Frank Balzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Frank Balzer (links) bei der Taufe eines ehemaligen Müllberges in „Lübarser Höhe“

Frank Balzer (* 17. November 1964 in Berlin) ist ein deutscher Politiker (CDU) und seit Oktober 2009 Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Reinickendorf. Zudem ist er seit dem 22. Februar 2019 Kreisvorsitzender der CDU Reinickendorf sowie Vorsitzender des Ortsverbands Hermsdorf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frank Balzer lebt seit seiner Geburt im Berlin-Reinickendorf.

Nach dem Abitur studierte an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin und erreichte den Abschluss zum Diplom-Verwaltungswirt (FH). Zunächst war er Mitarbeiter in der Reinickendorfer Bezirksverwaltung, später arbeitete er in zwei Senatsverwaltungen; zuletzt als persönlicher Referent und Büroleiter des damaligen Senators für Bundes- und Europaangelegenheiten Peter Radunski.

Politisches Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1992 bis 1998 war Frank Balzer Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf.

Im November 1998 wurde er erstmals zum Bezirksstadtrat gewählt und übernahm die Abteilung Soziales und Sport, die 2001 um den Bereich Bürgerdienste erweitert wurde.

Von November 2006 an, war er Leiter des Bereichs Bauwesen und Sport, ab Mai 2009 zusätzlich für Finanzen.

Seit Oktober 2009 und mittlerweile in seiner dritten Amtszeit, ist Frank Balzer Bezirksbürgermeister. Er war darüber hinaus zunächst Dezernent der Abteilung Finanzen, Liegenschaften und Personal und ist seit 2016 Dezernent der Abteilung Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Umwelt.

Im Mai 2019 wurde Balzer zudem als stellvertretender Landesvorsitzender in das Präsidium der CDU Berlin gewählt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Frank Balzer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien