Gerd Hänska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerd Hänska (* 1927 in Berlin; † 1996[1] in Berlin) war ein deutscher Architekt.

Hänska entwarf zusammen mit seiner Frau Magdalena einige bedeutende Bauten der Forschung und Bildung in Berlin, die stilistisch zum Teil dem Brutalismus zugeordnet werden können.

Bauten in Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tierversuchslabor FU-Berlin, sog. Mäusebunker

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gerd Hänska – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Persönliche Mitteilung von Thomas Hänska am 14. März 2017 in Berlin
  2. Eintrag in der Berliner Denkmalliste
  3. Thorkit Treichel: Die Forscher gehen, die Ratten bleiben. Der Mäusebunker der Charité wird wegen Asbestbelastung geräumt und dann zurückgebaut. In: Berliner Zeitung. 2. Juni 2010, abgerufen am 18. Februar 2018.
  4. Eintrag in der Berliner Denkmalliste