FK Xəzər Lənkəran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FK Xəzər Lənkəran
Logo
Voller Name Xəzər Lənkəran Futbol Klubu
Ort Lənkəran
Gegründet 1975
Vereinsfarben grün-weiß
Stadion Lənkəran-Stadtstadion
Plätze 15.000
Trainer TurkeiTürkei Oğuz Çetin
Liga Birinci Divizionu
2015/16 10. Platz (Premyer Liqası)
Heim
Auswärts

Der FK Xəzər Lənkəran (auch FK Xäzär Länkärän,[1] international auch FK Khazar Lenkoran) ist ein aserbaidschanischer Fußballverein aus Lənkəran. Der Verein spielt in der zweithöchsten Spielklasse Aserbaidschans, der Birinci Divizionu und war 2007 Meister des Landes. Die Vereinsfarben sind grün-weiß.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1975 gegründet. Den größten Erfolg verbuchte der Verein 2007, als das aserbaidschanische Double (Meister und Pokalsieger) gefeiert werden konnte. Im Pokalfinale 2007 konnte sich die Mannschaft gegen MKT Araz İmişli mit 1:0 durchsetzen und wurde im gleichen Jahr mit zwei Punkten Vorsprung vor Neftçi Baku PFK Meister der Premyer Liqası. International spielte der Verein mehrmals in der Qualifikation zur Champions League und zum UEFA-Pokal. Durch diverse Sponsoren (hauptsächlich Erdölfirmen) gilt der Verein als Krösus im aserbaidschanischen Fußball.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Heimstätte des Vereins ist das Lənkəran-Stadtstadion mit einem Fassungsvermögen von 15.000 Plätzen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2005/06 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde MoldawienMoldawien FC Nistru Otaci 2:5 1:3 (A) 1:2 (H)
2007/08 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde KroatienKroatien Dinamo Zagreb 0:3 1:1 (H) 1:3 n.V. (A)
2008/09 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde PolenPolen Lech Posen 2:5 0:1 (H) 1:4 (A)
2010/11 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde MoldawienMoldawien FC Olimpia Bălți (a)1:1(a) 0:0 (A) 1:1 (H)
2011/12 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde IsraelIsrael Maccabi Tel Aviv 1:3 1:3 (A) 0:0 (H)
2012/13 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde EstlandEstland JK Nõmme Kalju 4:2 2:2 (H) 2:0 (A)
2. Qualifikationsrunde PolenPolen Lech Posen 1:3 1:1 (H) 0:1 (A)
2013/14 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde MaltaMalta Sliema Wanderers 2:1 1:1 (A) 1:0 (H)
2. Qualifikationsrunde IsraelIsrael Maccabi Haifa 00:10 0:2 (A) 0:8 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 18 Spiele, 2 Siege, 7 Unentschieden, 9 Niederlagen, 14:33 Tore (Tordifferenz −19)

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vdereinsinformation - Xäzär Länkäran auf kicker.de, abgerufen am 1. Januar 2015