Hans Klering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hans Klering (2. v. r.) auf den Filmfesttagen auf dem Lande Frühjahr 1954

Hans Karl Klering (geb. Scharnagl; * 8. November 1906 in Berlin; † 30. Oktober 1988 in Ost-Berlin) war ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Sprecher, Grafiker und Autor. Er war Gründungsmitglied der DEFA, einer ihrer Direktoren und Vorstandsvorsitzender.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grabstätte

Klering war der Sohn eines Transportarbeiters und einer Näherin. Von 1921 bis 1924 absolvierte er eine Lehre als Handelsgehilfe in einem Futtermittelgeschäft, war dann zunächst arbeitslos und später als Hafenarbeiter und Plakatmaler tätig. Im Jahr 1926 trat er in die KPD ein. In Köln und Berlin war er Mitglied von Agitpropgruppen wie Rote Raketen, Blaue Blusen und Kolonne Links. 1931 ging er in die Sowjetunion und kehrte erst 1945 nach Deutschland zurück.

Im Jahr 1946 war er als Lizenzträger einer der Gründer der DEFA und bis 1950 ihr künstlerischer Direktor und Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Seit 1950 spielte er in zahlreichen DEFA-Filmen kleinere Rollen. Im Jahr 1969 spielte er zum Beispiel im DEFA-Indianerfilm Tödlicher Irrtum eine Nebenrolle als Mitch Chandler.

Hans Klering erhielt zahlreiche staatliche Auszeichnungen, unter anderen 1981 die Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold und 1986 den Karl-Marx-Orden. Er wurde auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde in der Gräberanlage für die Opfer und Verfolgten des Naziregimes beigesetzt.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Frau Elsa Korén und die gemeinsamen Töchter Helga und Juliane waren beziehungsweise sind auch Schauspieler.

Pawel Klering (* 3. März 1946), der Sohn von Hans Klering aus der Ehe mit Antonia Nizkowskaja, ein promovierter Biophysiker, lebt mit der Familie in Berlin. Die Enkelinnen von Hans Klering, Anna und Anastasia Klering, sind als Bühnen- bzw. Kostümbildnerin am Filmstudio Babelsberg tätig.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Sowjetfilm heute und morgen. In: Der deutsche Film. Fragen. Forderungen. Aussichten. Bericht vom Ersten Deutschen Film-Autoren-Kongreß, 6. – 9. Juni 1947 in Berlin. Berlin 1947, S. 69–78.
  • Vorbemerkung. In: Die Rolle des Autors im Filmschaffen. Zwei sowjetische Aufsätze. (= Beiträge zu Fragen der Filmkunst. Heft 5) Berlin 1953, S. 5–6.
  • Meine Universität: Das Leben. Hans Klering erzählt:
    • (1) Der erste Filmtag. In: Filmspiegel Nr. 11 vom 31. Mai 1967, S. 10–11.
    • (2) Auf großer Fahrt. In: Filmspiegel Nr. 15 vom 26. Juni 1967, S. 22–23.
    • (3) Erinnerungen an Dowschenko. In: Filmspiegel Nr. 16 vom 26. Juli 1967, S. 22–23.
    • (4) Bei Romm und Sawtschenko. In: Filmspiegel, Nr. 17, 1967, S. 22–23.
    • (5) Der Überfall. In: Filmspiegel Nr. 19, 1967, S. 22–23.
    • (6) Wieder in der Heimat. In: Filmspiegel Nr. 23, 1967, S. 22–23.
  • Ihr Leben – unsere Geschichte (4). Die Anfänge der DEFA. In: URANIA 10/79. (= Populärwissenschaftliche Monatsschrift) Leipzig, Berlin 1979.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmuth Pelzer: Hans Klering. Berlin 1961.
  • Klaus Klingbeil: Er diente ehrlich friedlichem Aufbau. Dem Schauspieler Hans Klering zum Gedenken. In: Berliner Zeitung vom 2. November 1988.
  • Ralf Schenk: Hans Klering. In: Schenk, Ralf (Hrsg.): Fünfzig Schauspieler in Babelsberg. Berlin 1995, S. 137–140.
  • Helga Schwarz-Stötzer: Hans Klering – Gesundheit Freunde …! In: Schwarz-Stötzer, Helga. Mit Leib und Seele. 25 Porträts bekannter Schauspieler der DDR. Berlin 1990, S. 99–108.
  • Frank-Burkhard Habel, Volker Wachter: Lexikon der DDR-Stars. Schauspieler aus Film und Fernsehen. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 1999, ISBN 3-89602-304-7, S. 169.
  • Peter ErlerKlering, Hans. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 1, Ch. Links, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hans Klering – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien