Flughafen Reno-Tahoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reno-Tahoe International Airport
Flughafen Reno-Tahoe Logo.svg
Anflug auf Landebahn 16L
Kenndaten
ICAO-Code KRNO
IATA-Code RNO
Koordinaten

39° 29′ 57″ N, 119° 46′ 5″ WKoordinaten: 39° 29′ 57″ N, 119° 46′ 5″ W

1346 m (4416 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km südöstlich von Reno
Straße I-580/US 395/SR 659
Nahverkehr Bus:
RTC Route 12/19
Basisdaten
Eröffnung 1929[1]
Betreiber Reno-Tahoe Airport Authority
Fläche 587[1] ha
Terminals 1 mit 2 Concourses
Passagiere 4.210.095[2] (2018)
Luftfracht 67.523 t[2] (2018)
Flug-
bewegungen
93.793[2] (2018)
Beschäftigte 2.600[1] (2018)
Start- und Landebahnen
07/25 1860 m × 46 m Beton
16R/34L 3353 m × 46 m Beton
16L/34R 2743 m × 46 m Beton



i7

i11 i13

Der Reno-Tahoe International Airport ist ein Flughafen in Reno im US-Bundesstaat Nevada. Er dient auch zur Anbindung des Ski- und Feriengebiets am Lake Tahoe. Außerdem wird er als Reno Air National Guard Base von der Nevada Air National Guard militärisch genutzt.

Lage und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Reno-Tahoe International Airport liegt vier Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Reno. Die Interstate 580 und der U.S. Highway 395 verlaufen auf einer gemeinsamen Trasse westlich des Flughafens. Außerdem verläuft die Nevada State Route 659 östlich und südlich des Flughafens.

Der Reno-Tahoe International Airport wird durch Busse in den Öffentlichen Personennahverkehr eingebunden, die Routen 12 und 19 der RTC verbinden das Passagierterminal regelmäßig mit dem Stadtzentrum von Reno.[3][4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen wurde 1929 durch Boeing Air Transport erbaut und nach dem Boeing-Vizepräsidenten Eddie Hubbard als Hubbard Field bezeichnet. 1936 wurde es durch United Airlines übernommen, die ein erstes Empfangsgebäude errichteten.[5] 1953 wurde der Flughafen durch die Stadt Reno geleast, 1956 begannen mit Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 1960 in Squaw Valley die Arbeiten am heutigen Terminalgebäude.[5] Seit 1954 befindet sich am Flughafen auch die Reno Air National Guard Base, wo Einheiten der Nationalgarde von Nevada stationiert sind.[5] Im Jahr 1994 erhielt der Flughafen den heutigen Namen, zuvor wurde er (Reno) Cannon International Airport genannt.

Flughafenanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flughafendiagramm (veraltet)

Der Reno-Tahoe International Airport hat eine Gesamtfläche von 587 Hektar.[1]

Start- und Landebahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Reno-Tahoe International Airport verfügt über drei Start- und Landebahnen. Die längste Start- und Landebahn trägt die Kennung 16R/34L, ist 3.353 Meter lang und 46 Meter breit. Sie ist mit einem Precision Approach Path Indicator, einem Instrumentenlandesystem und einem Drehfunkfeuer ausgestattet. Die parallele Start- und Landebahn 16L/34R ist 2.743 Meter lang und 46 Meter breit. Sie ist ebenfalls mit einem PAPI-System und einem Drehfunkfeuer ausgestattet, verfügt jedoch zusätzlich noch über Runway End Identifier Lights. Auf den parallelen Start- und Landebahnen sind außerdem Pistenrandbefeuerungen mit hoher Intensität installiert. Die Querwindbahn 07/25 ist 1.860 Meter lang und 46 Meter breit. Sie ist mit einem PAPI-System und Runway End Identifier Lights ausgestattet.[1] Alle Start- und Landebahnen verfügen über einen Betonbelag.[6]

Terminal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Reno-Tahoe International Airport verfügt über ein Passagierterminal mit zwei Concourses und einer Grundfläche von 448.650 Quadratfuß beziehungsweise 41.681 Quadratmetern. Dieses ist mit insgesamt 23 Flugsteigen und ebenso vielen Fluggastbrücken ausgestattet.[1] Da das Fluggastaufkommen zwischenzeitlich stark zurückgegangen ist, werden zahlreiche Flugsteige jedoch nicht genutzt.[7]

Concourse B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der südliche Concourse B ist mit elf Flugsteigen ausgestattet, diese tragen die Bezeichnungen B1 bis B11. Der Flugsteig B10 ist dabei der einzige Flugsteig des Flughafens, der für die Nutzung durch Großraumflugzeuge ausgelegt ist. An den restlichen Flugsteigen können maximal Schmalrumpfflugzeugen abgefertigt werden.[7] Er wird von Delta Air Lines, Jetblue Airways und Southwest Airlines genutzt.[8]

