Gmina Człopa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gmina Człopa
Wappen von Człopa
Gmina Człopa (Polen)
Gmina Człopa
Gmina Człopa
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Westpommern
Powiat: Wałcz
Fläche: 6,33 km²
Geographische Lage: 53° 5′ N, 16° 6′ OKoordinaten: 53° 5′ 0″ N, 16° 6′ 0″ O
Höhe: 74 m n.p.m.
Einwohner: 2354
(31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 78-630
Telefonvorwahl: (+48) 67
Kfz-Kennzeichen: ZWA
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK 22 Kostrzyn nad Odrą ↔ Grzechotki
DW 177 Czaplinek ↔ Wieleń
Schienenweg: kein Bahnanschluss
Nächster int. Flughafen: Stettin-Goleniów
Gmina
Gminatyp: Stadt- und Landgemeinde
Gminagliederung: 31 Ortschaften
12 Schulzenämter
Fläche: 249,90 km²
Einwohner: 5032
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 20 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3217023
Verwaltung
Adresse: ul. Strzelecka 2
78-630 Człopa
Webpräsenz: www.czlopa.pl



Die Gmina Człopa (Gemeinde Schloppe) ist eine Stadt- und Landgemeinde in der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Hauptsitz ist der Ort Człopa. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 250 km² mit 5032 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage der Gemeinde im Powiat Wałecki

Die Gemeinde liegt im Süden des Powiat Wałecki (Kreis Deutsch Krone), welches im Südosten der Woiwodschaft Westpommern liegt.

Durch das Gemeindegebiet zieht sich das Flüsschen Człopica (Mühlenfließ), das nahe der Stadt Człopa entspringt und nach 29 Kilometern in die Drawa (Drage) mündet.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet wird durch zwei bedeutende Straßen erschlossen:

Das übrige Gemeindegebiet wird durch Nebenstraßen und Landwege erschlossen.

Eine Bahnanbindung besteht seit dem Ende des 20. Jahrhunderts nicht mehr. 1899 und danach war die Bahnstrecke Kreuz–Schloppe–Deutsch Krone angelegt worden. Jetzt ist die als Linie 412 noch von der Polnischen Staatsbahn betriebene Strecke stillgelegt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Stadt- und Landgemeinde Człopa gehören - neben dem Hauptort Człopa - folgende Schulzenämter und übrige Ortschaften:[2]

Schulzenämter Ortsteile
Bukowo (Buchholz)
  • Czaplice (Gramsthal)
  • Krąpiel (Krumpohl)
  • Nałęcze (früher zu Schloppe gehörig)
  • Orzeń (früher zu Schloppe gehörig)
  • Podgórze (früher zu Schloppe gehörig)
  • Podlesie (früher zu Schloppe gehörig)
  • Zwierz (früher zu Schloppe gehörig)
Drzonowo Wałeckie (Drahnow)
  • Drzonowo ZR (Gut Drahnow)
Dzwonowo (Schönow)
  • Dłusko (Gramswalde)
  • Jagoda (früher zu Zützer gehörig)
  • Rybakówka (früher zu Schloppe gehörig)
Golin (Gollin)
  • Brzeżniak (Birkholz)
  • Miradź (Grüneberg)
  • Jelenie (Bußberg)
  • Pustelnia (Salmer Teerofen)
Jaglice (Jagolitz) -
Mielęcin (Mellentin)
  • Trzcinno (früher zu Niekosken gehörig)
Pieczyska (Bevilsthal) -
Przelewice (Prellwitz) -
Szczuczarz (Zützer) -
Trzebin (Trebbin) -
Wołowe Lasy (Eichfier) -
Załom (Salm)
  • Jeleni Róg (Dype/Düpe)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Człopa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Sołectwa gminy Człopa (Orte der Gemeinde Człopa). Abgerufen am 4. April 2013 (polnisch).