UEFA-Pokal 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA-Pokal 2005/06
Pokalsieger SpanienSpanien FC Sevilla (1. Titel)
Beginn 14. Juli 2005
Finale 10. Mai 2006
Finalstadion PSV Stadion, Eindhoven
Mannschaften 80 + 8 (im Hauptwettbewerb)
143 (mit Qualifikationsrunden)
Spiele 333
Torschützenkönig Argentinien Matías Delgado (FC Basel) (7 Tore)
UEFA-Pokal 2004/05
UEFA Champions League 2005/06

Der UEFA-Pokal 2005/06 war die 35. Auflage des Wettbewerbs, an dem 96 Klubs aus 51 Landesverbänden teilnahmen. Der FC Sevilla gewann das Finale gegen den FC Middlesbrough im PSV Stadion in Eindhoven mit 4:0 und wurde erstmals UEFA-Pokalsieger.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Teilnahme berechtigt waren alle Vereine, die in zu Ende vergangenen Saison einen der durch die UEFA-Fünfjahreswertung geregelten UEFA-Cup-Plätze belegt hatten. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der Auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung, wurde in dieser nach zweimal 15 Minuten keine Entscheidung erreicht, folgte ein Elfmeterschießen, bis der Sieger ermittelt war. Wie im Vorjahr qualifizierten sich auch wieder drei Klubs über den UEFA Intertoto Cup für die 1. Runde. In Sechzehntelfinale stießen dann noch die acht Gruppendritten der Champions-League-Gruppenphase zum Teilnehmerfeld.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 14. Juli, die Rückspiele am 28. Juli 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Banants Jerewan  Armenien 4:3 Georgien Lokomotive Tiflis 2:3 2:0
Torpedo Kutaissi  Georgien 0:6 Belarus 1995 BATE Baryssau 0:1 0:5
FK Baku  Aserbaidschan 2:3 Slowakei MŠK Žilina 1:0 1:3
Ekranas Panevėžys  Litauen 1:2 Irland Cork City 0:2 1:0
KS Teuta Durrës  Albanien 3:4 Bosnien und Herzegowina NK Široki Brijeg 3:1 0:3
KF Elbasani  Albanien (a)1:1(a) Mazedonien 1995 Vardar Skopje 1:1 0:0
AC Allianssi  Finnland 4:1 Luxemburg CS Petingen 3:0 1:1
FC TVMK Tallinn  Estland 1:2 Finnland Myllykosken Pallo -47 1:1 0:1
Bashkimi Kumanovo  Mazedonien 1995 4:1 Bosnien und Herzegowina NK Žepče (1)3:01 1:1
FC Nistru Otaci  Moldau Republik 5:2 Aserbaidschan FK Xəzər Lənkəran 3:1 2:1
Etzella Ettelbrück  Luxemburg 0:6 Island Keflavík ÍF 0:4 0:2
UE Sant Julià  Andorra 00:10 Rumänien Rapid Bukarest 0:5 0:5
Omonia Nikosia  Zypern 1960 6:0 Malta Hibernians Football Club 3:0 3:0
NSÍ Runavík  Faroer 0:6 Lettland FK Liepājas Metalurgs 0:3 0:3
Esbjerg fB  Danemark 7:2 Estland FC Flora Tallinn 1:2 6:0
FC Vaduz  Liechtenstein 2:1 Moldau Republik FC Dacia Chișinău 2:0 0:1
Ferencváros Budapest  Ungarn 2:3 Belarus 1995 MTZ-RIPA Minsk 0:2 2:1
ÍBV Vestmannaeyja  Island 2:3 Faroer B36 Tórshavn 1:1 1:2
FC Portadown  Nordirland 1:3 Norwegen Viking Stavanger 1:2 0:1
1. FSV Mainz 05  Deutschland 4:0 Armenien MIKA Aschtarak 4:0 0:0
Longford Town  Irland 3:5 Wales Carmarthen Town 2:0 1:5
Rhyl FC  Wales (a)4:4(a) Litauen Atlantas Klaipėda 2:1 2:3
FC Domagnano  San Marino 0:8 Slowenien NK Domžale 0:5 0:3
Linfield FC  Nordirland (a)2:2(a) Lettland FK Ventspils 1:0 1:2
FC Birkirkara  Malta 0:6 Zypern 1960 APOEL Nikosia 0:2 0:4
1 Das Hinspiel endete 0:0, wurde aber mit 3:0 für Bashkimi Kumanovo gewertet, da NK Žepče einen nicht berechtigten Spieler eingesetzt hatte.

2. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 11. August, die Rückspiele am 25. August 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Banants Jerewan  Armenien 2:8 UkraineUkraine FK Dnipro 2:4 0:4
Krylja Sowetow Samara  RusslandRussland 4:0 Belarus 1995 BATE Baryssau 2:0 2:0
MTZ-RIPA Minsk  Belarus 1995 2:3 Tschechien FK Teplice 1:1 1:2
Inter Zaprešić  Kroatien 1:7 Serbien und Montenegro Roter Stern Belgrad 1:3 0:4
OFK Belgrad  Serbien und Montenegro (a)2:2(a) Bulgarien Lokomotive Plowdiw 2:1 0:1
FC Nistru Otaci  Moldau Republik 0:3 OsterreichÖsterreich Grazer AK 0:2 0:1
MS Aschdod  Israel (a)3:3(a) Slowenien NK Domžale 2:2 1:1
Dyskobolia Grodzisk Wielkopolski  Polen 4:1 Slowakei FK Dukla Banská Bystrica 4:1 0:0
FC Midtjylland  Danemark 4:3 Faroer B36 Tórshavn 2:1 2:2
FK Liepājas Metalurgs  Lettland 2:6 Belgien KRC Genk 2:3 0:3
Rapid Bukarest  Rumänien 4:1 Mazedonien 1995 Vardar Skopje 3:0 1:1
Halmstads BK  SchwedenSchweden 5:3 Nordirland Linfield FC 1:1 4:2
Brann Bergen  Norwegen 2:0 Finnland AC Allianssi 0:0 2:0
Djurgårdens IF  SchwedenSchweden (a)1:1(a) Irland Cork City 1:1 0:0
Esbjerg fB  Danemark 1:1
(2:3 i. E.)
Norwegen Tromsø IL 0:1 1:0 n. V.
Litex Lowetsch  Bulgarien (a)2:2(a) Kroatien HNK Rijeka 1:0 1:2
FC Vaduz  Liechtenstein 1:6 Turkei Beşiktaş Istanbul 0:1 1:5
Grasshopper Club Zürich  Schweiz (a)3:3(a) Polen Wisła Płock 1:0 2:3
Myllykosken Pallo -47  Finnland (a)2:2(a) Schottland Dundee United 0:0 2:2
APOEL Nikosia  Zypern 1960 3:2 Israel Maccabi Tel Aviv 1:0 2:2 n. V.
Bashkimi Kumanovo  Mazedonien 1995 00:11 Israel Maccabi Petach Tikwa 0:5 0:6
FK Zeta Golubovci  Serbien und Montenegro 2:5 Bosnien und Herzegowina NK Široki Brijeg 0:1 2:4
Legia Warschau  Polen 1:5 Schweiz FC Zürich 0:1 1:4
Rhyl FC  Wales 1:3 Norwegen Viking Stavanger 0:1 1:2
FC Kopenhagen  Danemark 4:0 Wales Carmarthen Town 2:0 2:0
MŠK Žilina  Slowakei 3:4 OsterreichÖsterreich FK Austria Wien 1:2 2:2
NK Celje  Slowenien 1:3 Bulgarien Lewski Sofia 1:0 0:3
FC Sopron  Ungarn 1:5 UkraineUkraine Metalurh Donezk 0:3 1:2
1. FSV Mainz 05  Deutschland 4:0 Island Keflavík ÍF 2:0 2:0
Dinamo Bukarest  Rumänien 4:3 Zypern 1960 Omonia Nikosia 3:1 1:2
SV Pasching  OsterreichÖsterreich (a)3:3(a) RusslandRussland Zenit St. Petersburg 2:2 1:1

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hamburger SV, Olympique Marseille und RC Lens qualifizierten sich über den UEFA Intertoto Cup 2005 für die 1. Runde.

