Garret Graves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garret Graves (2015)

Garret Neal Graves (* 31. Januar 1972 in Baton Rouge, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit Januar 2015 vertritt er den Bundesstaat Louisiana im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1990 absolvierte Garret Graves die Catholic High School in Baton Rouge. Anschließend studierte er an der University of Alabama in Tuscaloosa, der Louisiana Tech University in Ruston und der American University in Washington, D.C. Danach schlug er als Mitglied der Republikanischen Partei eine politische Laufbahn ein. Er gehörte zum Stab mehrerer Kongressmitglieder aus Louisiana wie dem demokratischen US-Senator John Breaux und dessen Nachfolger David Vitter. Zwischenzeitlich gehörte er auch dem Stab des Kongressabgeordneten Billy Tauzin an. Graves war auch administratives Mitglied der Senatsausschüsse für Handelsangelegenheiten und für Wissenschaft und Transport. Im US-Repräsentantenhaus war er ebenfalls administratives Mitglied des Energie- und Handelsausschusses. Bis Februar 2014 leitete er die Louisiana Coastal Protection and Restoration Authority, die sich mit Katastrophen an der Golfküste befasst. In dieser Eigenschaft verhandelte er nach der Ölpest des Jahres 2010 mit British Petroleum.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2014 wurde Graves im sechsten Wahlbezirk von Louisiana in das US-Repräsentantenhaus in Washington gewählt, wo er am 3. Januar 2015 die Nachfolge von Bill Cassidy antrat, der in den US-Senat gewählt wurde. Er siegte mit 62:38 Prozent gegen den Demokraten Edwin Edwards. Da er im Jahr 2016 in seinem Amt bestätigt wurde, wird er auch dem am 3. Januar 2017 zusammentretenden 115. Kongress der Vereinigten Staaten angehören. Seine neue Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019 mit der Option auf eine weitere Kandidatur im Jahr 2018.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]