Flughafen Basra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationaler Flughafen Basra
Basrah International Airport
Basrah Intl Airport terminal building april 1 2008.JPG
Kenndaten
ICAO-Code ORMM
IATA-Code BSR
Koordinaten
30° 32′ 57″ N, 47° 39′ 44″ OKoordinaten: 30° 32′ 57″ N, 47° 39′ 44″ O
3 m (10 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 15 km westlich von Basra
Basisdaten
Betreiber Irakische Regierung, Royal Air Force
Start- und Landebahn
14/32[1] 4007 m × 45 m Beton

Der Internationale Flughafen Basra (arabisch مطار البصرة الدولي Maṭār al-Baṣra ad-duwalī) ist der zweitgrößte internationale Flughafen im Irak und befindet sich in der südlichen Stadt Basra.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen wurde in den 1960er Jahren gebaut und entwickelte sich dann in den 1980er Jahren unter Saddam Hussein zu einem Zugang zum einzigen Seehafen des Iraks. Diese zweite Phase der Entwicklung wurde im Frühling 1988 durch rein Konsortium aus STRABAG SE, Bilfinger + Berger, sowie Universale vollendet.[2] Der 1960 fertig gestellte Flugplatz befindet sich nahe dem Stadtzentrum von Basra am Shatt-Al-Arab. Der neue Flugplatz befindet sich ca. 15 Kilometer westlich vom Stadtzentrum. Es gab regelmäßige Flüge der Iraqi Airways von und nach Baghdad (vor Ausbruch des Krieges mit Kuwait).

Renovierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Renovierung des Flughafens sollte mit einem neuen Terminal durch eine deutsche Firma weitergehen, doch der Ausbruch des zweiten Golfkrieges 1991 beendete dieses Vorhaben. Tatsächlich findet die Entwicklung des Flughafens nur nach der Irakinvasion 2003 statt

Einige Anlagen wurden im Zuge der United States Agency for International Development renoviert. Das Projekt ist breit angelegt und beinhaltet den Bau eines Towers und anderer Navigationsanlagen wie auch der Bau von Transport- und Kommunikationsanlagen.

Der Flughafen wurde im Juni 2005 wieder eröffnet. Das Ereignis wurde mit der Opferung eines Schafes gefeiert, als eine Boeing 727 der Iraqi Airways aus Bagdad landete. Das war der Beginn der Fluglinie zwischen Bagdad und Basra. Trotzdem beschwerten sich viele Passagiere über das Fehlen grundlegender Anlagen. Es gab Probleme mit der Klimaanlage und den Toiletten.

Die Rekonstruktion des Flughafens ist im Gange um die Anlagen zu verbessern. Iraqi Airways benutzt schon diesen Flughafen und hat hier ihr zweites Zentrum. Die Stadt wird sicherer als Bagdad angesehen und Iraqi Airways hofft von hier aus Flüge ins Ausland zu veranstalten. Sie haben am London Heathrow Airport einen Slot beantragt, um bald mit dem Flugbetrieb zu beginnen.

Der Flughafen befindet sich gegenwärtig im Prozess der Zivilisierung und ist Teil des Wiederaufbaus des Landes der Operation Telic der multinationalen Kräfte im Irak. Trotzdem wird es weiterhin eine maßgebliche Präsenz der Royal Air Force geben.


Fluglinien und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Republic Of Iraq Aeronautical Information Publication (AIP). In: iraqcaa.com. S. 267 f., abgerufen am 18. März 2015 (PDF).
  2. Vereinte Nationen Compensations Commission: EPORT AND RECOMMENDATIONS MADE BY THE PANEL OF COMMISSIONERS CONCERNING THE TWENTY-SEVENTH INSTALMENT OF “E3” CLAIMS, 12. Dezember 2002