Estramustin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von Estramustin
Allgemeines
Freiname Estramustin
Andere Namen

17β-Hydroxyestra-1,3,5(10)-trien-3-yl-N,N-bis(2-chlorethyl)carbamat

Summenformel C23H31Cl2NO3
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 2998-57-4
EG-Nummer 221-076-3
ECHA-InfoCard 100.019.161
PubChem 259331
ChemSpider 227635
DrugBank DB01196
Wikidata Q412939
Arzneistoffangaben
ATC-Code

L01XX11

Wirkstoffklasse

Zytostatikum

Eigenschaften
Molare Masse 440,40 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

104–105 °C[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
08 – Gesundheitsgefährdend

Gefahr

H- und P-Sätze H: 351​‐​360
P: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Estramustin (Handelsnamen: Estracyt u. a., Hersteller: Pharmacia u. a.) ist ein Zytostatikum, in dem strukturell kombiniert ein Alkylanz (Alkylantien, N-Lost-Derivat) und Östrogen (Estradiol) vorliegt (dualer Wirkmechanismus).

Pharmakologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwendung findet es bei der sekundären Behandlung des fortgeschrittenen Prostatakrebses.

Nebenwirkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bei anderen Zytostatika auch leiten sich die Nebenwirkungen vor allem von den hemmenden Auswirkungen auf sich schnell teilende Körperzellen ab:

Handelsnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monopräparate

Cellmustin (D), EstraCept (D), Estracyt (D, A, CH), Medactin (D), Multosin (D) sowie ein Generikum (D)[3][4][5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carmustin, Nimustin, Lomustin

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Merck Index. An Encyclopaedia of Chemicals, Drugs and Biologicals. 14. Auflage, 2006, S. 635–636, ISBN 978-0-911910-00-1.
  2. Vorlage:CL Inventory/nicht harmonisiertFür diesen Stoff liegt noch keine harmonisierte Einstufung vor. Wiedergegeben ist eine von einer Selbsteinstufung durch Inverkehrbringer abgeleitete Kennzeichnung von Estramustine im Classification and Labelling Inventory der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA), abgerufen am 7. Februar 2020.
  3. Rote Liste, Stand: August 2009.
  4. AM-Komp. d. Schweiz, Stand: August 2009.
  5. AGES-PharmMed, Stand: August 2009.