Die Hinspiele fanden am 15. September, die Rückspiele am 29. September 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
VfB Stuttgart  Deutschland 2:1 Slowenien NK Domžale 2:0 0:1
ZSKA Moskau  RusslandRussland 6:2 Danemark FC Midtjylland 3:1 3:1
Krylja Sowetow Samara  RusslandRussland (a)6:6(a) NiederlandeNiederlande AZ Alkmaar 5:3 1:3
Zenit St. Petersburg  RusslandRussland 1:0 Griechenland AEK Athen 0:0 1:0
Vitória Setúbal  Portugal 1:2 ItalienItalien Sampdoria Genua 1:1 0:1
Schachtar Donezk  UkraineUkraine 6:1 Ungarn Debreceni VSC 4:1 2:0
Bayer 04 Leverkusen  Deutschland 0:2 Bulgarien ZSKA Sofia 0:1 0:1
Maccabi Petach Tikwa  Israel 5:4 Serbien und Montenegro FK Partizan Belgrad 0:2 5:2
FK Teplice  Tschechien 1:3 SpanienSpanien Espanyol Barcelona 1:1 0:2
Viking Stavanger  Norwegen (a)2:2(a) OsterreichÖsterreich FK Austria Wien 1:0 1:2
Feyenoord Rotterdam  NiederlandeNiederlande 1:2 Rumänien Rapid Bukarest 1:1 0:1
Stade Rennes  FrankreichFrankreich 3:1 SpanienSpanien CA Osasuna 3:1 0:0
Brann Bergen  Norwegen 3:5 RusslandRussland Lokomotive Moskau 1:2 2:3
Beşiktaş Istanbul  Turkei 4:2 SchwedenSchweden Malmö FF 0:1 4:1
PAOK Thessaloniki  Griechenland (a)3:3(a) UkraineUkraine Metalurh Donezk 1:1 2:2
Grasshopper Club Zürich  Schweiz 4:1 Finnland Myllykosken Pallo -47 1:1 3:0
FC Basel  Schweiz 6:0 Bosnien und Herzegowina NK Široki Brijeg 5:0 1:0
Vålerenga IF  Norwegen 1:6 Rumänien Steaua Bukarest 0:3 1:3
Litex Lowetsch  Bulgarien 3:2 Belgien KRC Genk 2:2 1:0
Slavia Prag  Tschechien 4:1 Irland Cork City 2:0 2:1
APOEL Nikosia  Zypern 1960 1:4 Deutschland Hertha BSC 0:1 1:3
RC Lens  FrankreichFrankreich 5:3 Polen Dyskobolia Grodzisk Wielkopolski 1:1 4:2
Roter Stern Belgrad  Serbien und Montenegro (a)1:1(a) Portugal Sporting Braga 0:0 1:1
Brøndby IF  Danemark 3:2 Schweiz FC Zürich 2:0 1:2
AJ Auxerre  FrankreichFrankreich (a)2:2(a) Bulgarien Lewski Sofia 2:1 0:1
Hamburger SV  Deutschland 2:1 Danemark FC Kopenhagen 1:1 1:0
Germinal Beerschot  Belgien 0:0
(1:4 i. E.)
FrankreichFrankreich Olympique Marseille 0:0 0:0 n. V.
Tromsø IL  Norwegen 2:1 Turkei Galatasaray Istanbul 1:0 1:1
Dinamo Bukarest  Rumänien 5:2 EnglandEngland FC Everton 5:1 0:1
Hibernian Edinburgh  Schottland 1:5 UkraineUkraine FK Dnipro 0:0 1:5
Grazer AK  OsterreichÖsterreich 0:7 FrankreichFrankreich Racing Straßburg 0:2 0:5
Halmstads BK  SchwedenSchweden (a)4:4(a) Portugal Sporting Lissabon 1:2 3:2
US Palermo  ItalienItalien 6:1 Zypern 1960 Anorthosis Famagusta 2:1 4:0
FC Middlesbrough  EnglandEngland 2:0 Griechenland Xanthi FC 2:0 0:0
AS Rom  ItalienItalien 5:1 Griechenland Aris Saloniki 5:1 0:0
Baník Ostrava  Tschechien 2:5 NiederlandeNiederlande SC Heerenveen 2:0 0:5
AS Monaco  FrankreichFrankreich 5:1 NiederlandeNiederlande Willem II Tilburg 2:0 3:1
Bolton Wanderers  EnglandEngland 4:2 Bulgarien Lokomotive Plowdiw 2:1 2:1
FC Sevilla  SpanienSpanien 2:0 Deutschland  1. FSV Mainz 05 0:0 2:0
Vitória Guimarães  Portugal 4:0 Polen Wisła Krakau 3:0 1:0

