diözesanbischof Valéry Vienneau
Emeritierter Diözesanbischof André Richard CSC
Ernest Léger
Generalvikar Jean-Guy Dallaire
Fläche 12.000 km²
Pfarreien 52 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 215.500 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 112.800 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 52,3 %
Diözesanpriester 35 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 19 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 2.089
Ordensbrüder 34 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 250 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Cathédrale Notre-Dame-de-l’Assomption
Website www.diomoncton.ca/
Suffraganbistümer Bistum Bathurst
Bistum Edmundston
Bistum Saint John, New Brunswick
Wappen des Erzbistums Moncton

Das Erzbistum Moncton (lateinisch Archidioecesis Monctonensis) ist eine in Kanada gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Moncton.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Erzbistum Moncton wurde am 22. Februar 1936 durch Papst Pius XI. aus Gebietsabtretungen der Bistümer Chatham und Saint John, New Brunswick errichtet.

Erzbischöfe von Moncton[Bearbeiten]

Kathedrale in Moncton:
Notre-Dame-de-l’Assomption

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]