Fußball-Landesliga Westfalen 1947/48

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landesliga Westfalen 1947/48
Meister Preußen Münster
Absteiger TuS Lengerich
Fußball-Landesliga Westfalen 1946/47
Fußball-Oberliga 1947/48
Bezirksklasse

Die Saison 1947/48 war die dritte Spielzeit der erstmals zweitklassigen Fußball-Landesliga Westfalen. Gruppensieger wurden SuS Recklinghausen und Preußen Münster. Im Endspiel um die Westfalenmeisterschaft setzten sich die Münsteraner im dritten Entscheidungsspiel mit 2:1 durch und stieg in die Oberliga West auf.

Einziger Absteiger war der TuS Lengerich. Aus den Bezirksklassen stiegen in die Gruppe 1 der TB Eickel, der SSV Hagen, SuS Niederschelden, Teutonia Riemke, die SG Wattenscheid 09 und der VfB 07 Weidenau auf. Aufsteiger in die Gruppe 2 waren die Sportfreunde Gladbeck, die SpVgg Herten, Sparta Nordhorn, Arminia Ochtrup und der VfL Resse 08. Dazu kam aus der Oberliga der VfL Witten.

Tabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Spiele S U N Tore Punkte
1 SuS Recklinghausen (N) 22 13 5 4 48:22 31:13
2 Westfalia Herne 22 14 3 5 51:27 31:13
3 SpVgg Röhlinghausen 22 12 5 5 46:26 29:15
4 SC Gelsenkirchen 07 (N) 22 9 7 6 31:19 25:19
5 Union Gelsenkirchen 22 10 5 7 42:37 25:19
6 VfL Bochum 22 8 4 10 35:36 20:24
7 Alemannia Gelsenkirchen 22 6 8 8 28:25 20:24
8 TuS Milspe 22 7 6 9 31:44 20:24
9 SV Höntrop 22 6 6 10 38:49 18:26
10 SuS Menden 09 (N) 22 7 4 9 23:34 18:26
11 Sportfreunde Siegen (N) 22 5 6 11 35:46 16:28
12 Hörder SC (N) 22 5 1 16 27:60 11:33

Entscheidungsspiele um Platz eins[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die punktgleichen Mannschaften aus Recklinghausen und Herne mussten in einem Entscheidungsspiel den Meister der Gruppe 2 ermitteln. Das Spiel am 25. April 1948 im neutralen Gelsenkirchen entschied Recklinghausen mit 5:0 für sich.

Ergebnis
SuS Recklinghausen 5:0 Westfalia Herne

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Spiele S U N Tore Punkte
1 Preußen Münster 24 15 2 7 51:23 32:16
2 Teutonia Lippstadt (N) 24 14 2 8 42:40 30:18
3 VfB 03 Bielefeld 24 13 3 8 53:36 29:19
4 VfL Altenbögge 24 11 6 7 31:34 28:20
5 Hombrucher FV 09 24 12 3 9 51:28 27:21
6 BV Brambauer (N) 24 11 5 8 50:42 27:21
7 Eintracht Nordhorn (N) 24 11 4 9 50:44 26:22
8 SC Greven 09 24 9 5 10 35:39 23:25
9 TSV Detmold (N) 24 8 6 10 47:57 22:26
10 TBV Mengede 24 9 4 11 35:46 22:26
11 SC Münster 08 (N) 24 8 2 14 36:44 18:30
12 FC Höxter (N) 24 8 0 16 40:42 16:32
13 TuS Lengerich (N) 24 3 6 15 25:71 12:36

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer am Endspiel um die Westfalenmeisterschaft
Teilnehmer an der Relegation

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaften auf den Plätzen 11 bis 13 der beiden Gruppen ermittelten einen Absteiger in die Bezirksklasse.

Platz Verein Spiele S U N Tore Punkte
1 FC Höxter 4 2 2 0 7:4 6:2
2 Sportfreunde Siegen 4 1 2 1 6:5 4:4
3 Hörder SC 4 1 2 1 6:5 4:4
4 SC Münster 08 4 0 4 0 6:6 4:4
5 TuS Lengerich 4 0 2 2 1:6 2:6

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Bezirksklasse

Westfalenmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Gruppensieger sollten in Hin- und Rückspiel den Westfalenmeister und Aufsteiger zur Oberliga West ermitteln. Gespielt wurde am 2. und 16. Mai 1948. Die Entscheidung sollte allerdings erst im dritten Entscheidungsspiel zu Gunsten der Münsteraner fallen. Das erste Entscheidungsspiel fand am 23. Mai 1948 in Dortmund, das zweite am 16. Juni 1948 in Gelsenkirchen und das dritte am 19. Juni 1948 in Gladbeck statt.

Ergebnis
Preußen Münster 0:1 SuS Recklinghausen
SuS Recklinghausen 1:2 Preußen Münster
Preußen Münster 0:0 n. V. SuS Recklinghausen
Preußen Münster 0:0 n. V. SuS Recklinghausen
Preußen Münster 2:1 (2:0) SuS Recklinghausen

Aufstiegsrunde zur Landesliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das entscheidende Spiel zwischen Riemke und Weidenau wurde beim Stand von 2:1 wegen Zuschauerausschreitungen abgebrochen. Zu einem neu angesetzten Spiel trat Weidenau nicht an. Nachdem Weidenau gegen eine Spielwertung protestierte wurde ein Wiederholungsspiel unter Ausschluß der Öffentlichkeit angesetzt, dass Weidenau mit 2:1 gewann. Weidenau stieg daraufhin auf, während Riemke nachträglich ebenfalls aufstieg.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB 07 Weidenau  4  3  1  0 009:500 1,80 07:10
 2. Teutonia Riemke  4  3  0  1 014:300 4,67 06:20
 3. Alemannia Dortmund  4  2  0  2 008:900 0,89 04:40
 4. Herringer SV  4  1  0  3 006:140 0,43 02:60
 5. TuS Iserlohn  4  0  1  3 006:120 0,50 01:70
Stand: Saisonende

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Sportfreunde Gladbeck  5  4  0  1 014:100 1,40 08:20
 2. TuS Wetter  5  3  1  1 017:130 1,31 07:30
 3. Preußen Wanne  5  3  0  2 019:800 2,38 06:40
 4. SpVg Beckum  5  3  0  2 019:800 2,38 06:40
 5. Preußen Hochlarmark  5  1  1  3 012:180 0,67 03:70
 6. SpVg Olpe  5  0  0  5 008:290 0,28 00:10
Stand: Saisonende

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Sparta Nordhorn  5  3  2  0 016:800 2,00 08:20
 2. SV Ennigloh 09  5  3  1  1 014:900 1,56 07:30
 3. Grün-Weiß Bielefeld  5  3  0  2 013:110 1,18 06:40
 4. TSG Dülmen  5  2  1  2 006:100 0,60 05:50
 5. VfL Geseke  5  1  0  4 008:120 0,67 02:80
 6. TuRa Elsen  5  1  0  4 008:150 0,53 02:80
Stand: Saisonende
  • Aufsteiger in die Landesliga Westfalen 1948/49
  • Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken (Hrsg.): Fußball in Westdeutschland 1945–1952. 2011, S. 71.