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Punktegleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften wurde nach folgenden Kriterien entschieden:

  1. bessere Tordifferenz
  2. höhere Anzahl erzielter Tore
  3. höhere Anzahl erzielter Auswärtstore
  4. höherer UEFA-Koeffizient zu Beginn des Wettbewerbs

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich AS Monaco  4  3  0  1 006:200  +4 09
 2. Deutschland Hamburger SV  4  3  0  1 005:200  +3 09
 3. Tschechien Slavia Prag  4  1  1  2 006:800  −2 04
 4. Norwegen Viking Stavanger  4  1  1  2 003:600  −3 04
 5. Bulgarien ZSKA Sofia  4  1  0  3 005:700  −2 03
20. Oktober 2005
Viking Stavanger 1:0 AS Monaco Viking-Stadion
ZSKA Sofia 0:1 Hamburger SV Balgarska-Armija-Stadion
3. November 2005
Hamburger SV 2:0 Viking Stavanger Hamburg Arena
Slavia Prag 4:2 ZSKA Sofia Stadion Evžena Rošického
24. November 2005
Viking Stavanger 2:2 Slavia Prag Viking-Stadion
AS Monaco 2:0 Hamburger SV Stade Louis II
30. November 2005
Slavia Prag 0:2 AS Monaco Stadion Evžena Rošického
ZSKA Sofia 2:0 Viking Stavanger Balgarska-Armija-Stadion
15. Dezember 2005
AS Monaco 2:1 ZSKA Sofia Stade Louis II
Hamburger SV 2:0 Slavia Prag Hamburg Arena

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien US Palermo  4  2  2  0 006:200  +4 08
 2. Spanien Espanyol Barcelona  4  2  2  0 004:200  +2 08
 3. Russland Lokomotive Moskau  4  2  1  1 008:300  +5 07
 4. Danemark Brøndby IF  4  1  1  2 005:800  −3 04
 5. Israel Maccabi Petach Tikwa  4  0  0  4 001:900  −8 00
19. Oktober 2005
Lokomotive Moskau 0:1 Espanyol Barcelona Lokomotive Stadion
20. Oktober 2005
Maccabi Petach Tikwa 1:2 US Palermo Ramat-Gan-Stadion
3. November 2005
Brøndby IF 2:0 Maccabi Petach Tikwa Brøndby Stadion
US Palermo 0:0 Lokomotive Moskau Stadio Renzo Barbera
23. November 2005
Lokomotive Moskau 4:2 Brøndby IF Lokomotive
24. November 2005
Espanyol Barcelona 1:1 US Palermo Olympiastadion Barcelona
30. November 2005
Brøndby IF 1:1 Espanyol Barcelona Brøndby Stadion
Maccabi Petach Tikwa 0:4 Lokomotive Moskau Ramat-Gan-Stadion
15. Dezember 2005
Espanyol Barcelona 1:0 Maccabi Petach Tikwa Olympiastadion Barcelona
US Palermo 3:0 Brøndby IF Stadio Renzo Barbera

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Rumänien Steaua Bukarest  4  2  2  0 007:000  +7 08
 2. Frankreich RC Lens  4  2  1  1 007:500  +2 07
 3. Deutschland Hertha BSC  4  1  3  0 001:000  +1 06
 4. Italien Sampdoria Genua  4  1  2  1 004:300  +1 05
 5. Schweden Halmstads BK  4  0  0  4 001:120 −11 00
20. Oktober 2005
Halmstads BK 0:1 Hertha BSC Örjans vall
Steaua Bukarest 4:0 RC Lens Ghencea-Stadion
3. November 2005
RC Lens 5:0 Halmstads BK Stade Bollaert-Delelis
Sampdoria Genua 0:0 Steaua Bukarest Stadio Luigi Ferraris
24. November 2005
Hertha BSC 0:0 RC Lens Olympiastadion Berlin
Halmstads BK 1:3 Sampdoria Genua Örjans vall
30. November 2005
Sampdoria Genua 0:0 Hertha BSC Stadio Luigi Ferraris
Steaua Bukarest 3:0 Halmstads BK Ghencea-Stadion
15. Dezember 2005
Hertha BSC 0:0 Steaua Bukarest Olympiastadion Berlin
RC Lens 2:1 Sampdoria Genua Stade Bollaert-Delelis

