Estadio de Gran Canaria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio de Gran Canaria
Estadio de Gran Canaria
Blick in das Stadion auf die Südkurve
Daten
Ort SpanienSpanien Las Palmas de Gran Canaria, Spanien
Koordinaten 28° 6′ 1,2″ N, 15° 27′ 24,1″ W28.100344444444-15.4567Koordinaten: 28° 6′ 1,2″ N, 15° 27′ 24,1″ W
Eigentümer Cabildo Gran Canaria
(Inselverwaltung)
Eröffnung 8. Mai 2003
Erstes Spiel UD Las Palmas - RSC Anderlecht 2:1
Renovierungen 2015
Oberfläche Naturrasen
Architekt Pedro Medina
Kapazität 24.000 Plätze (während des Umbaus)
33.070 Plätze (nach dem Umbau)
Spielfläche 106 x 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele des UD Las Palmas
  • Freestyle Motocross-Veranstaltung „Freestyle Gran Canaria“ 2005, 2006, 2007
  • Autorennen „Master Stadium Race“ 2008
  • Konzerte

Das Estadio de Gran Canaria ist ein Mehrzweckstadion, das in der spanischen Stadt Las Palmas de Gran Canaria auf Gran Canaria gelegen ist. Es dient dem Fußballverein UD Las Palmas als Heimstätte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gran-Canaria-Stadion wurde 2003 mit einem Spiel zwischen UD Las Palmas und RSC Anderlecht (2:1) offiziell eröffnet und ersetzte das alte, 1949 eröffnete Estadio Insular. Es bietet für die Besucher 31.250 Sitzplätze und ist damit das größte Stadion der Kanarischen Inseln.[1] Das Stadion ist, wie häufig in Spanien anzutreffen, nur auf der Haupttribüne überdacht und verfügt zudem über eine achtspurige Leichtathletikanlage. Der Bau hat eine schüsselartige Form, die nur in der Nordkurve nicht geschlossen ist. Dort befindet sich auch eine große Videoanzeigetafel. Auf der Pressetribüne finden 400 Journalisten Platz. Im Gebäude stehen 350 Parkplätze zur Verfügung und um das Stadion weitere 5.000 Stellplätze. Die Ausstattung des Stadions erfüllt die Anforderungen des Fußball-Weltverbandes FIFA sowie des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF.

2015 wird das Stadion für etwa vier Millionen Euro in ein reines Fußballstadion umgebaut. Dafür wird die Leichtathletikanlage vor den Tribünen im Süden, Osten und Westen entfernt und die Ränge bis an den Spielfeldrand verlängert. Die Nordkurve wird zunächst unverändert bleiben, dort wird eine mobile Zusatztribüne aufgestellt. Die Arbeiten sollen bis zu Ende des Jahres abgeschlossen sein. Während des Umbaus bieten sich 24.000 Plätze. Nach der Fertigstellung fasst das Spielstätte 33.070 Zuschauer.[2][3]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Länderspiele[Bearbeiten]

Bisher war das Stadion zweimal Schauplatz eines Länderspiels der spanischen Fußball-Nationalmannschaft der Männer.[4]

Konzerte[Bearbeiten]

Neben diversen Sportveranstaltungen wird es auch für Konzerte genutzt. Eine Auswahl der Künstler und Musikgruppen:

Sonstiges[Bearbeiten]

In den Jahren 2005 bis 2007 wurde die Freestyle-Motocross-Veranstaltung „Freestyle Gran Canaria“ in der Sportstätte ausgetragen.[5] 2008 fanden die Automobil-Rennen des „Master Stadium Race“ im Estadio de Gran Canaria statt. Dafür wurde vorübergehend der Innenraum des Stadions (ohne Rasen) asphaltiert.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. stadionwelt.de: Liste spanischer Stadien
  2. stadionwelt.de: Stadionumbau bei spanischem Aufsteiger Artikel vom 15. August 2015
  3. tintaamarilla.es: Las obras de las gradas comienzan el 11 de noviembre Artikel vom 6. November 2014 (spanisch)
  4. Stand: 15. August 2015
  5. youtube.com: Video der Veranstaltung
  6. youtube.com: Video der Veranstaltung