Estramustin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von Estramustin
Allgemeines
Freiname Estramustin
Andere Namen

17β-Hydroxyestra-1,3,5(10)-trien-3-yl-N,N-bis(2-chlorethyl)carbamat

Summenformel C23H31Cl2NO3
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 2998-57-4
EG-Nummer 221-076-3
ECHA-InfoCard 100.019.161
PubChem 18140
DrugBank DB01196
Wikidata Q412939
Arzneistoffangaben
ATC-Code

L01XX11

Wirkstoffklasse

Zytostatikum

Eigenschaften
Molare Masse 440,40 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

104–105 °C[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
Piktogramm unbekannt
H- und P-Sätze H: ?
EUH: ?
P: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Estramustin (Handelsnamen: Estracyt u. a., Hersteller: Pharmacia u. a.), ist ein Zytostatikum, in dem strukturell kombiniert ein Alkylanz (Alkylantien, N-Lost-Derivat) und Östrogen (Estradiol) vorliegt (dualer Wirkmechanismus).

Pharmakologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwendung findet es bei der sekundären Behandlung des fortgeschrittenen Prostatakrebses.

Nebenwirkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bei anderen Zytostatika auch leiten sich die Nebenwirkungen vor allem von den hemmenden Auswirkungen auf sich schnell teilende Körperzellen ab:

Handelsnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monopräparate

Cellmustin (D), EstraCept (D), Estracyt (D, A, CH), Medactin (D), Multosin (D) sowie ein Generikum (D)[2][3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Merck Index. An Encyclopaedia of Chemicals, Drugs and Biologicals. 14. Auflage, 2006, S. 635–636, ISBN 978-0-911910-00-1.
  2. Rote Liste, Stand: August 2009.
  3. AM-Komp. d. Schweiz, Stand: August 2009.
  4. AGES-PharmMed, Stand: August 2009.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carmustin, Nimustin, Lomustin

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!