Filip Peeters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Filip Peeters (* 2. Dezember 1962 in Anderlecht) ist ein belgischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filip Peeters stammt aus der Region Flandern (niederländischsprachiger Teil Belgiens) und ist einer der wenigen flämischen Schauspieler, die auch in ausländischen Produktionen mitwirken. Peeters absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Koch und besuchte danach die Schauspielschule Studio Herman Teirlinck.

Seit 1985 spielt Peeters regelmäßig in belgischen und niederländischen Fernsehserien. Seine erste Rolle in einer deutschen Produktion hatte er 1997 in Dominik Grafs Der Skorpion. In der Folge hatte er einzelne Auftritte in deutschen Fernsehserien (Bella Block, Rosa Roth, Wolffs Revier, SOKO Leipzig, Tatort, Polizeiruf 110 u. a.) und Filmen (Die Frau vom Checkpoint Charlie, Hardcover, Das Beste kommt erst). 2009 spielte er als Hauptkommissar Roman Maartens in dem von Hartmut Griesmayr inszenierten Drama Haltet die Welt an (Erstsendung: Das Erste, 2. April 2010) an der Seite von Christine Neubauer eine der Hauptrollen, sowie 2006 in dem Thriller Zodiak – Der Horoskop-Mörder die Rolle des Anwalts Sebastian Heegert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]