Gertrudenkirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Patrozinium der Heiligen Gertrud von Nivelles (Kennzeichnung: (N)) oder Gertrud von Helfta (Kennzeichnung: (H)) tragen folgende Kirchen:

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche zur Hl. Gertraud in Barbian-Dreikirchen, Südtirol, Bozen-Trentino[3]
  • Pfarrkirche St. Gertraud in Margreid/Magre, Südtirol, Bozen-Trentino
  • Pfarrkirche St. Gertraud in Sulden-St. Gertraud, Südtirol, Bozen-Trentino
  • Kirche St. Gertraud in Ulten-St. Gertraud, Südtirol, Bozen-Trentino[4]

Lettland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • St. Gertrud-Kirche, Riga

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sv. Jedert, Pfarrkirche der Gemeinde Dravograd (Unterdrauburg)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nikola Raegener: Eine Hauskapelle für das Frauenmuseum. Bonner General-Anzeiger v. 20. März 2013
  2. Die St.-Gertrud-Kirche. Lutherstadt Eisleben, eisleben.eu
  3. Barbian: Kirchengeschichte, in der Datenbank Geschichte Tirol des Vereines „fontes historiae – Quellen der Geschichte“
  4. Eintrag über Gertrudenkirche auf Artisti Italiani in Austria, einem Projekt der Universität Innsbruck abgerufen am 27. Januar 2013
  5. Pfarrkirche St. Gertraud. ausservillgraten.info