Harry Gallatin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Harry Gallatin
Spielerinformationen
Voller Name Harry J. Gallatin
Spitzname The Horse, Farmer
Geburtstag 26. April 1927
Geburtsort Roxana, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Forward-Center
College Truman State University
NBA Draft 1948, 40. Pick, New York Knicks
Vereine als Aktiver
1948–1957 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
1957–1958 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
Vereine als Trainer
1962–1965 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten St. Louis Hawks
1965–1966 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks

Harry Gallatin (* 26. April 1927 in Roxana, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler und -trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Nach seiner Zeit an der Truman State University meldete sich Harry Gallatin für den BAA-Draft 1948 an. Die New York Knicks wählten ihn an 40. Stelle. Er konnte sich schnell in der BAA und nach der Fusion 1949 in der NBA durchsetzen. 1951 wurde er dank durchschnittlich 12,8 Punkten und 12,1 Rebounds zum ersten All-Star Game eingeladen. Dies wiederholte sich in den folgenden sechs Jahren. In der Saison 1953/54 war er mit 1.098 Rebounds insgesamt und 15,2 pro Spiel der beste Spieler in beiden Kategorien. Belohnt wurde er mit der Wahl ins All-NBA First Team. Im folgenden Jahr wurde er als zweitbester Rebounder der Liga ins All-NBA Second Team gewählt. Der Meistertitel blieb ihm mit den Knicks verwehrt. 1951 verlor man im Finale mit 3:4 gegen die Rochester Royals, ein Jahr später erneut mit dem knappest möglichen Ergebnis gegen die Minneapolis Lakers. 1953 traf die Mannschaft im dritten Finale in Folge erneut auf die Lakers, die diesmal klar mit 4:1 gewinnen konnten.

Am 3. April 1957 wurde er zusammen mit Dick Atha und Nathaniel Clifton zu den Detroit Pistons transferiert. Die Knicks erhielten im Gegenzug Mel Hutchins und Charlie Tyra. Nach einer soliden Saison in Detroit beendete er seine Spielerkarriere im Alter von 31 Jahren. In zehn Jahren BAA und NBA erzielte er durchschnittlich 13 Punkte pro Spiel. In den acht Jahren in denen die Werte statistisch erfasst wurden, war er mit 11,9 Rebounds pro Spiel einer der dominanten Spieler unter dem Korb.

1991 wurde er als Spieler in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Zu Beginn der Saison 1962/63 verpflichteten ihn die St. Louis Hawks als Trainer. Nachdem die Hawks im Vorjahr die Playoffs klar verpasst hatten, erreichten sie diese unter Gallatin mit einer Siegquote von 60 %. Dort unterlag das Team den Los Angeles Lakers mit 3:4 im Division Final. Gallatin wurde in der erstmals stattfindenden Wahl zum Coach of the Year gewählt. Im folgen Jahr wurden die Playoffs erneut erreicht, diesmal unterlag man den San Francisco Warriors im Division Final mit 3:4. In der Saison 1964/65 kehrte Gallatin nach 33 Spielen zu seinem alten Team aus New York zurück. Nach einem wenig erfolgreichen Jahr beendete er seine Trainerkarriere Ende November 1965.

Weblinks[Bearbeiten]