Fredrikstad FK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fredrikstad FK
Vereinslogo
Basisdaten
Name Fredrikstad Fotballklubb
Sitz Fredrikstad, Norwegen
Gründung 7. April 1903
Präsident Gunnar Umbach Hansen
Website fredrikstadfk.no
Erste Mannschaft
Trainer Lars Bakkerud
Stadion Fredrikstad-Stadion
Plätze 12.560
Liga 1. Division
2016 11. Platz
Heim
Auswärts

Der Fredrikstad FK (FFK, Fredrikstad Fotballklubb) ist ein Fußballverein aus Fredrikstad, Norwegen. Der Klub wurde am 7. April 1903 gegründet. Heimstätte ist das Fredrikstad-Stadion mit einer Kapazität von etwa 12.560 Plätzen.

Fredrikstad FK ist mit neun Meistertiteln und elf Pokalsiegen einer der erfolgreichsten norwegischen Fußballklubs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1938 und 1961 war FFK neunmal norwegischer Fußballmeister und damit eine der führenden Fußballmannschaften Norwegens. An diese Zeit konnte der Klub später nicht wieder anknüpfen.

1984 musste FFK aus der obersten Spielklasse absteigen und verbrachte fast die nächsten 20 Jahre in den beiden unteren Ligen. 2002 schaffte man den Aufstieg aus der 3. in die 2. Spielklasse, und gleich in der folgenden Saison die Rückkehr in die Tippeligaen, die oberste norwegische Liga. Die Saison 2006 wurde nach einem 3:0-Finalsieg gegen Sandefjord Fotball mit dem ersten Pokalgewinn seit über 20 Jahren gekrönt. In der Tippeligaen 2008 wurde der Verein norwegischer Vizemeister hinter Stabæk Fotball. Nach dem 14. Platz in der Saison 2009 und dem verlorenen Relegationsspiel gegen den Nachbarn aus Sarpsborg musste Fredrikstad die höchste Spielklasse wieder verlassen. 2010 feierte der Klub den direkten Wiederaufstieg, in der Relegationsrunde setzte man sich gegen Hønefoss BK durch. 2012 stieg man jedoch erneut ab.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Platz sonstiges
1963 1. Division 4
1964 1. Division 2
1965 1. Division 5
1966 1. Division 2 Pokalsieger
1967 1. Division 6
1968 1. Division 8
1969 1. Division 2
1970 1. Division 7
1971 1. Division 4
1972 1. Division 2
1973 1. Division 12
1974 2. Division A 2
1975 1. Division 9
1976 1. Division 11
1977 2. Division B 3
1978 2. Division A 2
1979 2. Division A 1
1980 1. Division 7
1981 1. Division 4
1982 1. Division 10
1983 2. Division A 1
1984 1. Division 11 Pokalsieger
1985 2. Division A 6
1986 2. Division A 4
1987 2. Division A 4
1988 2. Division A 6
1989 2. Division A 5
1990 2. Division B 8
1991 1. Division B 3
1992 1. Division A 12
Saison Liga Platz sonstiges
1993 2. Division A 2
1994 2. Division 1 2
1995 2. Division 1 3
1996 2. Division 1 3
1997 2. Division 1 4
1998 2. Division 3 2
1999 2. Division 2 8
2000 2. Division 2 3
2001 2. Division 1 4
2002 2. Division 1 1
2003 1. Division 2
2004 Tippeliga 10
2005 Tippeliga 11
2006 Tippeliga 8 Pokalsieger
2007 Tippeliga 8
2008 Tippeliga 2
2009 Tippeliga 14
2010 Adeccoliga 3
2011 Tippeliga 12
2012 Tippeliga 15
2013 Adeccoliga 10
2014 1. Division 6
2015 OBOS-Liga 12
2016 OBOS-Liga 11
2017 OBOS-Liga
Spielklasse
1.
2.
3.
4.
5.
6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]