Concourse C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nördliche Concourse C ist mit zwölf Flugsteigen ausgestattet, diese tragen die Bezeichnungen C1 bis C12. Sämtliche Flugsteige sind für Flugzeuge bis zur Größe von Schmalrumpfflugzeugen ausgelegt.[7] Er wird von Alaska Airlines, Allegiant Air, American Airlines, Frontier Airlines, United Airlines und Volaris genutzt.[8]

Sonstige Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nördlich des Passagierterminals befinden sich Frachtterminals von DHL, FedEx und UPS Airlines. DHL und UPS teilen sich dabei ein Gebäude.

Südlich des Passagierterminals liegt die Reno Air National Guard Base der Nevada Air National Guard. Auf der Basis ist das 152nd Airlift Wing stationiert, welches ausschließlich mit Transportflugzeugen des Typs Lockheed C-130H ausgestattet ist.[7]

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Reno-Tahoe International Airport wird von neun Passagierfluggesellschaften und drei Frachtfluggesellschaften genutzt.[9] Im Jahr 2018 wurden am Flughafen rund 4,2 Millionen Passagiere abgefertigt, größter Anbieter war dabei die Fluggesellschaft Southwest Airlines, gefolgt von American Airlines.[2][10]

Der Reno-Tahoe International Airport wird vor allem mit den großen Drehkreuzen in den Vereinigten Staaten verbunden. Die einzige aktuell angebotene internationale Verbindung bedient Volaris mit Flügen nach Guadalajara.[1][11]

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Reno-Tahoe Airport Authority[2]
Quelle: Reno-Tahoe Airport Authority[12][13][14][2]
Verkehrszahlen des Reno-Tahoe International Airport 1997–2018[2][15][14][13][12]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
(mit Militär)
2018 4.210.095 67.523 93.793
2017 4.015.381 69.070 84.725
2016 3.650.830 70.947 81.431
2015 3.432.330 62.801 79.195
2014 3.305.090 58.554 74.502
2013 3.432.311 54.900 75.651
2012 3.479.290 52.526 80.274
2011 3.754.155 51.916 86.973
2010 3.823.393 51.264 92.218
2009 3.755.935 46.429 99.501
2008 4.434.638 54.536 125.107
2007 5.044.087 58.627 140.806
2006 5.000.663 55.561 141.727
2005 5.169.256 50.245 140.851
2004 5.093.914 48.135 145.443
2003 4.586.027 47.145 139.109
2002 4.510.992 48.252 145.036
2001 4.932.648 45.597 139.660
2000 5.626.034 50.658 149.873
1999 6.104.086 47.175 152.103
1998 6.663.125 43.656 153.473
1997 6.865.965 39.964 162.381

Verkehrsreichste Strecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsreichste nationale Strecken ab Reno (2018)[10][11]
Rang Stadt Passagiere Fluggesellschaft
01 Las Vegas, Nevada 386.130 Allegiant, Southwest
02 Los Angeles, Kalifornien 223.190 American, Southwest, United
03 Denver, Colorado 219.770 Frontier, Southwest, United
04 Phoenix–Sky Harbor, Arizona 217.760 American, Southwest
05 Salt Lake City, Utah 146.510 Delta
06 Dallas/Fort Worth, Texas 112.290 American
07 San Francisco, Kalifornien 104.790 United
08 San José, Kalifornien 086.270 Alaska, Southwest
09 Seattle, Washington 084.880 Alaska
10 San Diego, Kalifornien 079.100 Southwest

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Reno–Tahoe International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Reno-Tahoe International Airport Fact Sheet. RenoAirport.com, September 2018, abgerufen am 11. Oktober 2018 (englisch).
  2. a b c d e f g Statistics. RenoAirport.com, abgerufen am 7. März 2019 (englisch).
  3. Public Transportation. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  4. Public Transportation. RTCWashoe.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  5. a b c Reno-Tahoe. Global Security. Abgerufen am 29. Dezember 2010.
  6. AirportIQ 5010: Reno/Tahoe International. GCR1.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  7. a b c d Reno-Tahoe International Airport Master Plan. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  8. a b Helpful Maps. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  9. Airlines. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  10. a b Reno, NV: Reno/Tahoe International (RNO). Transtats.BTS.gov, abgerufen am 7. März 2019 (englisch).
  11. a b Departures. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  12. a b Airport Statistics. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  13. a b Reno/Tahoe International Airport Statistics. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  14. a b Airport Statistics. RenoAirport.com, abgerufen am 19. Juni 2019 (englisch).
  15. North America Airport Rankings. ACI-NA.org, abgerufen am 7. März 2019 (englisch).