Harlow (Essex)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harlow District
Harlow
Lage in Essex
Status District
Region East of England
Verw.grafschaft Essex
Verwaltungssitz Harlow
Fläche 30,54 km² (337.)
Einwohner 78.300 (304.)
ONS-Code 22UJ
Website www.harlow.gov.uk

Harlow ist eine Stadt in Essex im Südosten Englands. Sie entstand 1947 als New Town aus den Ortschaften Harlow, Great Parndon, Latton, Little Parndon and Netteswell und ist heute mit ca. 80.000 Einwohnern einer der größten nordöstlichen Vorstädte Londons. Verwaltungstechnisch ist Harlow sowohl Stadt als auch Distrikt in Essex.

Harlow war die erste britische Stadt, die mit einer Fußgängerzone in der Innenstadt ausgestattet wurde; außerdem entstand hier 1951 das erste Wohnhochhaus des Landes; es steht heute unter Denkmalschutz.

Lage[Bearbeiten]

Harlow liegt rund 30 km nordöstlich von Londons Stadtzentrum. Es verfügt über einen Autobahnanschluss an der M11 (London-Cambridge) und über einen Bahnhof an der Strecke London-Cambridge.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend ist seit dem Neolithikum besiedelt; in Parndon wurde eine Axt gefunden, die auf ca 6000 v. Chr. datiert wurde. Der Ortsname Harlow deutet auf eine Gründung durch die Angelsachsen. Harlow wurde in der Magna Charta erwähnt und blieb lange Zeit ein typisches Landdorf.

Politik[Bearbeiten]

Harlow ist ein Wahlkreis für das Britische Unterhaus und wird zur Zeit (2006) vom Labour-Politiker Bill Rammell vertreten. Er konnte sich 2005 mit einem knappen Vorsprung von 97 Stimmen gegen seinen konservativen Herausforderer durchsetzen. Der Ausbau als New Town nach dem Zweiten Weltkrieg geht auf den Stadtplaner Sir Frederick Gibberd zurück.

Sport[Bearbeiten]

Harlow ist Heimat des Fußball-Clubs Harlow Town F.C.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

In Harlow wurden geboren bzw. lebten folgende bekannte Persönlichkeiten:

51.7791666666670.12805555555556Koordinaten: 51° 47′ N, 0° 8′ O