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England FC Middlesbrough  4  3  1  0 006:000  +6 10
 2. Niederlande AZ Alkmaar  4  3  1  0 005:100  +4 10
 3. Bulgarien Litex Lowetsch  4  2  0  2 004:500  −1 06
 4. Ukraine FK Dnipro  4  1  0  3 004:900  −5 03
 5. Schweiz Grasshopper Club Zürich  4  0  0  4 003:700  −4 00
20. Oktober 2005
FK Dnipro 1:2 AZ Alkmaar Meteor
Grasshopper Club Zürich 0:1 FC Middlesbrough Hardturm
3. November 2005
Litex Lowetsch 2:1 Grasshopper Club Zürich Lowetsch-Stadion
FC Middlesbrough 3:0 FK Dnipro Riverside Stadium
24. November 2005
AZ Alkmaar 0:0 FC Middlesbrough Alkmaarderhout
FK Dnipro 0:2 Litex Lowetsch Meteor
30. November 2005
Litex Lowetsch 0:2 AZ Alkmaar Lowetsch-Stadion
Grasshopper Club Zürich 2:3 FK Dnipro Hardturm
15. Dezember 2005
AZ Alkmaar 1:0 Grasshopper Club Zürich Alkmaarderhout
FC Middlesbrough 2:0 Litex Lowetsch Riverside Stadium

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich Racing Straßburg  4  2  2  0 007:300  +4 08
 2. Italien AS Rom  4  2  1  1 007:600  +1 07
 3. Schweiz FC Basel  4  2  0  2 007:900  −2 06
 4. Serbien und Montenegro Roter Stern Belgrad  4  1  1  2 007:800  −1 04
 5. Norwegen Tromsø IL  4  1  0  3 007:900  −2 03
20. Oktober 2005
FC Basel 0:2 Racing Straßburg St. Jakob-Park
Tromsø IL 1:2 AS Rom Alfheim-Stadion
3. November 2005
Roter Stern Belgrad 1:2 FC Basel Stadion Roter Stern
Racing Straßburg 2:0 Tromsø IL Stade de la Meinau
24. November 2005
Tromsø IL 3:1 Roter Stern Belgrad Alfheim-Stadion
AS Rom 1:1 Racing Straßburg Olympiastadion Rom
1. Dezember 2005
Roter Stern Belgrad 3:1 AS Rom Stadion Roter Stern
FC Basel 4:3 Tromsø IL St. Jakob-Park
14. Dezember 2005
AS Rom 3:1 FC Basel Olympiastadion Rom
Racing Straßburg 2:2 Roter Stern Belgrad Stade de la Meinau

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich Olympique Marseille  4  3  0  1 005:300  +2 09
 2. Bulgarien Lewski Sofia  4  2  0  2 004:400  ±0 06
 3. Niederlande SC Heerenveen  4  1  2  1 002:200  ±0 05
 4. Russland ZSKA Moskau  4  1  1  2 003:400  −1 04
 5. Rumänien Dinamo Bukarest  4  1  1  2 002:300  −1 04
20. Oktober 2005
ZSKA Moskau 1:2 Olympique Marseille Dynamo-Stadion
Dinamo Bukarest 0:0 SC Heerenveen Stadionul Dinamo
3. November 2005
Lewski Sofia 1:0 Dinamo Bukarest Georgi-Asparuchow-Stadion
SC Heerenveen 0:0 ZSKA Moskau Abe-Lenstra-Stadion
24. November 2005
ZSKA Moskau 2:1 Lewski Sofia Dinamo
Olympique Marseille 1:0 SC Heerenveen Stade Vélodrome
1. Dezember 2005
Lewski Sofia 1:0 Olympique Marseille Georgi-Asparuchow-Stadion
Dinamo Bukarest 1:0 ZSKA Moskau Stadionul Dinamo
14. Dezember 2005
Olympique Marseille 2:1 Dinamo Bukarest Stade Vélodrome
SC Heerenveen 2:1 Lewski Sofia Abe-Lenstra-Stadion

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Rumänien Rapid Bukarest  4  3  0  1 005:200  +3 09
 2. Ukraine Schachtar Donezk  4  3  0  1 004:100  +3 09
 3. Deutschland VfB Stuttgart  4  3  0  1 006:400  +2 09
 4. Griechenland PAOK Thessaloniki  4  1  0  3 006:500  +1 03
 5. Frankreich Stade Rennes  4  0  0  4 001:100  −9 00
20. Oktober 2005
Schachtar Donezk 1:0 PAOK Thessaloniki RSK Olimpijskyj
Stade Rennes 0:2 VfB Stuttgart Stade de la Route de Lorient
3. November 2005
Rapid Bukarest 2:0 Stade Rennes Stadionul Giulești – Valentin Stănescu
VfB Stuttgart 0:2 Schachtar Donezk Gottlieb-Daimler-Stadion
24. November 2005
PAOK Thessaloniki 1:2 VfB Stuttgart Toumba-Stadion
Schachtar Donezk 0:1 Rapid Bukarest RSK Olimpijskyj
1. Dezember 2005
Rapid Bukarest 1:0 PAOK Thessaloniki Stadionul Giulești - Valentin Stănescu
Stade Rennes 0:1 Schachtar Donezk Stade de la Route de Lorient
14. Dezember 2005
PAOK Thessaloniki 5:1 Stade Rennes Toumba-Stadion
VfB Stuttgart 2:1 Rapid Bukarest Gottlieb-Daimler-Stadion

Gruppe H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien FC Sevilla  4  2  1  1 008:400  +4 07
 2. Russland Zenit St. Petersburg  4  2  1  1 005:400  +1 07
 3. England Bolton Wanderers  4  1  3  0 004:300  +1 06
 4. Turkei Beşiktaş Istanbul  4  1  2  1 005:600  −1 05
 5. Portugal Vitória Guimarães  4  0  1  3 004:900  −5 01
20. Oktober 2005
Zenit St. Petersburg 2:1 Vitória Guimarães Petrowski-Stadion
Beşiktaş Istanbul 1:1 Bolton Wanderers Inönü-Stadion
3. November 2005
Bolton Wanderers 1:0 Zenit St. Petersburg Bolton Stadium
FC Sevilla 3:0 Beşiktaş Istanbul Estadio Ramón Sánchez Pizjuán
24. November 2005
Zenit St. Petersburg 2:1 FC Sevilla Petrowski
Vitória Guimarães 1:1 Bolton Wanderers Estádio Dom Afonso Henriques
1. Dezember 2005
FC Sevilla 3:1 Vitória Guimarães Estadio Ramón Sánchez Pizjuán
Beşiktaş Istanbul 1:1 Zenit St. Petersburg Inönü-Stadion
14. Dezember 2005
Vitória Guimarães 1:3 Beşiktaş Istanbul Estádio Dom Afonso Henriques
Bolton Wanderers 1:1 FC Sevilla Bolton Stadium

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sechzehntelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Brügge, der FC Thun, Udinese Calcio, OSC Lille, der FC Schalke 04, Rosenborg Trondheim, Betis Sevilla und FC Artmedia Bratislava qualifizierten sich als Gruppendritte der Gruppenphase der UEFA Champions League 2005/06 für das Sechzehntelfinale.

Die Hinspiele fanden am 15./16. Februar, die Rückspiele am 23. Februar 2006 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Litex Lowetsch  Bulgarien 0:2 FrankreichFrankreich Racing Straßburg 0:2 0:0
Lokomotive Moskau  RusslandRussland 0:3 SpanienSpanien FC Sevilla 0:1 0:2
FC Artmedia Bratislava  Slowakei 0:3 Bulgarien Lewski Sofia 0:1 0:2
Hertha BSC  Deutschland 0:3 Rumänien Rapid Bukarest 0:1 0:2
FC Basel  Schweiz 2:1 FrankreichFrankreich AS Monaco 1:0 1:1
OSC Lille  FrankreichFrankreich 3:2 UkraineUkraine Schachtar Donezk 3:2 0:0
SC Heerenveen  NiederlandeNiederlande 2:3 Rumänien Steaua Bukarest 1:3 1:0
Rosenborg Trondheim  Norwegen 1:4 RusslandRussland Zenit St. Petersburg 0:2 1:2
FC Schalke 04  Deutschland 5:1 SpanienSpanien Espanyol Barcelona 2:1 3:0
Bolton Wanderers  EnglandEngland 1:2 FrankreichFrankreich Olympique Marseille 0:0 1:2
Udinese Calcio  ItalienItalien 3:1 FrankreichFrankreich RC Lens 3:0 0:1
FC Brügge  Belgien 2:4 ItalienItalien AS Rom 1:2 1:2
Betis Sevilla  SpanienSpanien 3:2 NiederlandeNiederlande AZ Alkmaar 2:0 1:2 n. V.
FC Thun  Schweiz 1:2 Deutschland Hamburger SV 1:0 0:2
VfB Stuttgart  Deutschland (a)2:2(a) EnglandEngland FC Middlesbrough 1:2 1:0
Slavia Prag  Tschechien (a)2:2(a) ItalienItalien US Palermo 2:1 0:1

