Francesco Panetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Francesco Panetta (* 10. Januar 1963 in Siderno) ist ein ehemaliger italienischer Mittel- und Langstreckenläufer.

Seit 1981 trat er international in Erscheinung (Neunter bei den Cross-Weltmeisterschaften der Junioren). Er gewann bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom sowie bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1990 in Split jeweils den Titel im 3000-Meter-Hindernislauf.

Panettas Stärken lagen eigentlich im 10.000-Meter-Lauf, doch gab es zu seiner Zeit drei stärkere italienische Langstreckenläufer (unter anderen seinen Trainingspartner Alberto Cova), so dass er sich auf die 3000 Meter Hindernis konzentrierte. Er war insgesamt zehnmal italienischer Meister und gehörte zur Trainingsgruppe von Giorgio Rondelli[1] in Mailand, der Wert auf Gruppentrainung und hohe Traningsumfänge legte.[2] Panetta arbeitet als Leichtathletikkommentator für RAI und als Repräsentant für den Sportartikelhersteller Diadora.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.toptraining.it/ aufg. 17. März 2017
  2. Arnd Krüger: Viele Wege führen nach Olympia. Die Veränderungen in den Trainingssystemen für Mittel- und Langstreckenläufer (1850–1997). In: N. Gissel (Hrsg.): Sportliche Leistung im Wandel. Czwalina, Hamburg 1998, S. 41–56.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]