Frederic Meisner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frederic Meisner

Frederic Meisner (* 25. Mai 1953 in München) ist ein deutscher Fernsehmoderator.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er besuchte von Ende 1972 bis 1974 die Schauspielschule bei Annemarie Hanschke in München und Berlin.

In den 70ern bis Mitte der 80er war er ein bekanntes Model, z. B. für Quelle, Otto-Versand, Hirmer (Modehaus), Universal, 3Suisses, in Deutschland, Österreich, Frankreich, Holland und der Schweiz.

Als Schauspieler wirkte er in zahlreichen TV- und Film-Produktionen mit, so war er beispielsweise beim Kommissar, Tatort, Derrick, Ein Fall für zwei, Thomas Mann Novelle, Die Straße (ZDF-Serie) und in mehreren französischen Fernsehproduktionen zu sehen.

Ab 1. Januar 1984 moderierte er im Privatfernsehen bei Sat.1 das Magazin Aufgeblättert. Von 1985 bis 1987 war Meisner bei Tele 5 und moderierte die Sendung Musicbox und die Kinosendung Cinema.

1988 wurde er unter 80 Kandidaten zum Moderator des Glücksrad ausgewählt. Von 1988 bis 1998 moderierte er im wöchentlichen Wechsel mit Peter Bond das Glücksrad auf Sat.1. An seiner Seite stand die Assistentin Maren Gilzer. Nach dem Wechsel der Show zum Sender kabel eins 1998 moderierte Meisner die Sendung als alleiniger Moderator zusammen mit der neuen „Glücksfee“ Sonya Kraus.

Frederic Meisner moderierte von 1993-1995 auf Sat.1 die Reisesendung Traumreisen an den schönsten Schauplätzen Europas und brachte dazu Reiseführer auf den Markt. 1993–1995 war er mit seiner Samstag-Radioshow bei Radio Arabella zu hören.

1994 bis 1995 moderierte er ebenfalls auf Sat.1 die Sendung Die goldene Schlagerparade, 1996 die zwölfteilige Volkstümliche Hitparade auf Sat.1.

1996 war Meisner als Produzent und Moderator mit dem wöchentlichen SKL Trabrennmagazin im DSF (jetziges Sport1) aktiv.

Seit dem 1. März 2000 moderiert Meisner beim Sky Deutschland-Sender Goldstar TV seine Sendung Hitcocktail.[1]

Von März 2004 an stand er wieder täglich für 9Live als Moderator für das Glücksrad vor der Kamera. Ende 2004 verabschiedete sich Meisner nach 14 Jahren von der Gameshow.

Im September 2016 strahlte der Sender Tele 5 die Reise von vier ehemaligen Gameshow-Moderatoren zum Jakobsweg aus. Der Titel war Old Guys on Tour und wurde in zwölf Folgen ausgestrahlt. Neben Meisner waren auch Jörg Draeger, Björn-Hergen Schimpf und Harry Wijnvoord zu sehen. Als Moderator und Kommentator agierte Karl Dall.

Meisner ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Frederic Meisner war von 1976 bis 2009 33 Jahre lang Trabrennbesitzer und Züchter[2]. Meisner fungierte auch mehrfach als Testimonial, wie z. B. für Wrigley's Spearmint, Mon Chéri, Pepsi Cola („Mach den Pepsi-Test!“) und von 2009 bis Anfang 2016 für die Apotheken-Umschau.

Seit 2009 ist er Unternehmer und vertreibt seine eigenen Bordeaux-Weine in Deutschland[3]. 2013 gründete er das Label Frederic Meisner und agiert seitdem als Designer für Herren-Trachtenmode.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wunschkonzert - GoldStar TV. In: www.goldstar-tv.de. Abgerufen am 14. August 2016.
  2. Netsail Webtechnik und Webdesign: Frederic Meisner - Trabrennsport. In: fredericmeisner.de. Abgerufen am 15. August 2016.
  3. Château les Bouzigues | Frédéric Meisner | Wein online kaufen. In: http://www.bouzigues.de/. Abgerufen am 15. August 2016.
  4. Bunte 18/2014 vom 24. April 2014, S. 114
  5. Frederic Meisner - Fine bavarian fashion. Abgerufen am 15. August 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]