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 9. März, die Rückspiele am 15./16. März 2006 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Rapid Bukarest  Rumänien (a)3:3(a) Deutschland Hamburger SV 2:0 1:3
Steaua Bukarest  Rumänien 3:0 SpanienSpanien Betis Sevilla 0:0 3:0
US Palermo  ItalienItalien 1:3 Deutschland FC Schalke 04 1:0 0:3
OSC Lille  FrankreichFrankreich 1:2 SpanienSpanien FC Sevilla 1:0 0:2
FC Basel  Schweiz 4:2 FrankreichFrankreich Racing Straßburg 2:0 2:2
Olympique Marseille  FrankreichFrankreich 1:2 RusslandRussland Zenit St. Petersburg 0:1 1:1
Udinese Calcio  ItalienItalien 1:2 Bulgarien Lewski Sofia 0:0 1:2
FC Middlesbrough  EnglandEngland (a)2:2(a) ItalienItalien AS Rom 1:0 1:2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 30. März, die Rückspiele am 6. April 2006 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Lewski Sofia  Bulgarien 2:4 Deutschland FC Schalke 04 1:3 1:1
Rapid Bukarest  Rumänien (a)1:1(a) Rumänien Steaua Bukarest 1:1 0:0
FC Basel  Schweiz 3:4 EnglandEngland FC Middlesbrough 2:0 1:4
FC Sevilla  SpanienSpanien 5:2 RusslandRussland Zenit St. Petersburg 4:1 1:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 20. April, die Rückspiele am 27. April 2006 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Steaua Bukarest  Rumänien 3:4 EnglandEngland FC Middlesbrough 1:0 2:4
FC Schalke 04  Deutschland 0:1 SpanienSpanien FC Sevilla 0:0 0:1 n. V.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Sevilla FC Middlesbrough Aufstellung
FC Sevilla
10. Mai 2006 in Eindhoven (PSV Stadion)
Ergebnis: 4:0 (1:0)
Zuschauer: 36.500
Schiedsrichter: Herbert Fandel (Deutschland Deutschland)
FC Middlesbrough
Aufstellung FC Sevilla gegen FC Middlesbrough
Andrés PalopDani Alves, Javi Navarro (C)ein weißes C in blauem Kreis, Julien Escudé, David CastedoJesús Navas, José Luis Martí, Enzo Maresca, Adriano Correia (85. Antonio Puerta) – Luís Fabiano (73. Renato), Javier Saviola (46. Frédéric Kanouté)
Cheftrainer: Juande Ramos
Mark SchwarzerStuart Parnaby, Chris Riggott, Gareth Southgate (C)ein weißes C in blauem Kreis, Franck Queudrue (70. Yakubu Aiyegbeni) – James Morrison (46. Massimo Maccarone), George Boateng, Fábio Rochemback, Stewart DowningMark Viduka (85. Lee Cattermole), Jimmy Floyd Hasselbaink
Cheftrainer: Steve McClaren
Tor 1:0 Luís Fabiano (27.)
Tor 2:0 Enzo Maresca (78.)
Tor 3:0 Enzo Maresca (84.)
Tor 4:0 Frédéric Kanouté (89.)
Gelbe Karten Daniel Alves, Julien Escudé, Enzo Maresca Gelbe Karten Fábio Rochemback

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ohne Qualifikation

Rang Spieler[1] Klub Tore
1 Argentinien Matías Delgado FC Basel 7
2 Australien Mark Viduka FC Middlesbrough 6
Mali Frédéric Kanouté FC Sevilla 6
Argentinien Javier Saviola FC Sevilla 6
Rumänien Nicolae Dică Steaua Bukarest 6

Eingesetzte Spieler FC Sevilla[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Sevilla

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Torschützenliste auf uefa.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: UEFA-Pokal 2005/06 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien