Maisie Williams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maisie Williams (2015)
Maisie Williams und Sophie Turner, die Sansa Stark in Game of Thrones spielt (2013)

Maisie Williams (* 15. April 1997 in Bristol, England, eigentlich Margaret Constance Williams) ist eine britische Schauspielerin, bekannt durch ihre Rolle als Arya Stark in der Fernsehserie Game of Thrones.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Williams wuchs in Somerset auf und besuchte die Norton Hill School in Midsomer Norton. Seitdem studiert sie Tanz an der Susan Hill School of Dancing. 2010 war sie im Casting für den britischen Film Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer unter den letzten zwei Kandidaten, erhielt die Rolle aber nicht. Bekannt wurde sie durch ihre erste Rolle als Arya Stark, die jüngste Tochter des Herrn von Winterfell in der HBO-Fantasyserie Game of Thrones, die auf den Romanen Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin basiert.[1] Für diese Rolle erhielt sie mehrere Nominierungen, darunter für den Emmy (beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie), den Screen Actors Guild Award (dreimal in der Kategorie Bestes Schauspielensemble in einer Fernsehserie – Drama), den SFX-Award (beste Schauspielerin) und den Young Artist Award (beste Nebendarstellerin einer Fernsehserie). 2015 gewann sie den auf der Berlinale verliehenen Shooting Star sowie den Saturn Award als beste TV-Nachwuchsschauspielerin.

Ihre deutsche Synchronisation stammt überwiegend von Paulina Rümmelein.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maisie Williams – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bristol teenager Maisie Williams leaving school