Gourmand World Cookbook Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Der Gourmand World Cookbook Award ist ein Preis, der die besten Koch- und Getränkebücher der Welt in unterschiedlichen Kategorien auszeichnet. Gegründet wurde er von Edouard Cointreau im Jahr 1995 als „World Cookbook Awards“. Im Jahr 2001 erfolgte die Umbenennung in die jetzige Form. Die Preisverleihung erfolgte an verschiedenen Orten, u.a. in London, Peking, Kuala Lumpur und dem schwedischen Grythyttan. Seit 2009 findet sie in Paris statt, erst im Palais Royal, dann im Folies Bergère, wo sie auch 2012 wieder sein wird. Insgesamt werden Preise in mehr als 40 Kategorien für Kochbücher und 18 für Getränkebücher vergeben (Stand 2008).

Die Zielsetzung des Preis ist die „gute Küche“ aller Nationen, Völkerverständigung zu fördern und somit auch ein größeres Bewusstsein für gutes, vielfältiges und gesundes Essen und Trinken weltweit zu erreichen.

Im Jahr 2009 wurden über 8000 Bücher aus 136 Ländern eingereicht. Diese mussten sich zuerst in nationalen Wettbewerben qualifizieren. Die Einteilung der Bücher in die Auszeichnungskategorien übernimmt eine internationale Jury, die aus vier bis fünf Mitgliedern besteht.

Bekannte Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]