Fünf Freunde 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelFünf Freunde 4
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2015
Länge97 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
JMK 8[2]
Stab
RegieMike Marzuk
DrehbuchPeer Klehmet,
Sebastian Wehlings
ProduktionEwa Karlström,
Andreas Ulmke-Smeaton
MusikWolfram de Marco
KameraPhilip Peschlow
SchnittSandy Saffeels
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Fünf Freunde 3

Fünf Freunde 4 ist ein deutscher Spielfilm, der am 29. Januar 2015 in den Kinos startete. Als Drehbuchvorlage diente die Kinderbuchserie Fünf Freunde von Enid Blyton. Nach Fünf Freunde 2 und Fünf Freunde 3 ist der Film die dritte Fortsetzung zu Fünf Freunde aus dem Jahr 2012.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernhard, der Vater von Julian, Dick und Anne organisiert eine Ausstellung zum alten Ägypten. Dabei entdecken die Freunde nach einem versuchten Einbruch ein altes Goldamulett. So fliegen sie mit Elena, einer Kollegin des Vaters, nach Kairo. In Kairo gerät Julians Vater in eine Falle und wird danach des Diebstahls beschuldigt. Bis zur Gerichtsverhandlung kommt er ins Gefängnis. Die Fünf versuchen, Bernhards Unschuld zu beweisen und nehmen sich Auni, einen jugendlichen Taschendieb, zu Hilfe. Gemeinsam können sie Bernhard befreien.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

kino.de urteilte, durch die reiferen Darsteller würden die „Probleme und zwischenmenschlichen Beziehungen etwas erwachsener“ ausfallen als in den Vorgängerfilmen. Gleichbleibend seien jedoch „der Spaß am Erzählen“ und an „exotischen Schauplätzen“ sowie „wohl dosierte Actionmomente“ geblieben.[3]

TV Spielfilm attestierte dem Film, dass er „extrem aufregend“ und „nichts für schwache Nerven“ sei. Vor allem das Finale in der Sahara sei „an Dramatik kaum zu überbieten“. Die Spannung würde in „einigen Szenen bis an die Grenze des Erträglichen“ ausgereizt, das Abenteuer „klingt nicht nur wie ein Roman von Dan Brown“, es sei „auch genau so spannend“.[4]

Die Dreharbeiten fanden u. a. in Tunis statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Fünf Freunde 4. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Januar 2015 (PDF; Prüf­nummer: 149 271 K).
  2. Alterskennzeichnung für Fünf Freunde 4. Jugendmedien­kommission.
  3. Fünf Freunde 4. Busch Entertainment Media (kino.de), abgerufen am 5. Januar 2015.
  4. TV Spielfilm, Heft 3/2015, Seite 200