Fußball-Weltmeisterschaft 1962/Spanien

From Wikipedia
Jump to navigation Jump to search
Symbolische Darstellung der Flaggen von Spanien und Tschechoslowakei auf einer ungarischen Sonderbriefmarke von 1962 zur Fußball-Weltmeisterschaft in Chile.

Dieser Artikel behandelt die spanische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1962.

Qualifikation[edit | edit source]

WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales - Spanien 1945Spanien Spanien 1:2
Spanien 1945Spanien Spanien - WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales 1:1

Interkontinentales Playoff zwischen UEFA und CAF[edit | edit source]

MarokkoMarokko Marokko - Spanien 1945Spanien Spanien 0:1
Spanien 1945Spanien Spanien - MarokkoMarokko Marokko 3:2

Spanisches Aufgebot[edit | edit source]

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore Platzverweise
Torhüter
1 José Araquistáin Spanien 1945Spanien Real Madrid 04.03.1937 1 0 0
2 Salvador Sadurní Spanien 1945Spanien FC Barcelona 03.04.1941 0 0 0
3 Carmelo Cedrún Spanien 1945Spanien Athletic Bilbao 06.12.1930 2 0 0
Abwehrspieler
7 Luis María Echeberría Spanien 1945Spanien Athletic Bilbao 24.03.1940 1 0 0
10 Sígfrid Gràcia Spanien 1945Spanien FC Barcelona 27.03.1932 2 0 0
11 Feliciano Rivilla Spanien 1945Spanien Atlético Madrid 21.08.1936 1 0 0
13 Pachín Spanien 1945Spanien Real Madrid 28.12.1938 2 0 0
16 Severino Reija Spanien 1945Spanien Real Saragossa 25.11.1938 0 0 0
17 Rodrí Spanien 1945Spanien FC Barcelona 08.03.1934 2 0 0
19 José Santamaría Spanien 1945Spanien Real Madrid 31.07.1929 2 0 0
20 Joan Segarra Spanien 1945Spanien FC Barcelona 15.11.1927 1 0 0
Mittelfeldspieler
5 Luis del Sol Spanien 1945Spanien Real Madrid 06.04.1935 2 0 0
8 Jesús Garay Spanien 1945Spanien FC Barcelona 10.09.1930 1 0 0
21 Luis Suárez ItalienItalien Inter Mailand 02.05.1935 2 0 0
22 Martín Vergés Spanien 1945Spanien FC Barcelona 08.03.1934 2 0 0
Stürmer
4 Enrique Collar Spanien 1945Spanien Atlético Madrid 02.11.1934 1 0 0
6 Alfredo Di Stéfano Spanien 1945Spanien Real Madrid 04.07.1926 0 0 0
9 Francisco Gento Spanien 1945Spanien Real Madrid 21.10.1933 3 0 0
12 Joaquín Peiró Spanien 1945Spanien Atlético Madrid 29.01.1936 2 1 0
14 Ferenc Puskás Spanien 1945Spanien Real Madrid 01.04.1927 3 0 0
15 Eulogio Martínez Spanien 1945Spanien FC Barcelona 11.06.1935 1 0 0
18 Abelardo Spanien 1945Spanien Atlético Madrid 26.09.1939 1 1 0
Trainer
ArgentinienArgentinien Helenio Herrera 17.04.1910

Spiele der spanischen Mannschaft[edit | edit source]

Erste Runde[edit | edit source]

Rang Land Tore Punkte
1 Brasilien 1960Brasilien Brasilien 4:1 5:1
2 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2:3 3:3
3 Mexiko 1934Mexiko Mexiko 3:4 2:4
4 Spanien 1945Spanien Spanien 2:3 2:4
  • TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei – Spanien 1945Spanien Spanien 1:0 (0:0)

Stadion: Estadio Sausalito (Viña del Mar)

Zuschauer: 12.700

Schiedsrichter: Steiner (Österreich)

Tore: 1:0 Stibranyi (80.)

  • Spanien 1945Spanien Spanien – Mexiko 1934Mexiko Mexiko 1:0 (0:0)

Stadion: Estadio Sausalito (Viña del Mar)

Zuschauer: 11.875

Schiedsrichter: Tesanic (Jugoslawien)

Tore: 1:0 Peiró (90.)

  • Brasilien 1960Brasilien Brasilien – Spanien 1945Spanien Spanien 2:1 (0:1)

Stadion: Estadio Sausalito (Viña del Mar)

Zuschauer: 18.715

Schiedsrichter: Marino (Uruguay)

Tore: 0:1 Adelardo (35.), 1:1 Amarildo (72.), 2:1 Amarildo (86.)

Der amtierende Weltmeister Brasilien konnte spielerisch in der Vorrunden-Gruppe 3 nicht überzeugen. Zwar wurde das Team Gruppensieger, doch das 2:0 gegen Mexiko, das 0:0 gegen die Tschechoslowaken und das 2:1 gegen die Spanier waren meilenweit von den 58er-Leistungen entfernt. Zudem verletzte sich Pelé nach zwei Spielen so schwer (Muskelriss), dass er durch den jungen Amarildo für den Rest des Turniers ersetzt werden musste. Amarildo machte seine Sache jedoch überraschend gut und entwickelte sich zu einem der besten Spieler der WM. Unerwartet wurden die Tschechoslowaken hinter Brasilien Zweiter, obwohl die Spanier (mit Puskas, Gento und Suarez) höher eingeschätzt worden waren. Wie im ganzen Turnier, so dominierte auch bei der CSSR die Defensivabteilung, die mit Pluskal, Popluhar und vor allem Masopust eine überragende Läuferreihe aufstellen konnte.