Generation Alpha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Generation Alpha bzw. Generation α wird im Marketing schlagwortartig eine angenommene Nachfolge-Generation der Generation Z bezeichnet. Der Generation Alpha wird überwiegend zugerechnet, wer von etwa 2010 bis 2025 geboren wurde oder wird.[1]

Rahmenbedingungen der Sozialisation

In Abgrenzung zu den vorangegangenen Alterskohorten sind Personen der Generation Alpha mit den Technologien der 2010er und 2020er Jahre aufgewachsen. Zum Lebensalltag gehören die Präsenz von Smartphones und Tablet-PCs sowie die Denk- und Lebensweisen der Digital Natives. Besonders der Arbeitsmarkt und die Vermarktung von Produkten für diese Zielgruppe stehen schon heute im Fokus der Wirtschaft.

Die Generation Alpha werde laut Marketingfachleuten deutlich stärker und selbstverständlicher digital vernetzt sein, als es die Generation Z heute ist. Mit fortschreitender Globalisierung werde auch der tägliche Kontakt mit verschiedenen sozialen wie gesellschaftlichen Gruppen normalisiert.[2]

Einzelnachweise

  1. Christa Catharina Müller: Defining generations: Wer ist eigentlich diese Generation Alpha? 24. Mai 2017, abgerufen am 12. Juni 2019
  2. Gero Hesse, Roland Mattmüller: Perspektivwechsel im Employer Branding - Neue Ansätze für die Generationen Y und Z. 2. Auflage. Springer Gabler, 2019, ISBN 978-3-658-26207-5.