Gers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gers

Der Gers durchfließt die Stadt Auch

Daten
Gewässerkennzahl FRO6--0250
Lage Südwest-Frankreich
Flusssystem Garonne
Abfluss über Garonne → Gironde → Atlantischer Ozean
Quelle Im Gemeindegebiet von Lannemezan
43° 6′ 2″ N, 0° 23′ 40″ O
Quellhöhe ca. 630 m[1]
Mündung bei Layrac in die GaronneKoordinaten: 44° 8′ 41″ N, 0° 38′ 52″ O
44° 8′ 41″ N, 0° 38′ 52″ O
Mündungshöhe ca. 39 m[2]
Höhenunterschied ca. 591 m
Sohlgefälle ca. 3,4 ‰
Länge ca. 175 km[3]
Linke Nebenflüsse Gèze, Cédon, Sousson, Talouch, Ousse, Lauze, Auchie
Rechte Nebenflüsse Cier, Arçon, Aulouste
Mittelstädte Auch
Kleinstädte Fleurance

Der Gers ist ein Fluss im südwestlichen Frankreich. Er entspringt am Plateau von Lannemezan, im Département Hautes-Pyrénées und entwässert allgemein in nördlicher Richtung. Nach rund 175 Kilometer mündet er bei Layrac, südöstlich von Agen, als linker Nebenfluss in die Garonne. Da er in Trockenperioden wenig Wasser führt, wird er – wie die meisten Flüsse am Plateau von Lannemezan – vom Canal de la Neste künstlich bewässert. Das Département Gers wurde nach diesem Fluss benannt.

Durchquerte Départements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

in der Region Okzitanien:

in der Region Nouvelle-Aquitaine:

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gers River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quellhöhe gemäß geoportail.gouv.fr
  2. Mündungshöhe gemäß geoportail.gouv.fr
  3. Gers bei SANDRE (französisch)