Georg Jos. Kaes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Jos. Kaes GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1865
Sitz Mauerstetten, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Horst Hermann, Michael Stöckle
Mitarbeiterzahl ca. 2.500 im Inland
Umsatz 765 Mio. Euro
Branche Lebensmitteleinzelhandel; Großhandel
Website https://www.v-markt.de
Stand: 22. Juli 2020

Die Georg Jos. Kaes GmbH, besser bekannt unter dem Markennamen V-MARKT, ist eine im Einzel- und Großhandel tätige mittelständische Unternehmensgruppe in Südbayern, mit Firmensitz seit 1997 in Mauerstetten bei Kaufbeuren im Allgäu. Neben dem Unternehmen Feneberg Lebensmittel ist die Georg Jos. Kaes GmbH einer der letzten mittelständischen Einzelhändler der Branche in Südbayern.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen umfasst mit Stand Juli 2018 eine Kette von 37 Verbrauchermärkten (mit einer Verkaufsfläche von 1.000 bis 15.000 Quadratmetern, einer Gesamtfläche von etwa 90.000 Quadratmetern) sowie 12 eigenständige Baumärkte unter dem Namen V-BAUMARKT mit Gartenabteilungen (mit insgesamt über 30.000 m² Verkaufsfläche) bzw. weitere in die Verbrauchermärkte integrierte Heimwerkerabteilungen, drei eigenständige Modemärkte und in allen Verbrauchermärkten integrierte Modeabteilungen, sowie angegliederte Tankstellen und Waschstraßen, des Weiteren einen C&C-Markt in Mauerstetten. Im November 2019 wurde bekannt, dass die Georg Jos. Kaes GmbH den Erbwerb von sieben real-Standorten beim Bundeskartellamt angemeldet hat.[1] Im September 2020 hat das Unternehmen sein traditionelles Geschäftsmodell im stationären Einzelhandel mit der Einführung eines Onlineshops[2] für ausgewählte Aktionsartikel unter der Vertriebslinie V-BAUMARKT erweitert.

Geschäftsführer sind Horst Hermann und Michael Stöckle. Der Umsatz der Gruppe betrug im Jahr 2019 etwa 765 Millionen Euro, davon rund zwei Drittel im Lebensmittelbereich. Das bis heute in Familienhand befindliche Unternehmen ist Mitglied im unabhängigen Handelsverbund „Markant AG“, Pfäffikon SZ (Schweiz) und dessen deutscher Servicegesellschaft „Markant Handels und Service GmbH Germany“ in Offenburg. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen ein zentrales Auslieferungs-Hochregallager am Firmenstandort Mauerstetten mit einer eigenen LKW-Flotte zur Abwicklung der Auslieferung und bezieht zusätzlich Waren von rund 400 regionalen Produzenten, vor allem im Lebensmittelbereich.

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filiale München (Balanstraße 50)

Das Unternehmen geht zurück auf die 1865 von Josef Kaes gegründete Spezerei- und Landesproduktenhandlung. Das erste Geschäft war zu dieser Zeit in der Hinteren Gasse, der heutige Ludwigstraße in Kaufbeuren ansässig. Eine Ausrichtung auf den Großhandel gibt es seit 1963 mit der Gründung des ersten C&C-Marktes in Kaufbeuren-Hirschzell. Im Jahr 1967 erfolgte mit der Gründung des ersten V-Marktes eine starke Expansion des Unternehmens. Ferner wurden eigenständiger Modemärkte unter dem Namen Christl's Modemarkt etabliert, deren Konzept seit Ende der siebziger Jahre schrittweise auf alle größeren V-Märkte übertragen wurde.

In den 80er Jahren wurden neben dem Kerngeschäft im Groß- und Einzelhandel weitere Geschäftsbereiche, wie Tankstellen, Waschstraßen und Baumärkte geschaffen.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rudolf-Egerer-Preis, 1999
  • Rudolf-Egerer-Preis, 2012

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georg Jos. Kaes [Firma] (Hrsg.): 10 Jahre Firma Kaes in Hirschzell. Hirschzell, 1970
  • Georg Jos. Kaes [Firma] (Hrsg.): 125 Jahre Georg Jos. Kaes 1865-1990. Kaufbeuren, 1990
  • Georg Jos. Kaes [Firma] (Hrsg.): 150 Jahre Georg Jos. Kaes 1865-2015. Kaufbeuren, 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundeskartellamt - Laufende Verfahren. Abgerufen am 26. November 2019.
  2. Onlineshop. Abgerufen am 22. September 2020.
  3. V-MARKT - Handelstradition, seit über 150 Jahren. Abgerufen am 8. Mai 2019.