Großer Mechowsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Großer Mechowsee
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Zuflüsse Mechowbach aus dem Krüselinsee; Rohrpöhle über Weutschsee
Abfluss Mechowbach
Orte am Ufer keiner
Daten
Koordinaten 53° 15′ 35″ N, 13° 24′ 21″ OKoordinaten: 53° 15′ 35″ N, 13° 24′ 21″ O
Großer Mechowsee (Mecklenburg-Vorpommern)
Höhe über Meeresspiegel 70,8 m ü. HN
Fläche 32,1 ha
Maximale Tiefe > 10 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFE

Der Große Mechowsee in Mecklenburg-Vorpommern liegt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte im Osten Mecklenburgs im Naturpark Feldberger Seenlandschaft und der gleichnamigen Gemeinde südöstlich von deren Hauptort Feldberg. Der See ist ungefähr 900 Meter lang und über 500 Meter breit. Das Ostufer gehört zum Land Brandenburg. Der See liegt im Verlauf des nach ihm benannten Mechowbachs, der aus dem Krüselinsee kommt und in den Großen Küstrinsee mündet, durch den das Lychener Gewässer fließt, ein linker Nebenfluss der Havel. Der Große Mechowsee verfügt über zwei markante Buchten im Süden. Das Seeufer ist recht hügelig und fast durchgängig bewaldet.

Der Große Mechowsee gehört zum Naturschutzgebiet Krüselinsee und Mechowseen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Topografische Karte 1:100.000: C 2746 Prenzlau (Landesvermessungsamt Mecklenburg-Vorpommern)
  • Karte Nordland Kartenverlag GmbH, 1. Juli 1992
  • Karte Tourist Verlag GmbH, Laufzeit 1992–1994