Gernot Krää

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gernot Krää (* 1952 in München) ist ein deutscher Regisseur und freier Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gernot Krää wuchs in München auf und studierte Politikwissenschaften. Er war als Musiker in verschiedenen R & B Bands sowie als Produktions-, Regie- und Kameraassistent (unter anderem bei Filmen von Rainer Werner Fassbinder, Michael Fengler, Walter Bockmayer) tätig. Ende der 1970er Jahre zog er nach England um, wo er sich als Assistent im ARD Studio London betätigte und an zahlreichen Reportagen aus Großbritannien, Nordirland und Australien mitwirkte.

1984 kehrte er nach München zurück, wo er seitdam als freier Autor und Regisseur für Film und Fernsehen vertreten vom Verlag der Autoren in Frankfurt am Main arbeitet.[1] Von 1999 bis 2003 war Krää Vorstandsmitglied im Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) und ist seit 2001 Mitglied im Verwaltungsrat der VG WORT.

Preise/Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993: Nominierung für den Goldenen Spatz
  • 2006: „Lucas“ für Paulas Geheimnis, den Hauptpreis des Internationalen Kinderfilmfestivals Frankfurt a.M.
  • 2007: „Castello d’Argento“ der Castellinaria für Paulas Geheimnis
  • 2008: Audience Award des Berlin and Beyond Festivals in San Francisco für Paulas Geheimnis
  • 2008: UNICEF Preis des Internationalen Kinderfilmfestivals in Wien für Paulas Geheimnis[2]
  • 2008: Goldenes Einhorn in der Kategorie bester Kinderfilm der Alpinale
  • 2015: Nominierung Deutscher Drehbuchpreis für 'Schöne Heile Welt'

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gernot Krää auf verlagderautoren.de
  2. Paulas Geheimnis auf edugroup.at (PDF)