FK Baku

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FK Baku
Vereinswappen
Voller Name Baki Futbol Klubu
Gegründet 1997
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Tofiq-Bəhramov-Stadion
Plätze 29.858
Präsident Hafiz Məmmədov
Trainer Aleksandrs Starkovs
Liga Premyer Liqası
2012/13 5. Platz
Heim
Auswärts

FK Baku (aserbaidschanisch: Bakı Futbol Klubu) ist ein Fußballverein aus Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans. Rechtlich gesehen ist der Klub eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach aserbaidschanischem Recht in der Inhaberschaft von Baghlan Group. Das Unternehmen ist zugleich der Hauptsponsor des Klubs [1].

Geschichte[Bearbeiten]

2005 wurde der nationale Pokal gewonnen. Im folgenden Jahr scheiterte das Team zwar in der ersten Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals an MŠK Žilina, gewann aber die aserbaidschanische Meisterschaft.

2006 und 2009 wurde die aserbaidschanische Meisterschaft gewonnen. In der UEFA Champions League 2009/10 schlug Baku in der 2. Qualifikationsrunde Ekranas Panevėžys aus Litauen und erreichte als erstes aserbaidschanisches Team überhaupt die 3. Qualifikationsrunde. Dort verlor Baku allerdings gegen den bulgarischen Vertreter Lewski Sofia. 2010 nahm das Team am GUS-Pokal teil, wobei sie bereits in der Vorrunde nach einem Sieg gegen Vakhsh Qurghonteppa aus Tadschikistan, einem Unentschieden gegen HJK Helsinki aus Finnland und einer Niederlage gegen FK Aqtöbe aus Kasachstan scheiterten.

Stadion[Bearbeiten]

Die Heimspiele des 1997 gegründeten Vereins wurden zunächst im Tofiq-Bəhramov-Stadion ausgetragen. Seit 2010 hat der Klub einen eigenen Sport- und Trainingslager (größte im Land) mit 6 Stadien, die sich im 9-ten kilometer der Sumgaiter Autobahn befinden.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fcbaku.com. Offizielle Webseite des Klubs. Abgerufen am 19. Juni 2013.