Racing Cycles-Kastro Team

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gios-Deyser Leon Kastro)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Racing Cycles-Kastro Team
Teamdaten
UCI-Code TKT
Nationalität GriechenlandGriechenland Griechenland
Lizenz Continental Team
Gründung 2007
Disziplin Straße
Radhersteller Gios
Personal
Team-Manager GriechenlandGriechenland Nikolaos Koympenakis
Sportl. Leiter ItalienItalien Lorenzo Di Silvestro
GriechenlandGriechenland Stylianos Kefalakis
SerbienSerbien Dragan Spasić
Namensgeschichte
Jahre Name
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
Technal Kastro
Cosmote Kastro
Heraklion-Nessebar
Heraklion Kastro-Murcia
KTM-Murcia
Gios-Deyser Leon Kastro
Kastro Team
Racing Cycles-Kastro Team
Website
www.heraklionkastroteam.gr

Das Racing Cycles-Kastro Team ist ein griechisches Radsportteam.

Sportliche Leiter des in Heraklion ansässigen Teams sind Nikolaos Koympenakis, Stylianos Kefalakis, Dragan Spasić und Lorenzo Di Silvestro.

Die Mannschaft wurde 2007 als Continental Team unter dem Namen Technal Kastro gegründet. 2008 fuhr sie unter dem Namen Cosmote Kastro, 2009 als Heraklion-Nessebar, 2010 als Heraklion Kastro-Murcia und seit 2011 als KTM-Murcia. Im Laufe der Saison 2011 wurde das Team wie alle griechischen Teams aufgrund von Versäumnissen des griechischen Radsportverbands aus der Liste der Continental Teams gestrichen.[1] Unter dem heutigen Namen wurde das Team für die Saison 2012 wiederum durch den Weltradsportverband UCI als Continental Team registriert.

Saison 2015[Bearbeiten]

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten]

Zugänge Team 2014 Abgänge Team 2015
SerbienSerbien Marko Danilović Nankang-Fondriest

Saison 2014[Bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
27. Juni SerbienSerbien Serbischer Meisterschaft - Einzelzeitfahren CN SerbienSerbien Gabor Kasa

Abgänge – Zugänge[Bearbeiten]

Zugänge Team 2013 Abgänge Team 2014
GriechenlandGriechenland Stavros Papadimitrakis Gios-Deyser Leon Kastro (2012) GriechenlandGriechenland Konstantinos Efstathiou Sicot-Hemus 1896
AgyptenÄgypten Sherif Abd Alla Neoprofi GriechenlandGriechenland Ioannis Iliadis Sicot-Hemus 1896
GriechenlandGriechenland Vasileios Chairetakis Neoprofi GriechenlandGriechenland Konstantinos Papoutsas Sicot-Hemus 1896
GriechenlandGriechenland Nikolaos Gerolymatos Neoprofi GriechenlandGriechenland Panagiotis Karabinakis SP Tableware
GriechenlandGriechenland Konstantinos Iliadis Neoprofi ItalienItalien Fausto Fognini Unbekannt
GriechenlandGriechenland Dimitris Kamprianis Neoprofi ItalienItalien Tyron Giorgieri Unbekannt
GriechenlandGriechenland Eleftherios Pantelakis Neoprofi GriechenlandGriechenland Evangelos Karagiannakis Unbekannt
GriechenlandGriechenland Eftychios Vavourakis Neoprofi ItalienItalien Enrico Montanari Unbekannt
GriechenlandGriechenland Filimon Zachariou Neoprofi GriechenlandGriechenland Konstantinos Iliadis (bis 31.03.) Unbekannt
GriechenlandGriechenland Thanasis Giounis (ab 01.04.) Neoprofi GriechenlandGriechenland Eleftherios Pantelakis (bis 31.03.) Unbekannt
Zypern RepublikRepublik Zypern Christos Loizou (ab 01.04.) Salcano-Arnavutköy (2012)
SerbienSerbien Gabor Kasa (ab 01.05.) Salcano-Arnavutköy (2012)
SerbienSerbien Nebojša Jovanović (ab 01.05.) Partizan Powermove (2011)
GriechenlandGriechenland Michail Mavrikakis (ab 01.05.) Neoprofi
SerbienSerbien Ivan Stević (ab 25.06.) Tusnad Cycling Team
KuwaitKuwait Abdulhadi Alajmi (ab 01.11.) Neoprofi
SerbienSerbien Marko Danilović (ab 01.11.) Neoprofi
KuwaitKuwait Askar Al Enezi Faizal (ab 01.11.) Neoprofi

Mannschaft[Bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Sherif Abd Alla 30. Mai 1987 AgyptenÄgypten Ägypten
Abdulhadi Alajmi 5. Februar 1995 KuwaitKuwait Kuwait
Vasileios Chairetakis 12. Mai 1995 GriechenlandGriechenland Griechenland
Marko Danilović 23. April 1993 SerbienSerbien Serbien
Askar Al Enezi Faizal 14. Juni 1983 KuwaitKuwait Kuwait
Nikolaos Gerolymatos 10. August 1981 GriechenlandGriechenland Griechenland
Thanasis Giounis 27. Dezember 1982 GriechenlandGriechenland Griechenland
Nebojša Jovanović 27. März 1983 SerbienSerbien Serbien
Dimitris Kamprianis 21. Oktober 1972 GriechenlandGriechenland Griechenland
Gabor Kasa 3. Februar 1989 SerbienSerbien Serbien
Christos Loizou 30. April 1994 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern
Michail Mavrikakis 24. August 1994 GriechenlandGriechenland Griechenland
Stavros Papadimitrakis 1. Januar 1979 GriechenlandGriechenland Griechenland
Ivan Stević 12. März 1980 SerbienSerbien Serbien
Eftychios Vavourakis 3. März 1995 GriechenlandGriechenland Griechenland
Filimon Zachariou 14. Januar 1994 GriechenlandGriechenland Griechenland

Saison 2009[Bearbeiten]

Erfolge in den Continental Circuits[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
10.-15. Februar AgyptenÄgypten Gesamtwertung Tour d'Egypte 2.2 DeutschlandDeutschland Christoph Springer
17. Februar AgyptenÄgypten Grand Prix of Sharm-el-Sheikh 1.2 BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski
28. Juni BulgarienBulgarien Bulgarische Meisterschaft - Straßenrennen NC BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski
7. September BulgarienBulgarien 1. Etappe Tour of Bulgaria 2.2 BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski
8. September BulgarienBulgarien 2. Etappe Tour of Bulgaria 2.2 BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski
7.-12. September BulgarienBulgarien Gesamtwertung Tour of Bulgaria 2.2 BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski
19. September SerbienSerbien Tour of Vojvodina II part 1.2 BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 8. BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski (29.)
2010 - -
2012-2014 - -

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 - -
2010 5. SpanienSpanien Francisco Mancebo (8.)
2012-2014 - -

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 43. BulgarienBulgarien Spas Gjurow (168.)
2010 42. SpanienSpanien Rafael Serrano (208.)
2012-2013 - -
2014 82. AgyptenÄgypten Sherif Abd Alla (414.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 66. BulgarienBulgarien Iwajlo Gabrowski (85.)
2010 71. SpanienSpanien Francisco Mancebo (208.)
2012 68. SpanienSpanien Francisco José Pacheco (365.)
2013 - -
2014 75. SerbienSerbien Ivan Stević (160.)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsportnews.com vom 27. August 2011: UCI entzieht griechischen Continental-Teams die Lizenz