Fontenay (Indre)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fontenay
Fontenay (Frankreich)
Fontenay
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement Issoudun
Kanton Levroux
Gemeindeverband Champagne Boischauts
Koordinaten 47° 4′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 47° 4′ N, 1° 45′ O
Höhe 118–171 m
Fläche 12,33 km2
Einwohner 89 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 36150
INSEE-Code
Website http://www.fontenay-en-indre.com/

Fontenay ist eine Gemeinde mit 89 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im französischen Département Indre in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Kanton Levroux (bis 2015: Kanton Vatan) im Arrondissement Issoudun. Die Einwohner werden Fontenois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Fontenay gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Lussault, Les Deserts und Les Planches. Angrenzende Gemeinden sind Guilly im Norden, La Chapelle-Saint-Laurian im Osten, Liniez im Süden, Bouges-le-Château im Westen sowie Rouvres-les-Bois im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 200 175 133 111 92 86 81 93
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Étienne aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique seit 2005
  • Kapelle aus dem 16. Jahrhundert
  • Schlösser von La Dixme
Ortszentrum mit Kirche Saint-Étienne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fontenay (Indre) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien