Carl Jenkinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Jenkinson
Carl Jenkinson as a West Ham United player September 2014.jpg
Carl Jenkinson (2014)
Spielerinformationen
Name Carl Daniel Jenkinson
Geburtstag 8. Februar 1992
Geburtsort HarlowEngland
Größe 187 cm
Position Außenverteidiger (rechts)
Junioren
Jahre Station
2000–2010 Charlton Athletic
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011
2010
2010
2011–
2014–2016
2017–2018
Charlton Athletic
Welling United (Leihe)
Eastbourne Borough (Leihe)
FC Arsenal
West Ham United (Leihe)
Birmingham City (Leihe)
8 (0)
10 (0)
4 (0)
37 (1)
52 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009
2010
2011
2013–
2012–
England U-17
Finnland U-19
Finnland U-21
England U-21
England
1 (0)
3 (1)
1 (0)
6 (1)
1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. Januar 2016

2 Stand: 5. Dezember 2016

Carl Daniel Jenkinson (* 8. Februar 1992 in Harlow) ist ein englischer Fußballspieler mit finnlandschwedischen Wurzeln[1], der seit Juni 2011 beim FC Arsenal unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carl Jenkinson begann seine Karriere im Jahr 2000 in der Jugendakademie von Charlton Athletic. Noch bevor er zur Saison 2010/11 er den Sprung in den Profikader schaffte, wurde Anfang des Jahres 2010 an den Sechstligisten Welling United verliehen[2], wo er bis zum Ende seiner Leihzeit zehn Ligapartien bestritt. Im November 2010 wurde der Doppelstaatsbürger für drei Monate an Eastbourne Borough verliehen.[3] Doch nach nur vier Ligaspiele wurde Jenkinson von Charlton Athletic wieder zurückgerufen.[4] Sein Pflichtspieldebüt für Charlton gab er am 15. Dezember beim Spiel in der Football League Trophy gegen den FC Brentford.[5] Bis zum 15. Februar 2011 musste er warten, bis er auch in der Liga seinen Einstand geben konnte, die Partie gegen Hartlepool United endete aber mit einer 1:2-Niederlage.[6] Bis zum Saisonende konnte er acht Ligaeinsätze für sich verbuchen.

Im Juni 2011 unterschrieb er einen Vertrag beim Topklub FC Arsenal[7], für eine unbekannte Ablösesumme, die auf circa eine Million Pfund Sterling geschätzt wird.[8] Erstmals für das Profiteam kam er in der Saisonvorbereitung 2011 während der Asien-Reise zum Einsatz. Sein Pflichtspieldebüt folgte am 16. August in der Playoffrunde der UEFA Champions League-Qualifikation gegen den italienischen Vertreter Udinese Calcio, wo er in der 54. Minute Johan Djourou ersetzte.[9] In seinem zweiten Ligaspiel für Arsenal, musste er bei der 2:8-Niederlage gegen Manchester United in der 77. Minute mit einer gelb-roten Karte das Feld verlassen.[10]

Nachdem nach dem Abgang von Bacary Sagna zusätzlich Mathieu Debuchy und Calum Chambers für die Rechtsverteidigerposition verpflichtet wurden, wurde Jenkinson für die Saison 2014/15 an West Ham United ausgeliehen.[11] Im Sommer 2015 wurde Jenksinsons Vertrag bei Arsenal langfristig verlängert und die Leihe mit West Ham auf die Saison 2015/16 ausgedehnt.[12] Nach einer Knieverletzung[13] kehrte Jenkinson im Frühjahr 2016 zum FC Arsenal zurück.[14]

Am 21. August wurde bekanntgegeben, dass Jenkinson an den Zweitligisten Birmingham City für eine Saison (2017/18) verliehen wird.[15]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuerst spielte Jenkinson viermal für die englische U-17-Nationalmannschaft, doch entscheid sich danach aufgrund der Nationalität seiner Mutter für die finnischen Jugendnationalmannschaften zu spielen.[16] Für die finnische U-18-Nationalmannschaft lief er einmal auf. Sein erstes Spiel für die U-19-Nationalmannschaft Finnlands absolvierte er bei einer 0:2-Niederlage gegen Polen. Sein erstes Tor erzielte er beim 6:2-Kantersieg über Moldawien. Am 3. Juni 2011 bestritt er sein erstes Länderspiel für die U-21-Nationalmannschaft beim 0:0-Unentschieden gegen Malta, als er in der 66. Minute für Henri Toivomäki eingewechselt wurde.[17]

Am 13. November 2012 wurde Jenkinson von Roy Hodgson erstmals für die A-Nationalmannschaft Englands nominiert, als er nachträglich für ein Freundschaftsspiel gegen Schweden aufgeboten wurde.[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carl Jenkinson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arsenal teen Jenkinson keen to choose England over the Finns independent.co.uk, am 18. August 2011, abgerufen am 25. Februar 2016
  2. Charlton Athletic youngster Carl Jenkinson close to joining Welling United on work experience (englisch), abgerufen am 17. August 2011
  3. Eastbourne boss Garry Wilson pleased with new recruits, news.bbc.co.uk
  4. Charlton recall Carl Jenkinson from Eastbourne Borough, news.bbc.co.uk
  5. Jenkinson debuts; Dailly returns. Charlton Athletic. Archiviert vom Original am 15. Februar 2011. Abgerufen am 20. August 2011.
  6. Hartlepool 2-1 Charlton, news.bbc.co.uk
  7. Carl Jenkinson Joins Arsenal. Arsenal F.C.. 8. Juni 2011. Abgerufen am 20. August 2011.
  8. Carl Jenkinson to join Arsenal in £1m deal. The Scotsman. 9. Juni 2011. Abgerufen am 20. August 2011.
  9. Theo Walcott's early strike gives jittery Arsenal edge over Udinese, guardian.co.uk
  10. ManU schlägt Arsenal 8:2 – Dzekos Viererpack für City, welt.de
  11. Jenkinson joins West Ham United on loan
  12. http://www.arsenal.com/news/news-archive/20150714/jenkinson-returns-to-west-ham-on-loan Jenkinson return to West Ham on Loan, 14. Juli 2015.
  13. FC Arsenal: Carl Jenkinson suffers knee injury, 26. Januar 2016, abgerufen am 17. März 2016.
  14. Carl Jenkinson back in training with Arsenal, abgerufen am 17. März 2016.
  15. Offiziell: Birmingham holt Arsenal-Duo Jenkinson und Bramall. (transfermarkt.de [abgerufen am 21. August 2017]).
  16. Haines, Gary: Fin-land of dreams. In: CAFC.Digital-Ink.co.uk, Charlton Athletic Football Club, 7. Januar 2010. Archiviert vom Original am 2. November 2013. Abgerufen am 20. August 2011. 
  17. Finland and Malta draw blank in qualifying opener, uefa.com
  18. kicker online (Hrsg.): Rooney fehlt - Hodgson nominiert Zweitliga-Spieler Zaha. 13. November 2012, abgerufen am 13. November 2012.